» Diskussionsforum » Baurecht-Forum

"Haftungsfrage" und zeitliche Fristen bzgl. Baufirma/Planer ÖBA

1 Beiträge | 15.7. - 16.7.2019
Hi Leute, vielleicht könnt ihr mir bei folgendem Problem weiterhelfen.
Ich hab folgendes Szenario:
Wir haben mit einer Örtlichen Bauaufsicht  gebaut. Diese hatte auch die Planung über. In unserem Fall geht es nun um eine verpfuschte Außenanlage/Terrassen + Traufenpflaster, welches rund ums Haus führt.
Baufirma A hat uns für unser Traufenpflaster + Terrassen einen Unterbau in Form von Rollierung hergestellt (Schütthöhe bis ca. 1m) und hat darauf eine „massive“ Betonplatte (inkl. einiger Trennfugen) betoniert. Hier hätte anscheinend bereits Drainbeton verwendet werden müssen.
Baufirma B hat auf dieser Betonplatte unser Traufenpflaster – starr in Mörtelbett verlegt. (Ohne Trennfugen).
Nun ist es so, dass wir rund ums Haus bereits Schäden haben, welche sich u.a. aufgrund der Wärmeausdehnung und der nicht vorhandenen Trennfugen ergeben. Fraglich ist zusätzlich noch, ob der Unterbau zur Gänze mit Rollierung erstellt wurde oder ob die Baufirma hier teilweise sogar Erde eingebracht hat. Das gilt es noch zu Klären. Hier haben wir mit Setzungen der Randleisten (die auf Erde verlegt wurden) und eventuell der Bodenplatten der errassen zu kämpfen.
Die Herstellung des Unterbaus der Baufirma A, war 2015. Unsere ÖBA war natürlich zur Gänze eingebunden.
Könnt ihr mir sagen wie es rechtlich ausschaut bzgl. der zeitlichen Fristen? Wenn tatsächlich Erde verwendet wurde, handelt es sich um einen versteckten Mangel, ok.
Bei Baufirma B haben wir noch bis Ende des Jahres Zeit.

Aber wie ist das mit unserer ÖBA/Planer? Hier handelt es sich doch zumindestens um eine Verletzung der Aufsichtspflicht. Von einem Planungsfehler will ich noch nicht sprechen. Gelten hier nur 3 Jahre?
Danke vorweg.

 
16.7.2019 10:28
des thema würde mürde mich auch interessieren.

wir haben nunmehr 3 jahre nach einzug undichtigkeiten am balkon (holzkonstruktion) entdeckt, dh. es tropft bei regen aus der hinterlüftung heraus.

dachdecker ist natürlich in konkurs (wundert mich nicht) und die öba die alles "kontrolliert und freigegeben" hat, stellt sich jetzt blöd.


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Baurecht-Forum