» Diskussionsforum » Elektrotechnik

Hilfe bei Einbauleuchten/Deckenspots

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
12.9. - 13.9.2021
6 Beiträge | 6 Autoren 6
Hallo,
ich recherchiere nun schon seit Stunden und bin noch immer nicht recht schlau geworden.
Wir benötigen Spots mit einem Abstrahlwinkel zwischen 60°-150° mit einem Lichtstrom von 250-270 lumen und 2,7k-3k kelvin, aber irgendwie finden wir nichts dazu.
Außerdem checke ich nicht, ob wir komplette Einbauleuchten oder GU10 leuchten verwenden sollen. Wir haben Halox Dosen vorbereitet und müssen bald wissen wie groß die einbauten sind, damit der elektriker die löcher schneiden kann.
Bin echt am verzweifeln.

 
 
12.9.2021 (#1)
www.leuchtwurm.at

Dort gibts ein paar mit 60/90/120° soweit ich gesehen habe.

Molto Luce wäre auch noch ein Tipp.
12.9.2021 (#2)
Mit GU 10 bist du jedenfalls flexibler, neben Kelvin und Lumen unbedingt Ra Index beachten (>90).
13.9.2021 (#3)
Bist du dir mit dem Abstrahlwinkel sicher? 60-150 Grad is ja eine große Spanne... überlege mal: wenn du 250 Lumen hast, diese in zb. 2,70m Höhe runterleuchten und sich in einem Kegel von 60 Grad verteilen - klassischer "SPOT" (= konzentrierter Punkt) oder wenn sich die gleiche Lichtmenge in einem 150 Grad Kegel aufteilen... eher "flood". 
wenn man es professionell machen will, Lumen pro Leuchtmittel, Deckenhöhe und welche Art der Ausleuchtung möchte ich haben (einen  Einrichtungsgegenstand in Szene setzen oder eine Fläche ausleuchten).
Daraus erfibt sich dann Abstand Spot zu Spot und Abstrahlwinkel. 
Abstand wird bei dir schon vorgegeben sein (einbetonierte Halox?) Daher hast du nun nurmehr dir möglichkeit über Lumen und Abstrahlwinkel deine gewünschte Ausleuchtung hinzubekommen. 
Sind die Spots zuweit auseinander oder der Abstrahlwinkel zu gering, hast du am Boden "dunklere Flecken". Am Parkett/Laminatboden kanns dann aussehen als wenn der Boden irgendwie "fleckig" ist.




13.9.2021 (#4)
Schau dir verschiedene "Downlights" an. Die gibts in größeren Durchmessern un auch Lichtstärken. Wir nehmen 150er LEDVANCE DALI.
13.9.2021 (#5)


Guti schrieb: Mit GU 10 bist du jedenfalls flexibler

LED-Leuchtmittel mit GU10-Fassung sind ein Kompromiss (genannt Retrofit), der nur deswegen existiert, weil nicht Millionen von vorhandenen Leuchten auf einen Schlag auf "echte" LED-Leuchten ausgetauscht werden können! Lichtausbeute und/oder Lebensdauer ist prinzipbedingt immer schlechter als bei Leuchten, die von Haus aus als LED-Leuchte mit entsprechenden LED-Chips designed wurden! Man bedenke nur, dass bei GU10 (und allen anderen Fasungen) die Elektronik an der heissesten Stelle in der Fassung sitzt! Und auch ein sauberes Dimmen bis 0 herunter ist prinzipbedingt nicht möglich!

Bei Spots hat man heute immer Spot und Betriebsgerät getrennt, nicht umsonst gibt es dafür die HaloX-Dosen mit Tunnel!

Schau mal z.B. bei Egger Licht / DLS rein, dort findest du gute CC-Spots, auch mit Dim2Warm! Dort kannst du auch eine Beratung bekommen, wie das mit dem Abstrahlwinkel ist und was für dich passend wäre!

Wenn's günstig sein soll, dann suche nach Constaled, das sind CV-Spots.

Gruß
GKap
13.9.2021 (#6)
Ich hab wever und ducre verwendet(Deep). Sind sehr schön und versenkt und blendbegrenzt.
Gibts auch mit DAli Treiber und Led Engine oder als MR16!
Die habe ich mit Osram Coinled Led Engines und Osram Oti Dali Treiber betrieben


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Elektrotechnik