» Diskussionsforum » Forum für Sonstiges

Keramikmesser schleifen

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
5.9. - 11.9.2021
7 Beiträge | 3 Autoren 7
nAbend,

Schön langsam werden die Keramikmesser stumpf, hat jemand einen Tip für einen Schleifstein ( oder Gerät) für Keramikmesser?
Es sind keine hochpreisigen Keramikmesser, wills jedoch nicht wegschmeißen, nur weils stumpf sind....

Es soll was Ordentliches sein, muss aber nicht Oberklasse sein...

Danke und LG
Wolfgang

 
 
5.9.2021 (#1)
Worksharp WS1 (oder Ken Onion) mit Schleifband für Diamandmesser.
9.9.2021 (#2)
Danke!
schau mas amal an.
LG Wolfgang
9.9.2021 (#3)
Ich hab noch ein paar ältere... kann die gerne mal an die Nassschleifmaschine halten und schauen was passiert. Ich geh davon aus, dass ich das Zeug problemlos schleifen kann - ist ja sicher weicher als der Stein.


10.9.2021 (#4)
Danke...
Wär ma da allerdings net so sicher, laut Internet braucht ma an Diamantschleifer dafür....
Lg Wolfgang
10.9.2021 (#5)
unser Nassschleifgerät ist älter als ich... bisher hat das noch alles geschliffen, was ich da rein gehalten hab... 
11.9.2021 (#6)
Na dann... interessieren tatsächlich mich schon...
DANKE!!!
Lg Wolfgang
11.9.2021 (#7)
Bevor dus probierst....

Bei Keramikmesser handelt es sich um neue, moderne Messer, die nicht geschmiedet, sondern aus einem Pulver geformt und unter Hochdruck gepresst werden. Bei diesem Pulver handelt es sich um Zirkonia-Keramik. Dies ist eine Mischung aus der herkömmlichen Keramik, einem Tonmineral, wie es bereits die antiken Griechen benutzt haben, und Zirkonoxid. Zirkonoxid wiederrum ist ein farbloser, geruchloser Feststoff. Dieser wird aus Zirkonsalzen gewonnen. Dabei handelt es sich um ein Mineral, das unter anderem in Pakistan zu finden ist.  
Zikonia-Keramik wurde ursprünglich in der Raumfahrttechnik entwickelt und dient dort unter anderem als Hitzeschild für Spaceshuttles. Aber auch in der Medizintechnik findet es Anwendung, beispielsweise bei Zahnprothesen. Das Pulver, welches Zirkonia-Keramik zunächst ist, wird unter hohem Druck und einer enormen Hitze in Form gepresst. Hierdurch kommt einer der härtesten Werkstoffe der Welt zustande, der sich auch an hartem Stahl problemlos messen lässt.

https://damastmesser-welt.com/test/keramikmesser/

Lg Wolfgang


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Forum für Sonstiges