» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum

Interesse an Meinungen über Grundriss

6 Beiträge | 7.1. - 11.1.2019
Mein Partner und ich lassen heuer ein Fertigteilhaus bauen.

Uns interessieren Meinungen/Anregungen/Verbesserungssvorschläge zu diesem (in einem Amateurprogramm nachgefertigten) Grundriss.

Fakten zum Haus/Grund:

- Die Küche/der Essbereich schauen Richtung Süden (wo irgendwann einmal eine Terrasse hinkommt).

- Ein Architekt hat uns auf die Idee gebracht, auch nordwärts eine Terrasse einzuplanen (für besonders heiße Tage, von denen es von Jahr zu Jahr mehr gibt). Diese wäre durch eine Balkontüre neben dem Sofa begehbar.

- Der Haupteingang befindet sich im Westen. Gleich daneben (in weiß) eine gewendelte Treppe. Unter der Treppe ist ein Abstellraum geplant.

- Der Wohnraum hat 2 Eingänge (womöglich 2 Schiebetüren aus Glas). Dazwischen befindet sich ein deutlich dickerer Wandabschnitt - das soll den Kamin (siehe auch oben im Schrankraum), welcher mitten in den Wohnraum hineinragen soll, darstellen.

- Vom Büro aus "begehbar" ist eine kleiner Nische, in der die Wärmepumpe sowie eine Waschmaschine Platz finden sollen.

- Der Grund ist mit 15m recht schmal. Das Haus hat in diesem Plan seine maximale Breite.

Wir freuen uns über hilfreiche und brauchbare Kommentare!

Interesse an Meinungen über Grundriss

 
7.1.2019 23:42
1. Treppe fehlt im OG, im UG wäre der Verlauf einzuzeichnen.
2. Kamin ist deplaziert, würde ich an die Ecke Aussenwand S/O setzen.
3. Nur eine Tür in das WZ
4. Neben der Eingangstür befindet sich vermutlich das WC, ist das eine Dusche daneben? Tür sollte nach außen aufgehen.
5. WC OG. Befindet sich in diesem WC ein Kasten?
6. Der Bereich Vorraum, Stiegenaufgang, WC und Büro ist nicht stimmig
9.1.2019 7:40
Hi,

Mir gefällt der Grundriss im großen und Ganzen ganz von der Idee her ganz gut, aber einige Bereiche könnten da doch noch ein wenig Liebe vertragen.

Gefühlsmäßig finde ich diese Niesche neben dem Büro für die Technik sehr klein.
Da soll ja die WP rein, also vermutlich auch der WW-Speicher. Dazu dann noch die Waschmaschine.

Wenn du in einigen Jahren evtl. mal eine PV oder auch nur einen Wäschetrockner nachrüsten willst, dann soll das vielleicht auch da rein?

Bedenke, dass es gerade im Bereich der Waschmaschine auch mal (speziell nach Urlauben) zu Wäscheansammlungen kommen kann. Hast du Platz für einen Wäschesack in der Niesche? Stört es dich, die Wäsche dann im Büro zu lagern? (Kundenverkehr oder Homeoffice im Büro geplant?)

MMn hat das ganze Haus sehr wenig Stauraum. Ankleide ist schön und gut, aber wohin mit Kinderspielzeug, Brettspielen, etc? Da sammelt sich über die Jahre ja auch einiges an, was die Kapazitäten eines 12m² Kinderzimmers sprengt. Alles gleich entsorgen? Oder gibt es noch Nebengebäude? Der kleine Abstellraum unter der Treppe wird ja nur für Staubsauger / Reinigungsmittel und sonstige "Haushaltsmittel" ausreichen.

Vielleicht wären Infos zu den geplanten Bewohnern (wie alt sind die Kinder?) hilfreich.

Das Kind welches das Zimmer im Norden bekommt wird nicht so viel Sonne abbekommen oder? Nur ein Nordfenster und ein Ostfenster (Morgensonne wenn das Kind in der Schule/Uni/Lehre ist) in die Niesche, also auch nur begrenzter Lichteinfall. Im Westen komplett geschlossen?
10.1.2019 13:39


berhan schrieb: 1. Treppe fehlt im OG, im UG wäre der Verlauf einzuzeichnen.
2. Kamin ist deplaziert, würde ich an die Ecke Aussenwand S/O setzen.
3. Nur eine Tür in das WZ
4. Neben der Eingangstür befindet sich vermutlich das WC, ist das eine Dusche daneben? Tür sollte nach außen aufgehen.
5. WC OG. Befindet sich in diesem WC ein Kasten?
6. Der Bereich Vorraum, Stiegenaufgang, WC und Büro ist nicht stimmig


 Vielen Dank für die Meinung!

Zu 1. Wie gesagt, wurde der Plan mit einem Amateur-Programm gezeichnet, weshalb für die Stiege im OG nur der benötigte Platz beachtet wurde.

Zu 2. Die Platzierung des Kamins in der Ecke ist eine gute Idee, allerdings wäre es mit dem OG (dem ohnehin recht überschaubaren Schlafzimmer) glaube ich nicht konform.

Zu 3. Mit nur einer Tür ist jene gemeint, bei der man in der Küche hineinkommt? Sind noch am überlegen, ob es tatsächlich notwendig ist, 2 Türen zu haben..

Zu 4. Ja, im WC ist auch eine Dusche (mit Glaswand - statt Duschtasse) geplant. Die Tür nach außen würde doch mit der Eingangstüre kollidieren?

Zu 5. Ja. Da wir nicht sonderlich viel Stauraum haben, werden wir diesen großen Raum für einen großen Kasten (für Staubsauger, Putzmittel etc.) nutzen.

Zu 6. Inwiefern nicht stimmig?


10.1.2019 13:55


ijjiij schrieb: Hi,

Mir gefällt der Grundriss im großen und Ganzen ganz von der Idee her ganz gut, aber einige Bereiche könnten da doch noch ein wenig Liebe vertragen.

Gefühlsmäßig finde ich diese Niesche neben dem Büro für die Technik sehr klein.
Da soll ja die WP rein, also vermutlich auch der WW-Speicher. Dazu dann noch die Waschmaschine.

Wenn du in einigen Jahren evtl. mal eine PV oder auch nur einen Wäschetrockner nachrüsten willst, dann soll das vielleicht auch da rein?

Bedenke, dass es gerade im Bereich der Waschmaschine auch mal (speziell nach Urlauben) zu Wäscheansammlungen kommen kann. Hast du Platz für einen Wäschesack in der Niesche? Stört es dich, die Wäsche dann im Büro zu lagern? (Kundenverkehr oder Homeoffice im Büro geplant?)

MMn hat das ganze Haus sehr wenig Stauraum. Ankleide ist schön und gut, aber wohin mit Kinderspielzeug, Brettspielen, etc? Da sammelt sich über die Jahre ja auch einiges an, was die Kapazitäten eines 12m² Kinderzimmers sprengt. Alles gleich entsorgen? Oder gibt es noch Nebengebäude? Der kleine Abstellraum unter der Treppe wird ja nur für Staubsauger / Reinigungsmittel und sonstige "Haushaltsmittel" ausreichen.

Vielleicht wären Infos zu den geplanten Bewohnern (wie alt sind die Kinder?) hilfreich.

Das Kind welches das Zimmer im Norden bekommt wird nicht so viel Sonne abbekommen oder? Nur ein Nordfenster und ein Ostfenster (Morgensonne wenn das Kind in der Schule/Uni/Lehre ist) in die Niesche, also auch nur begrenzter Lichteinfall. Im Westen komplett geschlossen?


 Hallo, vielen Dank für den Kommentar! :)

Die Meinung zur Nische kann ich voll und ganz nachvollziehen. Wir wissen noch nicht ob wir WP und WW-Speicher in einem bekommen oder nicht. Den Trockner würden wir gezwungener Maßen auf die Waschmaschine stellen. Wird bestimmt eine verdammt knappe Geschichte, doch wir wollen das Büro ungern noch kleiner machen :\
Kundenverkehr haben wir keinen - der Raum soll für Home-Office Arbeiten und zum Lagern von Arbeitsmaterial und Wäsche aufhängen dienen.

Zum geringen Stauraum: haben im OG WC eine Nische bei der in einem großen Kasten Staubsauger, Putzmittel etc. Platz finden. Somit hätten wir unter der Stiege Platz für Getränke, Lebensmittel etc.

Kinder sind in wenigen Jahren geplant. Im Idealfall wären wir dann zu 4. Im WZ hätten wir bestimmt noch zusätzlich Platz für eine Kommode mit Spielen usw. Ansonsten können wir mit größeren Sachen, die gerade nicht gebraucht werden auf den Dachboden ausweichen. Nach dem Hausbau kommt irgendwann einmal die Garage, bei der wir einen zusätzlichen Raum als Abstellraum eiplanen.

Bezügl. Fenster im Kinderzimmer. Sollten wir in einem nur 2 und im anderen 3 einplanen? Nehmen wir uns da nicht selbst die Möglichkeit weg, etwas hinzustellen??
10.1.2019 15:27
der Plan / das Konzept wirkt irgendwie Laienhaft, mehrere nicht so vorteilhafte Dinge

einfacher Tipp:

euer Problem langes schmales Grundstück mit seitlichem Eingang hört sich irgendwie speziell an, in Wahrheit ist es das aber NICHT: 

exakt die Gleiche Herausforderung gibt es bei Doppelhaushälften, dementsprechend gibt es da genug schön stimmig funktionierende Grundrisskonzepte lang schmal und seitlicher Eingang, vor allem von Fertigteilhausanbietern, man muss es ja nicht als Doppelhaus bauen und kann dann noch Fenster ergänzen auf der "toten" Seite und schwups hat man ein stimmiges Einzelhaus das aufs Grundstück passt

aber mal als Denkanstoß 

####

wegen der Nordterasse bzw Hitze, hilft nur bedingt, wirklich wichtig ist eine Beschattungsmöglichkeit und Materialen zu verwenden die wenig Hitze speichern, helle Farben,
genauso hilft innen wie außen DENKEN, es gibt für innen genug "Spezialisten" die Morgends alles aufreissen, gut soweit, aber erst zu Mittag zumachen und einbunkern, dann ist es schonwieder warm im Haus, im Hochsommer spätestens um 9 uhr zu, jedes Grad an Temeratur das man reinlässt geht nicht wieder raus, ähnlich ist es mit der Terasse, frühzeitig beschatten und eine Aufheizung möglichst verhindern
11.1.2019 8:19


Baubara schrieb: Bezügl. Fenster im Kinderzimmer. Sollten wir in einem nur 2 und im anderen 3 einplanen? Nehmen wir uns da nicht selbst die Möglichkeit weg, etwas hinzustellen??


 Hi,

ich würde mich weniger um die Anzahl der Fenster Sorgen.
Eher könntest du über die Platzierung der Räume nach den Himmelsrichtungen nachdenken.

Wer befindet sich zu welchen Tageszeiten in welchem Raum?
Was tut er da?
Wofür benötigt er wieviel Licht?

Kinder schreiben (vielleicht nur am Anfang aber irgendwann sicher) im KiZi die Hausübung oder Lernen für Schule/Uni/Lehrabschluss.
Das passiert, gezwungenermaßen durch unser Bildungssystem (vorrausgesetzt du unterrichtest deine Kinder nicht selbst zuhause) vorwiegend am Nachmittag / Abend. Zu dieser Zeit wird als Licht beim Schreibtisch im KiZi benötigt - und da am Besten natürliches Licht von der Sonne. Die Sonne steht abends im Westen, also solltest du dir das Licht von dort holen.
An Wochenenden / Ferien spielen die Kinder tagsüber im KiZi. Da benötigst du die Sonne eher Verlauf des späten Vormittags, Mittags und Nachmittags. Hier steht die Sonne in etwa im Süden (bzw. verläuft Ost-Süd-West). Also benötigst du das Licht da hauptsächlich aus Süden.
Daraus folgt - Kinderzimer Fenster idealerweise nach Süden und Westen ausrichten, damit die Kinder keine Grottenolme werden.

Im Süden hast du laut Plan jetzt Schlafzimmer und Bad.
Wann hältst du dich in diesen Räumen auf? Typischerweise vermutlich eher Morgens und Abends. Außer du hast einen Schichtarbeiter im Haus der Tagsüber schläft, aber dann freut der sich wohl auch nicht über die direkte Mittagssonne.
Im Schlafzimmer willst du normalerweise etwas kühlere Temperaturen, hier ist die Mittagssonne auch nicht ideal dafür.

Ich würde vorschlagen, dass du über die Raumaufteilung im OG noch einmal nachdenkst.
Vorschlag meinerseits:
- Badezimmer mit dem KiZi im Norden tauschen (Leitungslängen sind dann OK weil direkt darunter das EG-WC und die Technik stehen)
- KiZis in die Süd-Ost bzw Süd-West Ecke verschieben, also gesamte Südwand mit Kinderzimmern
- Schlafzimmer mit dem KiZi tauschen das jetzt auf der anderen Seite des Schrankraumes ist.

Dann noch etwas Liebe in die exakte Raumplatzierung / Dimensionierung damit die Zugänglichkeit gegeben bleibt.
Und wie ChristianIV bereits gesagt hat, schau dir vielleicht wirklich DHH an und überlege dir, wie du die Räume sinnvoll nach Himmelsrichtungen anordnest.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauplan & Grundriss-Forum