» Diskussionsforum » Fenster & Türen-Forum

Josko vs. Internorm - Entscheidung muss her

20 Beiträge | letzte Antwort 15.10.2018 | erstellt 10.10.2018
Hallo zusammen!

mir liegen Angebote von Josko und Internorm vor:

2 Fix-Verglasungen, 3 Balkontüren, riesige HST, mehrere Fenster, ingesamt gute 50qm Fensterfläche verteilt auf 20 Fenster (inkl. Keller)

Josko: Platin (EG) und Safir (OG), Quadro Safe, jew. 2 Fensterkontakte
Internorm: HF310 und KF410, RC2N, Kontakt im Griff

Design: Josko > Internorm
Fensterkontakt: identisch bzw. Griff bei Internorm leicht besser
Qualität? Josko: Vollholz und Glasfaster vs Internorm: Furnier und PVC?

Sonnenschutz: Raffstores, Preisdifferenz hier nicht so extrem.

Preisdifferenz ist jedoch beachtlich, bereinigt 60% wäre Josko teurer. Mit etwas Rabatt vllt. etwas weniger, abe rim zweistelligen Tausenderbereich wohl trotzdem.

1. Hat mir Josko viel zu wenig Rabatt eingeräumt? (Standardrabatt + Mengenrabatt 10% + Aktionsrabatt 5%)

2. Wie gewichtig ist der Qualitätsunterschied/Dämmwertunterschied zw. den zwei bzw. vier Fenstertypen?

Design wäre - auf Grund Glasbündigkeit und Innenbündigkeit - Josko vorne.

Würdet ihr bei einem derartigen Preisgefälle unbedingt zu Internorm raten? Oder ist der Aufpreis auf Grund Glasfaster/Qualität/Optik (subjekt) zumindest etwas gerechtfertigt?

Vielen Dank für Eure Meinungen!!
10.10.2018 13:21
im2 stelligen Tausenderbereich teurer

da kann was im angebot nicht stimmen, da hat sich einer von beiden verrechnet.
10.10.2018 14:09
Wenn Du auf Optik mehr Wert legst, wäre Josko mit der Flächenbündigkeit die erste Wahl.

Legst Du hingegen Wert auf Technik vor Optik würde ich hier zu Internorm greifen.

Der Unterschied liegt hier im Detail.

Verglasung/Wärmedämmung
Josko verlegt die Glaskante wegen der Optik weit nach außen. Daher außen keine Glaskantenüberdämmung und raumseitig eine breite Ansicht der Glasleiste.
Internorm hat eine Glaskantenüberdämmung. Dadurch bleiben die Glas- und Beschalgsfalz wesentlich wärmer und Kondensat tritt bei ungünstigen Raumklima wenn überhaupt, sehr gering auf.

Beschlag
Beschlagstechnisch hat Josko Roto-Beschläge, die gut Sind.
Internorm setzt hier auf Winkhaus, welcher durch den Drehpunkt im Flügel dem ROTO etwas überlegen ist.

Holzart
Beim Holz-Alu setzen beide Hersteller bei dem von Dir ausgewählten Produkten auf schichtverleimtes Massivholz. Josko hat hier ein klassisches Kaltsystem, Internorm durch die Verbundbauweise ein Warmsystem (Der Unterschied ist in der Bauphase und im Winter feststellbar > Warmsysteme haben hier schon seit Anfang der 2000er Jahre klar den Vorteil).

Preis
Zum Preis ist anzumerken, dass du für  Optik bei allem mehr zahlen musst.
Sinnvoll wäre ein Kompromiss zwischen Technik mit einer für Dich vertretbaren Optik.
Du wirst dann sehen, dass du beim Hausbau so meist mehr Produkt zum gleichen Preis bekommst oder sogar um einiges Günstiger bist wenn du den technischen Level nicht anhebst.
10.10.2018 14:30
Danke schon mal für die Meinungen.

Hier konkrete Beispiele:

Kunststoff/Alu, 95x130: 345,- (Internorm) vs. 760,- (+121%)

Holz/Alu, Fix/Fenster/bodentief, 330x220: 2.270,- vs. 3.650,-

HST 6 Meter, zweiteilig: 6.300,- vs. 10.500,-

Zählt man bei Internom noch einen Aufdoppler/Verbreiterung (Renovierung) hinzu (bei Josko drin), wird das Delta geringer, wenn wohl nicht signifikant.

Ohne der Anpassung sind Kunststoff/Alu grob gesagt beim doppelten Preis, Holz/Alu gute 50% teurer. Aber wie gesagt: Josko hat Quadro Safe weit weniger Pilzköpfe als die RC2N bei Internorm.

Gute 4.000 fallen allein bei der HST schon an. (Preise oben exklusive Sonnenschutz, hier wie gesagt fast identische Preise, andere Typen jedoch). Einbau wiederum auch ähnlich.

Vielleicht kann ein Josko-Insider mir etwas zur HST sagen ...

@Squawvally: deine 3 Technik-Punkte (Dämmung, Beschläge, Holz) sprechen iVm einer Preisdifferenz im oberen 4-stelligen/5-stelligen Bereich klar für Internorm oder!?

Ich bin eigentlich bis dato ausgegangen, Internorm wäre der teurere Anbieter (was man hier so las ...) daher bin ich sehr verwundert. Ein Actual Angebot war etwas günstiger wie Josko, mit einem Kampfrabatt dann doch etwas, wobei ich bei dem Delta dann trotzdem zu Josko wär. Bei dem Preisgefüge/Technik andere Seite ... ist es die Frage, wie viel mir die etwas bessere Optik wert ist.



10.10.2018 14:47
Wenn dir flächenbündigkeit wichtig ist, schau dir mal das KF500 von Internorm an.
10.10.2018 16:21
@GekkorJr
Die Entscheidung was Du kaufen sollst, wird Dir niemand abnehmen können. Wir können Dir maximal einige Punkte nennen, auf was Du bei Diener Entscheinung achten sollst oder kannst.
Jeder Hersteller hat seine Eigenheiten, welche den Unterschied ausmachen.
Schlussendlich must Du aber auch all Deine Wünsche bezahlen.
Querty hat da auch einen guten Tipp mit der Glasflügeltechnik, bei ebenfalls eine Glaskantenüberdämmung vorhanden ist. Hier wäre sogar der Vorteil, dass Fixelemente und Flügel optisch ident sind 
(https://www.energiesparhaus.at/forum-kf-500-oder-safir-pure/47554)
10.10.2018 23:36
Mir kommt vor dass viele einfach abgezockt werden wollen!

Lass dir einfach vernünftige Holz Alufenster anbieten, von einem Hersteller der auf diese spezialisiert ist! (Katzbeck, Lagler, Rieder, uvm.) Ja und lass dir den Sonnenschutz separat von einer guten Beschattungsfirma anbieten die dir auch einen Reparatur Service bieten kann!  
11.10.2018 6:52
Rekord lässt seine Holz/Alu Fenster ja bei Lagler fertigen.
Wir wollten uns dort ein Angebot machen lassen.
Könnt ihr da was zur Technik sagen?
11.10.2018 7:25


heinzi schrieb: vernünftige Holz Alufenster anbieten,


Und Josko und Internorm gehören da deiner Meinung nach nicht dazu oder wie?
11.10.2018 7:33


heinzi schrieb: Lass dir einfach vernünftige Holz Alufenster anbieten


heinzi die Frage ursprünglich war: Entscheidung zwischen J und I.
Beide haben sehr gute Fenster.

Dass Du die Schiene Ka, La, Pf, Re, Tr, Ru,... vertrittst ist MM. in Ordnung. Aber ich habe bei Deinen Postings immer des Gefühl, dass du eines dieser Produkte hier im Forum promoten willst.
Das verzeht MM nach die Objektivität
11.10.2018 8:56
1. Ich sehe keine Eingangstüre in deinem "Angebot" - bei Josko kommst in eine andere Rabattgruppe wenn du eine Eingangstüre auch nimmst.
2. Mir gefallen die Josko Platin in der Ausführung Blue vorallem bei HST um einiges besser sowie auch bei gekoppelter Bauweise z.b. Fixteil und Türe.
3. Deine Angaben bei der HST kommen mir komisch vor 4.000,- Preisdifferenz kann ned sein, da ist ein Fehler drinnen (bei wem der liegt kann ich nicht beurteilen - ev. Kunstoff/Alu mit Holz/Alu?)

Bei uns war Internorm um einiges teurer als Josko, aus optischen Gründen und preislich haben wir Josko Platin (Blue) genommen. Vorallem die Montagekosten und Lieferkosten bei Internorm finde ich echt frech. Wenn ich im Angebot die Position Lieferung XXL - Element lese wird mir heute noch übel (kaufst eine große HST die eh schon sehr teuer ist und dann auch noch gesalzene Lieferkosten)

Wir sind mit Josko sehr zufrieden.
11.10.2018 9:49
@GekkoJr: Kannst du auch noch angeben, wie hoch die Montage-/Lieferkosten angeboten wurden?
Hole mir selbst gerade Angebote ein, wobei mir vorkommt, dass bei Montage-/Lieferung oft sogar höhere Unterschiede sind, als beim reinen Fensterpreis.
Ist anscheinend Firmenpolitik, um Rabatte beim Fenster wieder hereinzubekommen.
11.10.2018 13:46


23dg schrieb: Vorallem die Montagekosten und Lieferkosten bei Internorm finde ich echt frech.


Ich hätte gemeint, dass die alleine der Händler festlegt, der dir die Fenster/Türen liefert und einbaut. Wir haben 23 Eur (netto) pro lfm für die Montage unserer Internorm Fenster gezahlt, was ich als nicht übermäßig teuer empfinde (hatten Angebote zw. 19 und 45 Eur).


GekkoJr schrieb: Würdet ihr bei einem derartigen Preisgefälle unbedingt zu Internorm raten? Oder ist der Aufpreis auf Grund Glasfaster/Qualität/Optik (subjekt) zumindest etwas gerechtfertigt?


Ich würde dir raten nochmal zu einem anderen Josko Händler zu gehen und versuchen in die Nähe des Internorm Preises zu kommen. Soviel Unterschied dürfte nämlich mMn preislich nicht zw. den beiden sein.
11.10.2018 18:24


23dg schrieb: 1. Ich sehe keine Eingangstüre in deinem "Angebot" - bei Josko kommst in eine andere Rabattgruppe wenn du eine Eingangstüre auch nimmst.
2. Mir gefallen die Josko Platin in der Ausführung Blue vorallem bei HST um einiges besser sowie auch bei gekoppelter Bauweise z.b. Fixteil und Türe.
3. Deine Angaben bei der HST kommen mir komisch vor 4.000,- Preisdifferenz kann ned sein, da ist ein Fehler drinnen (bei wem der liegt kann ich nicht beurteilen - ev. Kunstoff/Alu mit Holz/Alu?)

Bei uns war Internorm um einiges teurer als Josko, aus optischen Gründen und preislich haben wir Josko Platin (Blue) genommen. Vorallem die Montagekosten und Lieferkosten bei Internorm finde ich echt frech. Wenn ich im Angebot die Position Lieferung XXL - Element lese wird mir heute noch übel (kaufst eine große HST die eh schon sehr teuer ist und dann auch noch gesalzene Lieferkosten)

Wir sind mit Josko sehr zufrieden.


Eingangstür ist bewusst noch außen vor. Der "Mengenrabatt" bleibt auch bei der Folgebestellung. 

Platin ist schoon eine feine Sache, gerade bei der HST, da hast du recht. 

Gerade nochmal nachgeschaut: bei Internorm handelt es sich um Holz/Alu HS330 für fast 6 Meter bei etwas über 6.000. 


AntonInWien schrieb: @GekkoJr: Kannst du auch noch angeben, wie hoch die Montage-/Lieferkosten angeboten wurden?
Hole mir selbst gerade Angebote ein, wobei mir vorkommt, dass bei Montage-/Lieferung oft sogar höhere Unterschiede sind, als beim reinen Fensterpreis.
Ist anscheinend Firmenpolitik, um Rabatte beim Fenster wieder hereinzubekommen.


Lieferkosten/Montage sind - was ich sehe - human und kaum zu vergleichen (zu dir), wg. unterschiedlicher Fenster, Altbau, Entsorgung ... lfd. Meterpreise habe ich nicht bzw. nicht umgerechnet vorliegen. 

Falls ein Mitleser eine Internorm HS330 hat bzw. Holz/Alu in schwarz würd ich mich über eine PN freuen (Foto).
11.10.2018 19:41
@squawvally I und J kommen beide von der Plastic Fenster Schiene! Und wenn ich da lese Furnier? was hat das mit einem Holz Alufenster zu tun?

Ich bin seid 1985 mit dem Thema Fenster beschäftigt. seid 1990 Selbstständig. Es ist mir scheiss egal Wurst was hier jeder kauft? Ich kann nur meine langjährigen Erfahrungen weitergeben. Ja und für mich zählen innovative Produkte mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis und nicht irgendwelche überteuerte Marken, für die viel Werbung gemacht wird.

Und wenn ich hier viel zu oft lese wen von den "3 Grossen" soll ich kaufen? Nicht einmal eine Angabe Plastic- oder Holzalufenster? 3 Grosse? die 3 die am meisten Werbung machen, denn richtig gross sind die alle nicht.
12.10.2018 1:35


heinzi schrieb: für mich zählen innovative Produkte mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis und nicht irgendwelche überteuerte Marken, für die viel Werbung gemacht wird.


Welche Marken würdest du empfehlen? Ich tendiere derzeit zu Kunststofffenstern in Weiß (Rahmen wird eh überdämmt), wobei der Uw-Wert <= 0,71,  der Ug-Wert <=0,5 und der g-Wert möglichst über 50% sein sollte. Habe Fenster in allen Himmelsrichtungen und cà 25% Fixverglasung
12.10.2018 9:36
@Anton Wenn Kunststoff weiss, dann ist der Preis das wichtigste, sonnst würdest du ja z.b. Holz Alu nehmen? Mit einem Profilsystem Trocal/Kömmerling 88+ bist du immer gut bedient. Du bekommst das von Fensterhersteller in ganz Europa. Dort passt auch mehr oder weniger jedes Glas rein. Du musst nur beim Fensterhersteller/Händler deine Wünsche äussern.
13.10.2018 9:08
@Heinzi

Du hast schon recht, wenn du sagst, dass die 3 großen nicht wirklich groß sind.
In Bezug auf den Marktanteil ist Luft nach oben im Vergleich zu deinem Favoriten Trocal.
Nur fertigen die drei Großen selbst., sprich die haben die Qualitätssicherung im Haus.
I macht sogar noch die Profile und den Großteil der Isoliergläser selbst und hat dadurch eine riesen Vorteil in Punkto Qualität.

Tocal hingegen liefert nur das Rohmaterial (die Kunststoffprofile) und das Prüfzeugnis. 
Beim Rest vom Fenster bin ich als Kunde dann vom Geschick den jeweiligen Fensterproduzenten abhängig. 

Das macht dann schon einen Unterschied aus.

Aber Entscheiden muss jeder Käufer selbst und die Postings sollten schon so neutral und sachlich sein, dass sich jeder eine eigene Meinung bilden kann. 
13.10.2018 13:56
@squawvally Ich habe geschrieben dass mir das gleich ist was jeder kauft. Für mich sind Fenster aus Holz bzw. Holzmetall. Wenn es unbedingt Kunststoff sein muss, nehme ich Fenster die aus dem Profilsystem Trocal/Kömmerling gemacht sind. 1954 hat Trocal (gehörte zu Dynamite Nobel) das erste serienmässige Kuststoffenster auf den Markt gebracht. Die Innovationen kommen immer noch von Trocal/Kömmerling. Z.B. das erste KS Passivhausfenster mit 110 mm Baudicke, ca. 1998. Die Standard Serie 88+ auch schon über 10 Jahre. Es gibt Hunderte verschiedenste Profile von Trocal, weil ein Kellerfenster eben andere braucht wie eine Balkontüre mit 280 cm höhe. Das macht I gar nicht samt dem einkleben der Gläser in den Flügel was technisch ein Wahnsinn ist. (Glas tauschen fast unmöglich, es muss ein neuer Flügel bestellt werden) Hebeschiebetüren hat I gar nie selbst eine gehabt. Die Händler haben die Schüco oder Trocal/Kömmerling dazu verkauft. (Wie es jetzt ist weiss ich nicht) 

Für mich war I nie eine Option, weil mit diesem System nicht alles machbar war, was unsere Architekten verlangt haben. (ob ich bei I jetzt z.b. Fixverglasungen mit 3000 x 2500 mm bekomme, oder Balkontüren mit 2800 mm höhe, weiss ich nicht?)
15.10.2018 16:46
Hat hier jemand Zugriff auf die regulären Josko Listenpreise bzw. kann mir sagen, welcher Rabatt vom Listenpreis  drin sein sollte?!

Danke und VG!
15.10.2018 17:02
@ Rabatt

Der ist nicht aussagekräftig. Die Positionsdaten und der Endpreis sind relevant.
Vergleich ei den Hersteller, was du angeboten bekommen hast und schau auf den Endpreis.
Hier wirst Du unterschiede finden über die Du dann verhandeln kannst.



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]