« Heizung, Lüftung, Klima

Infrarotpaneel Abstrahlung und Wärme

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  505ps505
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
19.9. - 20.9.2022
8 Antworten | 4 Autoren 8
0
Ich habe vor zwei Jahren für das Badezimmer was ca. 20m² groß ist ein 900W Redwell Infrarotpaneel an die Decke ist bauen lassen.
Qualitativ sollte es auch eines der besten sein.
Das Paneel ist nur gedacht zusätzlich in den Abendstunden oder in der Übergangszeit die Temperatur zu der Fußbodenheizung zu erhöhen.
Jetzt ist mir aber aufgefallen, dass der Boden auch wenn es mehr wie 2-3 Stunden durchgehend im Betrieb ist darunter der Fliesenboden gerade mal nur zwei, drei Grad wärmer ist.
Mir kommt vor das war im ersten Winter deutlich anders und auch der Boden war einiges wärmer.
Man merkt auch nicht wirklich viel, wenn man direkt drunter steht des es wärmend ist.
Kann mir jemand sagen ob das normal ist?
Laut Firma ist alles ok, wenn das Infrarotpaneel gleichmäßig heiß wird was ich gemessen habe und ca. 110-115 Grad sind.

  •  JanRi
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
19.9.2022 ( #1)
Läuft denn die FBHFBH [Fußbodenheizung]? Falls ja, dann könnte es auch sein, dass da Luft in den Rohren ist oder Schmutz die Leitungen am Verteiler zugesetzt hat.

Sprich, das Problem könnte auch an der FBHFBH [Fußbodenheizung] liegen und nicht an dem IR-Panel.

Was heisst denn "durchgehend laufen"? Hat das Ding einen Thermostaten, so dass es taktet, oder ballert es tatsächlich permanent 900 W da rein? Das wäre dann eine ziemlich beträchtliche Energiemenge und müsste irgendwie spürbar sein.

  •  Puitl
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
19.9.2022 ( #2)
Erstmal den Tipp von JanRi umsetzen und schaun ob bei der FBHFBH [Fußbodenheizung] alles passt.

Zweitens wäre wahrsch. ein stinknormaler Heizlüfter/-strahler der genau zur Benutzungszeit eingeschalten wird sinnvoller und auch sparsamer. (Notfalls im Kern-Winter nen Teppich hinlegen)
Ich hatte selber schon zwei IR-Paneele in Betrieb (Easytherm und Sölker Marmor) und ich weiß sie werben immer mit "Strahlungswärme" aber man muss die Kirche im Dorf lassen: Es ist ne Platte die rein elektrisch warm/heiß wird, Punkt :)

Je nach Raum, Dämmung ect. würde ich sagen es ist normal das der Boden darunter "nur" 2-3 Grad wärmer wird, finde das ehrlich gesagt schon als viel :)
Du musst denken wenn das Ding 115 Grad hat das da zu einem großen Teil wie bei einem Heizkörper die Luft herum erwärmt wird die an dem Ding vorbei strömt, die hast du dann halt oben an der Decke wo du sie nicht brauchst...
...die wirklich reine Strahlungswärme die dann wirklich direkt an den umgebenden Flächen ankommt ist da sehr gering....spürbar aber für den (mittlerweile immer teureren) Energieeinsatz eben gering...

  •  505ps505
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
19.9.2022 ( #3)
Nein derzeit ist die Fußbodenheizung noch nicht in betrieb 

Es geht mir darum wie viel sich bei anderen die auch in Infrarotpaneel an der Decke haben sich im Schnitt der Fliesenboden erwärmt wenn es länger durchgehend läuft.

Normal sollte es ja die gegenüberliegenden Gegenstände erwärmen die danach die Temperatur in die Luft abgeben.
Bei 2-3 Grad ist das halt nicht wirklich viel.

Ja die 2-3 Grad am Fliesenboden sind nach Dauerbetrieb von 2-3 Stunden

Dämmung vom Haus ist auch ganz gut da es mit 50er Ziegel gebaut ist und zusätzlich 4cm Steinwolle drauf






  •  Puitl
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
19.9.2022 ( #4)
Mit was heizt du? Wärmepumpe?

  •  taliesin
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
19.9.2022 ( #5)
Ich verstehe ja nicht warum jeder nach der FBHFBH [Fußbodenheizung] fragt? Meine erste Vermutung wäre, dass das Infrarotpanel defekt ist. Wenn das Ding einen Schukostecker hat, kann man z.B. ein 'Energiemessgerät' dazwischenschalten und schauen ob es die 900W tatsächlich aufnimmt.

Wenn nicht könnte man auch den Stromzähler verwenden, je nachdem ob smart-meter oder Ferrariszähler (der mit der rotierenden Scheibe) und, wenn sonst nicht viel im Betrieb ist, schauen ob der diese 900W auch zählt.

Ein Elektriker (oder jemand, der das sonst kann) kann auch die Stromaufnahme an der Anschlussstelle messen (Amperemeter).

Wenn die 100-110°C der Solltemperatur entsprechen, dann wird aber wohl auch die Leistung passen, dann ist dir jetzt nur subjektiv kälter

  •  Puitl
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
19.9.2022 ( #6)
Jop, 115 Grad klingen für mich jetzt nicht wirklich nach einen Defekt...

@505ps505 Wenn du einen Vergleich haben willst wie viel mehr Grad am Boden es sein sollten dann müsste halt jemand ziemlich den gleichen Raum mit ziemlich dem gleichen IR-Paneel mit ziemlich den gleichen Temperaturen haben und ein Gerät zuhause haben um die Oberflächentemperaturen zu messen^^
Und auch wenn der dann sagt: "Bei mir ist der Boden 4°C wärmer"...welchen Schluss willst du dann daraus ziehen?

Wenn es jetzt subjektiv kälter ist, ist entweder
- in diesem Winter deine Wahrnehmung anders als letzten Winter
- irgendein (äußerer) Umstand des Raumes anders
- das IR-Paneel defekt oder evtl. schwächer nach einem Jahr Nutzung...

Du schreibst ja die FBHFBH [Fußbodenheizung] ist noch nicht in Betrieb, sprich das IR-Paneel bestrahlt den kalten Estrich mit Wärme und der Estrich kann durch seine Masse viiieel Wärme aufnehmen....da ist ein 3 Grad wärmerer Boden meiner Meinung nach eh spitze für ein Paneel das an der Decke hängt 😉

Ganz abgesehen davon wär natürlich zu hinterfragen ob es nicht günstiger wäre die Energie von 3 Stunden à 900W in die Heizung (und FBHFBH [Fußbodenheizung]) zu stecken anstatt sie direktelektrisch zu "verheizen"...

  •  505ps505
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #7)


taliesin schrieb: Ich verstehe ja nicht warum jeder nach der FBHFBH [Fußbodenheizung] fragt?

100 Punkte 😃



Puitl schrieb: Ganz abgesehen davon wär natürlich zu hinterfragen ob es nicht günstiger wäre die Energie von 3 Stunden à 900W in die Heizung (und FBHFBH [Fußbodenheizung]) zu stecken anstatt sie direktelektrisch zu "verheizen"...

Dafür müsste ich auf die nächste Heizkurve gehen bei meiner KNV 2120 Luftwärmepumpe und sicherlich den Rest im Haus alles eindrosseln was sicherlich mehr Energie braucht nehme ich an wie 2-3h je Tag mit 900 W dazu heizen im Bad

Das Problem ist des ich im recht großen Bad abends wärmer haben möchte und sonst die Temperatur nicht schaffe.

Heizlüfter hat mir einfach nicht gefallen da ich die nicht wirklich schön finde.
Billiger ist es aber sicherlich und auch schneller warm





  •  Puitl
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #8)


505ps505 schrieb:

──────
taliesin schrieb: Ich verstehe ja nicht warum jeder nach der FBHFBH [Fußbodenheizung] fragt?
───────────────

100 Punkte 😃

──────
Puitl schrieb: Ganz abgesehen davon wär natürlich zu hinterfragen ob es nicht günstiger wäre die Energie von 3 Stunden à 900W in die Heizung (und FBHFBH [Fußbodenheizung]) zu stecken anstatt sie direktelektrisch zu "verheizen"...
───────────────

Dafür müsste ich auf die nächste Heizkurve gehen bei meiner KNV 2120 Luftwärmepumpe und sicherlich den Rest im Haus alles eindrosseln was sicherlich mehr Energie braucht nehme ich an wie 2-3h je Tag mit 900 W dazu heizen im Bad

Das Problem ist des ich im recht großen Bad abends wärmer haben möchte und sonst die Temperatur nicht schaffe.

Heizlüfter hat mir einfach nicht gefallen da ich die nicht wirklich schön finde.
Billiger ist es aber sicherlich und auch schneller warm

Ja du müsstest alle anderen Kreise drosseln, das ist klar...die WP WP [Wärmepumpe] würde aus 900W Strom halt das 3-5fache an Wärme machen...

Nur als Tipp:
Heizlüfter gibts auch kleine schöne/dezente die z.B. unters Waschbecken montiert werden können...
...und sonst wär ein Heizstrahler auch eine Alternative.
Ich hab jedenfalls die Erfahrung gemacht das für schnelle Wärme ein IR-Paneel nicht optimal ist.




Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Nibe „Zeitplan“ und Betriebsmodus
« Heizung-, Lüftung-, Klima-Forum