» Diskussionsforum » Elektrotechnik

Kosten - Elektriker - BUS in Einfachvariante

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
17.2. - 18.2.2021
5 Beiträge | 5 Autoren 5
Hi Community,
meine Frau und ich sind nun beim Elektriker angelangt. Wir möchten das elektrische eher low-Tech haben bis auf eine zentrale Steuerung der RAFFSTORE und ein wenig zentrale Lichtsteuerung im Wohn/Ess/Küchenbereich. Daher hat Elektriker1 eine KNX in Einfachvariante angeboten. Eine Satanlage, sowie Videogegensprechanlage brauchen wir nicht. Was haltet Ihr von den Kosten? Nehmen oder noch einen 3. Fachbetrieb anfragen.
Der Elektriker 2 ist preislich ähnlich unterwegs, allerdings bieten die ein „myHome“-Bus an. Was würdet Ihr hier bevorzugen. Was ist einfacher und langlebiger und die gescheitere Lösung?
–> Alle untenstehenden Preise vom Elektriker 1 sind netto, in Summe um die EUR 19.000,-
--> Angebot vom 2. Elektriker 2 bekommen wir noch. Im Erstgespräch hat sich aber schon herauskristallisiert, dass es ca. auf das gleiche kommt, halt mit dem myHome-System.
Installationsmaterial Wohnhaus → EUR 4.4445,-
Drähte, Kabeln, Muffen, Putz, Schaum, Schalter, Rahmen, Relais, BMW, etc.
KNX Bussystem → EUR 2.721,-
KNX Spannungsversorung, 2. aktoren für RAFF, Wetterstation GIRA, 2 Glastaster, 4 Einfachtaster und 15 Sunden Elektrotechnier um 54,- /h
EDV-Schrank und Panel → EUR 251,-
Hauptverteiler → EUR 2.653,-
Unterputz-Zählerverteiler, etc.
Anschluss Heizsystem → EUR 104,-
MONTAGEARBEIT 90 Partiestunden à 98→ EUR 8.820,-

 
 
18.02.2021
Hallo,
ich würde auf jeden Fall KNX bevorzugen.
KNX ist ein Standard auf den mehr als 400 Hersteller setzen, dementsprechend ist man sehr flexibel und das System langlebig.
Außerdem gibt es viele Elektriker und Systemintegratoren, die sich mit KNX auskennen.
Von myHome muss ehrlich gesagt sagen hab ich noch nie etwas gehört.
Wir haben auch eine Zeit lang überlegt ob Loxone oder KNX. Haben uns dann aus den oben genannten Gründen für KNX entschieden.
Hoffe das hilft
18.02.2021
auf jeden fall knx. Ist auch nicht teurer, wenn man die richtigen komponenten kauft und man ist für die zukunft und für erweiterungen gewappnet
18.02.2021
Ich kann auch nur zu KNX raten, alles andere sehe ich eher als proprietäres Spielzeug mit ungewisser Zukunft! Wie schon uzi10 schrieb, muss KNX nicht teurer als andere Smart Home Lösungen sein, wenn mach sich auf die Basics (Licht + Beschattung) beschränkt und günstige Kompontenten (z.B. MDT) auswählt.

Aber: Wenn du dann mal die Möglichkeiten erkennst, dann kommt der Appetit! Deshalb plane großzügig, ein paar Rohre mehr kosten nicht die Welt - du musst ja nicht gleich alles ausführen!

Die Preise scheinen mir eher am unteren Ende angesiedelt, ich vermisse in der Liste allerdings Aktoren für das Licht!

Gruß
GKap


18.02.2021
Kommt mir auch eher preiswert vor. Hängt aber natürlich von der Hausgröße / Anzahl Raffstores etc. ab. Zum Vergleich: wir kommen für 160m²+Keller / 8 Raffstores/ 120 Steckdosen, KNX für 8 Raffstores & 40 Lichtauslässe, Splitwärmepumpe, Vorbereitung PV und Ladestation Garage)
auf ca. 12.500 EUR,
-davon 8.000 EUR Elektriker (Verteiler ohne Inhalt, Arbeit, teilweise Material wie zB Fundamenterder, Leerrohre),
-4.000 EUR Material Elektro (Verteilereinbau, alle Schalter etc., KNX komplett, Kabel und Aderleitungen)
-500 EUR Material Rohinstallation Netzwerk ohne Switch etc. (Kabel, Schrank, Patchpanel etc. )

Teilweise waren wir sparsam unterwegs (KNX zb nur die günstigen 24fach Aktoren und 8-fach Tasterinterfaces für "normale" Taster), teilweise teuer ("besseres" Schalterprogramm, 8 Lichtkreise mit jeweils eigenen RCBO und für jedes Zimmer mindestens einen eigenen Leitungsschutzschschalter für die Steckdosen. 

Wir haben aber unzählige Arbeitswochen Eigenleistung reingesteckt und einen großen Teil des Materials günstig (teils wesentlich mehr als 50% unter Elektrikerpreisen) im Internet eingekauft....Wir haben wirklich einiges selbst gemacht (Abbrucharbeiten Estrich etc., Spachteln & Ausmalen, Trockenbau, diverse Betonarbeiten etc.) aber vom Zeitaufwand her war Elektro mit Abstand der größte Posten....

Bus würde ich nur KNX nehmen und alles andere ignorieren.
18.02.2021
Ich bin am Ende auch vor KNX oder gar nix bzw konventionelle Installation gestanden und habe mich jetzt für zweiteres entschieden... Für die paar bescheidenen Wünsche hinsichtlich Licht und Beschattung  imo ein Overkill


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Elektrotechnik