» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Helios vs Brink zentrale Wohnraumlüftung

6 Beiträge | 19.5. - 20.5.2020
Hallo Bauherren,

wir haben uns für den Einbau einer Wohnraumlüftung entschieden. Geplant ist sie in den abggehängten Decken (Rigips) in EG u. OG. Nun haben wir mehrere Angebote und schwanken gerade zwischen zwei Herstellern.
 • Helios KWL 300 EC
 • Brink Flair 400/4
Der Aufbau in den Decken ist annähernd gleich (2 Lüftungsverteiler, ovale Deckenschläuche, Schalldämpfer). In der ANzahl der Deckenkassetten gibt es ein paar Unterschiede.

Hat jemand von euch Erfahrung mit den angeführten Geräten? 

Vom Prinzip und Funktion sind sie faktisch gleich. Die Flair ist 'neuer' (optisch, Geräusch, Bdeienung, Stromverbrauch), aber natürlich auch etwas teurer.

 
19.5.2020 22:36
Guten Abend,

Helios KWL 300 EC = Metallstruktur, WRG Aluminium 75% PHI, Modell 2011.

Brink Flair 400 = EPS-Struktur aus 9 Gussformen, WRG-Kunststoff 89% PHI, Modell 2018.

Sie haben die Wahl ... aber in beiden Fällen sind Sie in der Kategorie "Opel" und nicht "Mercedes"!

PS) im Luftvolumen, Helios KWL 300 EC = Brink Flair 325 !
20.5.2020 6:38
Ich hab set ~7Jahren die Helios bei mir im Einsatz. Bisher keine Probleme.


VMCDFAU schrieb: Helios KWL 300 EC = Metallstruktur, WRG Aluminium 75% PHI, Modell 2011.

Meine hat definitiv einen Kunststoff Wärmetauscher (laut Datenblatt Wärmebereitstellungsgrad 90%). Da gab es soweit ich weiß 2013/ 2014 einen Modellwechsel.

Die Helios kann (ohne externes Modul) auch Modbus-TCP, lässt isch somit direkt ins "Smarthome" integrieren.
20.5.2020 8:13
Wir haben auch Angebote von Viessmann (Vitovent 300) und Zehnder. 
 • Zehnder konnte mich leider nicht überzeugen, lag vielleicht auch am Installateur.
 • Einige Kollegen haben eine Vitovent/ Vitocal Kombi. In den Schlaf- und Wohnzimmer war überall ein leichtes Surren zu hören. Bei 2x75mm Anschlüssen pro DEckenkasten (unterschiedliche Installateure)
 • Helios und Brink haben wir in Schauhäusern gesehen und testen können und noch vor der Planung ein gutes Gefühl

Im Prinzip unterscheiden sich die Lüftungen gering vom Stromverbrauch, Dämmung, Verarbeitungsweise und Reinigung. Da sie im dunklen Technikraum steht ist Optik nicht der Hauptgrund. Für die Hygiene sind antibakteriell/ antistatische Flexirohre geplant

Erfahrungsberichte sind wie bei allen Produkten gemischt, habe aber festgestellt, dass man beim Gerät wenig falsch machen kann. Die größten Fehler passieren bei der Planung. 
Werbung
Kostengünstige Angebote für Installateurleistungen findet man immer auf MyHammer Installateur.MyHammer AT Installateur Auch als Richtpreis für Vergleichsangebote ist so ein unverbindliches Angebot durchaus hilfreich. [mehr Infos...]MyHammer AT Installateur


20.5.2020 8:57
Ob man die KWL im Betrieb hört oder nicht, mag auch am Gerät liegen - vor allem liegt es aber an der Planung und Ausführung der gesamte Anlage, z. B. an Durchmesser und Länge der Rohre. Ich empfehle Dir, Dich diesbezüglich hier im Forum mal in die diversen Threads zu diesem Thema einzulesen.

Für eine KWL gehst Du übrigens besser zu einem Lüftungsfachbetrieb, und nicht zum Installateur. Dass letztere auch KWLs verkaufen, ohne davon idR aber wirklich Ahnung zu haben, ist einer der Hauptgründe, warum manche Bauherrn mit der KWL Probleme haben.
20.5.2020 11:29


pred schrieb: Meine hat definitiv einen Kunststoff Wärmetauscher (laut Datenblatt Wärmebereitstellungsgrad 90%). Da gab es soweit ich weiß 2013/ 2014 einen Modellwechsel.

Hallo Pred,

Du hast Recht, der KWL Helios 300 EC hat einen Kunststoff-WRG mit Aluminiumrahmen. Es handelt sich um eine Klingenburg oder Recutech WRG.

Dieser KWL Helios 300 EC ist nicht PHI-zertifiziert, daher mein Fehler 86% ==> 75% PHI. Entschuldigen Sie, dass ich zu schnell geantwortet habe.
20.5.2020 14:25
Von Helios, Brink und Viessmann habe ich Angebote/ Plan von echten Lüftungsplanern. Installation war von mir nur falsch zusammengefasst (Heizung, Wasser, Luft). Der Plan vom Installateur weicht stark von den Fachbetrieben ab. 

Ich habe vorab auch Rechnungen angestellt und komme auf ähnliche Luftmengen und Deckenkästen wie die Planer. Einer hat mir in den Wohn- und Schlafräumen zu zwei Deckenkästen mit jeweils einem 75mm Anschluss geraten, zwecks Geräusch.

Preislich bewegen sich alle im selben Rahmen. Solange es keinen expliziten Ausschlussgrund gibt, werde ich mich wahrscheinlich für Helios entscheiden.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum