» Diskussionsforum » Baurecht-Forum

innerhalb von 45 Grad Dachschräge

6 Beiträge | 17.5. - 1.6.2010
Stimmt das so: von der erlaubten Traufenhöhe (bei mir Bauklasse 2) muss alles gebaute innerhalb der DachPyramide die von den 45Grad Schrägen beschreiben wird gebaut werden???

 
17.5.2010 19:47
Bundesland????
Klingt ein bisschen nicht nach deutschem Satz, was du da schreibst. Bin mir daher nicht sicher, ob du es tatsächlich richtig meinst.
Wichtig ist zuerst das Bundesland, da es spezielle Auslegungen der Gebäudehöhe gibt.
Die Traufe ist in NÖ nicht der maßgebliche Punkt, sondern der Verschnitt von aufgehendem MAuerwewrk mit der Dachschräge. Die Traufe (jedenfalls bei Hängerinne mit Dachvorsprung) liegt unterhalb der zulässigen Gebäudehöhe.
Bei Dächern mit mehr als 45° Dachneigung wandert der Messpunkt für die Gebäudehöhe noch weiter nach oben (Verschnitt aufgehendes Mauerwerk mit einer an die Dachfläche angelegten 45° Linie). Bei zurückgesetzten Geschoßen geht´s ähnlich.
17.5.2010 21:08
so wars eh gemeint...
bin aus niederösterreich. meine Frage ist wie hoch ich bauen kann, dass sich hald noch ein gscheites geschoß ausgeht... wenn ich max 9meter breit bauen kann...
18.5.2010 20:32
wie hoch du bauen kannst??
Du hast eingangs von Bauklasse 2 gesprochen. Ich nehme daher an, es gibt einen Bebauungsplan mit festgelegter Bauklasse 2. Das bedeutet eine max. Gebäudehöhe von 8 m. Für Keller + 2 Vollgeschoße wohl kein Problem, oder??
Hab schon gesagt, dass die (richtige) Berechnung der Gebäudehöhe nicht immer ganz einfach ist. Näheres kann man nachlesen in
http://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/LrNo/LRNI_2009143/LRNI_2009143.pdf (§ 53 NÖ Bauordnung 1996)


19.5.2010 12:00
Um den maximalen Raum auszunutzen
durfte ich (in NÖ) von der Traufenhöhe unter 45 Grad in die Höhe bauen. Allerdings nicht pyramidenmäßig, sondern in Form eines Satteldaches. Weiters kann man dann an den Schrägseiten die Traufenhöhe bei max 1/3 der Gebäudelänge senkrecht erhöhen, sodass man den Raum einer gedachten Gaube verwenden kann. Das 0-Niveau wurde bei mir mit dem Straßenniveau festgestzt. Das Grundstück ist allerdings so gut wie eben.
Die Traufenhöhe ist an sich die max. Bauhöhe, die bei mir auf 6,5 m beschränkt ist. Es gehen sich so zwei Vollgeschoße und ein DG aus.

Bei mir sieht das derzeit so aus.
http://i49.tinypic.com/av5vky.jpg
Bildquelle:http://i49.tinypic.com/av5vky.jpg


19.5.2010 22:57
danke!
schaut hübsch aus- wenn Du mehrere Photos hast oder eine Gallerie- ich wäre interessiert.

liebe Grüße,
Reini
1.6.2010 12:28
work around
wenn meine Gebäudehöhe (NÖ, Bk II, o/k) 8 meter wäre. Gibts es da Mittel und Wege (Schmähs ...) trotzdem "nur" 3 Meter zum Nachbarn einzuhalten und nicht 4 (halbe Gebäudehöhe)...

danke, Reini


Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.

« Baurecht-Forum