» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

KNX System rekonstruieren

6 Beiträge | 12.4. - 13.4.2019
Wie der Titel schon sagt, habe ich den Auftrag bekommen eine bestehende Automatisierung zu rekonstruieren. Hat das hier schon jemand gemacht? Macht es Sinn die bestehenden Gruppenadressen und pysikalischen Adressen zu rekonstruieren, oder ist es weniger zeitaufwendig gleich alles neu zu machen. In dem Fall müsste sich der Kunde auf einige Änderungen einstellen, bzw. müsste sich mit mir zusammen setzen und seine Wünsche definieren. Änderungen können ja auch Verbesserungen sein.

 
12.4.2019 17:47
Ich denke neu von vorne beginnen ist einfacher. Ich hab bei uns im Büro bei einer 20Jahre alten knx/eib Installation ein paar Änderungen machen müssen, das war trotz vorhandener Projektdatei eine challenge. Dokumentation oder sinnvolle Onjektbenennungen waren damals wohl ein unbekanntes Terrain auf das man sich noch nicht vorgewagt hatte. 

Ich hoffe dass du die Handbücher wo findest sonst kannst gleich den Schaltschrank auch neu machen. 
12.4.2019 18:56
Die Installation ist noch nicht so alt.
Maximal 2 Jahre würde ich sagen.
Zumindest gibt es für alle Busteilnehmer die ETS5 Produktsoftware,
12.4.2019 19:27
Rekonstruieren heißt du hast keine Projektdatei?


13.4.2019 9:05
Genau...
Der Kunde dürfte das Speichermedium mit der Projektdatei, das er vom Inbetriebnehmer bekommen hat, verloren haben.
13.4.2019 10:39
Ich frag gar nicht warum er den Inbetriebnehmer nicht einfach nach einer Sicherheitskopie fragt...

Es gibt was dass ein KNX-Projekt zu einem gewissen Grad rekonstruieren kann (hast du vermutlich schon gefunden) https://my.knx.org/shop/product?product_type_category=etsapps&product_type=reconstruction

Aber da hast du keine Benennungen, Beschreibungen, und ganz billig ist es auch nicht. Aber billiger als eine Woche oder 2 alles neu zu parametrisieren...
13.4.2019 18:59
Vemutlich gibt es keine Sicherheitskopie, sonst hätte ich diesen Auftrag nicht bekommen.

Ich habe seit gestern ca 7 Stunden an dem Projekt gearbeitet und  habe es komplett neu geschrieben.
Mir fehlt jetzt noch das Licht im Untergeschoss und die Zentralfunktionen für Licht und Beschattung.

Ich denke mit ca 15 Stunden für alles zusammen wird es sich ausgehen.

Da spielt die ETS5 schon ihre Stärken aus.
Mit der ETS3 ginge das nicht, die war viel viel langsamer.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum