» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Heimnetzwerk welche Komponenten

21 Beiträge | letzte Antwort 28.11.2018 | erstellt 22.11.2018
Hi Leute,

ich plane mir gerade mein Heimnetzwerk und suche nun die richtigen Komponenten.
Was ich schon habe ist eine Cat7-Verkabelung in 7 Räumen die jetzt alle im Technikraum zusammenlaufen.

Soweit ich das bisher verstanden habe brauche ich:
-) Patchpanel
-) Switch + Kabel zum Verbinden zwischen Switch und Patchpanel
-) Router (kommt wohl von A1)
-) einen Serverschrank zur schöneren Montage.
-) WLAN-Verstärker im Haus

Jetzt hat mir ein Bekannter ein paar Dinge vorgeschlagen die mir jedoch relativ teuer vorkommen (Cisco SG-200-26 um 212€ auf Geizhals oder ein 19 Zoll Patchpanel 24port um 120€). Könnt ihr mir sagen was ihr für Komponenten genommen habt bzw. ob ich irgendetwas vergessen habe? Lohnt sich z.B. der Umstieg des 0815-Routers den man von der A1 bekommt auf eine Fritz!Box (ich möchte eine Festplatte irgendwo im Serverschrank einbauen auf die man vom ganzen Haus im Netzwerk zugreifen kann)?

LG und Danke!


 
22.11.2018 10:42
Kommt drauf an wie fit du bist und was du haben willst!
Wenn du dich bissi auskennst und zeit zum reintigern hast mit Tuturials, dann würd ich Mikrotik einsetzen, so mach ich das jtz! Das was das kann, gibt nirgends um den Preis!
zb Switch https://wiki.mikrotik.com/wiki/Manual:CRS3xx_series_switches
Oder die WAP Acesspoints und die Router!
Ich werde mich bei oja.at anmelden, ist billiger als Post, fixe Ip usw!


Blabla schrieb: ch möchte eine Festplatte irgendwo im Serverschrank einbauen auf die man vom ganzen Haus im Netzwerk zugreifen kann)?


da würd ich eine Qnap oder Synology integieren....

Aber ansonsten kannst du auch billigere Komponenten von TP-Link oder Dlink auch nehmen! Auch HP Switches sind gut!
22.11.2018 11:27
Die Frage stelle ich mir auch gerade.
Am einfachsten zu konfigurieren dürften die Ubiquiti Produkte sein. Da sind die Switches aber, was ich bisher gelesen habe, relativ stromhungrig.
Mikrotik hab ich mir auch schon mal kurz angesehen. Die Oberflächte wirkt ja ein bisschen wie aus den 90ern. Eigentlich möchte ich ja nur, dass mein Netzwerk ordentlich funktioniert. Eine Ausbildung zum Netzwerktechniker schwebt mir nicht vor.
22.11.2018 12:23
da sollte ubiquiti sicher optimal für dich sein... sind nicht billig die dinger und können auch nicht so viele vlans wie die miktrotik aber das brauchst du ja nicht unbedingt!
Ja Mikrotik ist minimalistisch für admin mit max verstellmöglichkeit!
Aber die Acesspoints sollen sehr gut sein von ubiquiti und die verwaltung auch!
Du brauchst halt ein Gerät oder einen USG der die Verwaltung übernimmt!
Bei Mikrotik machts ein Router


22.11.2018 15:29


uzi10 schrieb:
Du brauchst halt ein Gerät oder einen USG der die Verwaltung übernimmt!


Der USG (unifi Security Gateway) ist nicht für die Verwaltung. Das macht der Unifi Controller. Denn muss man auf Gerät, welches 24/7 läuft installieren. Geht auch auf einen Raspberry. Es gibt auch ein eigenes Gerät vom Hersteller dafür Unifi Cloud Key.



Wir haben einen HP 1820-24p Switch, ein ca. 40 Euro Patchpanel, ein Unfi 8-fach POE-Switch, 3 Unifi AP Lite (für das Wlan im Haus) und der Unifi Controller rennt auf einen Raspberry.
Alles, bis auf die AccessPoints, in einem 10HE 19-Zoll Netzwerkschrank. Da steht auch noch ein Synology NAS, ein kleiner Server (für KNX) und drei weitere Raspberry drin.
22.11.2018 16:00


Hannes17 schrieb: Das macht der Unifi Controller. Denn muss man auf Gerät, welches 24/7 läuft installieren. Geht auch auf einen Raspberry.


Der muss nicht 24/7 laufen, aber man braucht ihn zur Konfiguration des Netzes und der Geräte. Der Unifi Controller lässt sich auch auf einem normalen Desktop/Laptop installieren. Nach der Konfiguration kann man den getrost abschalten. Wenn man aber öfter was verstellen will, dann ist es natürlich eleganter wenn er dauernd rennt (Raspi, virtuelle Maschine, etc)
22.11.2018 16:02
Puh das klingt alles ganz schön kompliziert
Ich bin zwar nicht völlig ahnunglos (hatte das sogar mal als Schulfach - aber das ist lange her) aber ich will es dann doch eher einfach halten und mich nicht zu lange aufhalten. Es soll halt alles funktionieren und nicht w.o. geben wenn ich gleichzeitig verschiedene Dinge damit mache.

Mir ist halt nicht so ganz klar was man wirklich für Features braucht, reicht ein Switch um 70€? reicht ein Patchpanel um 50€? soll man in einen stärkeren Router investieren? Was sind wirklich wichtige Eigenschaften, auf was sollte man achten? Wo zahlen sich Aufpreise auf.

Die Ubiquiti hat man mir schon fürs WLAN verstärken im Haus empfohlen.
22.11.2018 18:55
Ein Patchpanel kannst auch ein günstiges nehmen, weil das Gerät nichts macht. Nur CAT 6 sollt es sein.
Switch ist abhängig von der Anzahl an Anschlüssen die du hast bzw. brauchst. Welchen Switch du nimmst, musst zum Schluss auch du selber entscheiden. Wenn du keine besonderen Anforderungen hast, kannst natürlich auch einen günstigeren nehmen. Gibt aktuell ( Black Friday) zB bei A...zon einige Netgear, TP–Link, o.ä. im Angebot.
Die schon erwähnten Geräte die etwas mehr kosten, können mehr und sollten eventuell auch stabiler, länger,... laufen. Man muss diese Geräte auch nicht mehr konfigurieren, aber sie haben die Möglivhkeit. eventuell hast du ja später Mal mehr Anforderungen.
Den Router vom Provider kann man im Normalfall auch nehmen. Manche kann man auch auf „Durchzug“ stellen und ein Router dahinter stellen, der die Aufgaben (DHCP,...) erledigt.
Kabel für die Verkabelung zw. Patchpanel und Switch auch einfach Cat.6 und halt möglichst in der Länge, welche du brauchst, wenn die Geräte im NW-Schrank verbaut sind.
Der Netzwerkschrank auch eher größer, auch wenn du ihn jetzt nicht voll bekommst. Aber die Geräte werden eher mehr, als weniger.
22.11.2018 19:58
Nicht Kategorie 6 sondern Kategorie 6A (6a bei den Amis), ist ein großer Unterschied (10 GB/s) fürs Patchpanel bzw. Keystone. Sonstige Features für den Switch wären VLan und PoE.
23.11.2018 10:54
Danke vielleicht habe ich es gut abgewartet, heute haben sie bei Amazon gibts heute den in Aktion:
https://www.amazon.de/Netgear-JGS524E-200EUS-ProSafe-Managed-Ethernet/dp/B00GGD10FY?ref_=Oct_DLandingS_PC_35776097_NA&smid=A3JWKAKR8XB7XF

Dazu würde ich jetzt mal folgendes Patchpanel:
https://www.amazon.de/deleyCON-Patchpanel-Verteilerfeld-Port-Servermontage/dp/B01N7R4GV8/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=BK

und folgenden Serverschrank nehmen:
https://www.amazon.de/DIGITUS-Professional-9HE-Netzwerk-Wandschrank/dp/B001GDPZ0A/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030BEMK

irgendwelche Einwände von den Profis auf den ersten Blick?

Danke für eure Hilfe!
23.11.2018 11:25
Switch kann man nehmen. Gitb sicher auch andere, teilweise auch günstigere, wenn die den Anforderungen entsprechen.
Falls du irgendwie etwas mit POE geplant hast, eventuell auch einen Siwtch aussuchen, der ein paar POE-Ports dabei hat.

Ich würde zumindest den 12 HE Schrank nehmen. Kostet praktisch gleich viel.

Eventuell auch gleich eine 19-Zoll Steckdosenleiste für den Netzwerkschrank mitbestellen.

Dann brauchst auch noch die kurzen Netzwerkkabel zwischen Patchpanel und Switch. In etwa so etwas: https://www.amazon.de/dp/B0046UCVFM/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030BEM0K

Und ein Netzwerk-Werkzeugset. Damit die Netzwerkkabel auf das Patchpanel bekommst.
https://www.amazon.de/LogiLink-WZ0012-Netzwerk-Werkzeug-Tasche/dp/B003Y3S0U2/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030BEM0K

P.S. Ich bin kein PROFI. Alles nur meine Meinung.
23.11.2018 11:30
ich hab den gleichen Schrank mit 12HE. Bin zufrieden damit :)
23.11.2018 11:39
Danke das mit dem Werkzeugset, der Steckdosenleiste und den kurzen Patchpanelkabel ist sehr hilfreich. Bei den Kabel fürs Patchpanel muss ich da auch cat7 nehmen (weil der Link ist cat6)?

Müsste ich nur noch wissen was POE ist und für was man das braucht :)
23.11.2018 11:44
POE ist power over ethernet. Das heißt du sparst dir z.b bei einer IP Cam die Stromzuleitung, da du sie über das Ethernet Kabel versorgen kannst.
23.11.2018 11:46
ok danke Kameras oder Alarmanlage ist nicht angedacht.
Habt ihr einen guten Link zu einer Anleitung wie ich meine LAN-Kabel in das Patchpanel einbaue (obwohl ich annehme, dass da beim Patchpanel in der Beschreibung was dazu stehen wird).
23.11.2018 12:17
Ich würd mit Keystones arbeiten. Mein Verteilerschrank bzw. das Patchpanel ist auf über 2m Höhe. Dort oben ein komplettes 24er Patchpanel auflegen wäre wohl nicht so lustig gewesen bzw. umständlich (Aber du könntest natürlich die CAT Leitung dementsprechend nicht zu kurz abschneiden damit du "am Boden" arbeiten kannst). 

Ich war mit diesem Patchpanel und Keystones sehr zufrieden ("Profis" nehmen sicher das deutlich teurere Zeug). 

https://www.amazon.de/gp/product/B004C0V29W/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030BEM0K

https://www.amazon.de/gp/product/B077CLVSSD/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030BEM0K

Switch hab ich einen 24er managed Netgear PoE genommen, läuft seit Juni einwandfrei, hab mich aber damit noch nicht wirklich beschäftigt. 
23.11.2018 12:23


Blabla schrieb: ok danke Kameras oder Alarmanlage ist nicht angedacht.
Habt ihr einen guten Link zu einer Anleitung wie ich meine LAN-Kabel in das Patchpanel einbaue (obwohl ich annehme, dass da beim Patchpanel in der Beschreibung was dazu stehen wird).


für das in deinem link gepostete, brauchst du ein LSA werkzeug. Du musst jede einzelne Ader laut Farbschema auflegen und crimpen (ist aber keine große Herausforderung)
23.11.2018 13:44
Mir stellt sich jetzt nur mehr die Frage ob es bei den Patchkabeln Unterschiede gibt? Welche brauche ich um den oben beschriebenen Switch mit dem oben beschriebenen Patchpanel zu verbinden? Sind die von Hannes oben beschriebenen ausreichend (in der Überschrift steht Cat6 - im Begleittext kompatibel mit Cat5-Cat7)?
23.11.2018 15:50


Blabla schrieb: Mir stellt sich jetzt nur mehr die Frage ob es bei den Patchkabeln Unterschiede gibt? Welche brauche ich um den oben beschriebenen Switch mit dem oben beschriebenen Patchpanel zu verbinden? Sind die von Hannes oben beschriebenen ausreichend (in der Überschrift steht Cat6 - im Begleittext kompatibel mit Cat5-Cat7)?


https://www.amazon.de/Cat-7-Netzwerkkabel-25m-Ethernetkabel-Patchkabel/dp/B01N6YN7UO/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030K

Das sind zB welche mit CAT7
23.11.2018 18:48
Kategorie 5 sind für 2.5 GBit/s spezifiziert, Kategorie 6 bis 5 GBit/s und ab Kategorie 6A bis 10 GBit/s.

Nachdem du "nur" 1 Gbit/s verwendest und ein Austausch jederzeit möglich ist würden auch Kategorie 5 Kabel als Patchkabel reichen. Aufgrund der geringen Preisdifferenz würde ich aber Kategorie 6A Kabel oder besser verwenden (wobei die 7 und 7A mit RJ45 auch nicht über 10 GBit/s hinausgehen).
24.11.2018 15:16


Blabla schrieb: Was ich schon habe ist eine Cat7-Verkabelung in 7 Räumen die jetzt alle im Technikraum zusammenlaufen.


sind das doppeldosen?
wennst jetzt einfach netzwerk haben willst und nicht viel ausgeben möchtest, dann kannst auch einen stinknormalen 8-port 1gbs switch nehmen. wenn du in zukunft aufrüstest, kannst den switch gut brauchen. zb wo der tv steht, da habe ich einen schon mit 8 ports belegt.
zb, sogar managed um 19€ 
https://www.amazon.de/D-Link-DGS-1100-08-EasySmart-lüfterlos-Metallgehäuse/dp/B00C8JWWBQ/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creaK
bez. patchpanels habe ich getackert. noch einfacher, aber halt doppelt teuer sind die keystone module. da brauchst nur einen steitenschneider.
28.11.2018 11:25
Danke für eure Hilfe, nachdem ich um überhaupt Internet zu bekommen jetzt noch die Straße aufgraben lassen muss (wurde mir vorher anders kommuniziert), und dass sowieso erst im Frühjahr geht, lasse ich mir mit dem Kauf der Komponenten noch Zeit.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum