« Heizung, Lüftung, Klima

Gesonderte Strompreisbremse für Wärmepumpenbesitzer

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  Apobine
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
20.11. - 30.11.2022
14 Antworten | 10 Autoren 14
2
2
https://www.giga.de/news/besitzer-von-waermepumpen-koennen-aufatmen-sonderregel-kommt/

Wäre nett wenn sich die Politik in Österreich auch darum kümmern würde. Was meint ihr dazu? 

  •  speeeedcat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.11.2022 ( #1)
Wenn es in D kommt, dauert es sicher nicht mehr lange, dass es auch bei uns kommt. 😉

  •  fiji1
20.11.2022 ( #2)
Sobald die PR-Berater von Nehammer, Gewessler & Co. darin Effekte sehen um bei der Wählerschaft zu punkten, dann bestimmt...

  •  fudi6489
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
20.11.2022 ( #3)
Bin kein Freund davon, außer es kommen für die anderen Heizvarianten auch Entlastungen, dann sollte man auch darüber diskutieren.
Irgendwo muss das einmal aufhören, und nur mehr die wirklich Bedürftigen (hier wirds dann spannend wie man das entscheidet) in den Genuss der Föderung kommen.

Sonst ist`s sowieso nur linke Tasche-rechte Tasche und bringt keinen weiter.



  •  hipfi
20.11.2022 ( #4)
Ich sehe es wir Fudi. Derzeit ist ja die Logik, dass die geförderten Kwh den Grundverbrauch für Strom abdecken sollen. Der unterscheidet sich ja nicht, ob ich mit Gas, Öl, Holz oder Strom heize. 

Wenn jetzt mehr Strom gefördert wird, kommen nur Personen in den Genuss, welche mit Strom heizen, entweder direkt oder halt Wärmepumpe. Hier müsste man alle Heizformen fördern, nur wie (außer eine Einmalzahlung) soll dies bei jemanden gehen, welcher Öl für Jahre lagert oder Holz selber schlägt?

Ich hab schon beim Klimabonus nicht verstanden, warum wirklich jeder diesen bekommt. Klar einfacher und "gerecht", aber war der wirklich zielführend? Viele haben damit sicher Urlaub gemacht, einen Fernseher gekauft, ...

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo hipfi, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  Wiesi87
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
20.11.2022 ( #5)
Ich hoffe das die Vollkasko-Mentalität endlich mal aufhört. Der Staat sollte hier ausschließlich die unterstützen wo es wirklich um die Existenz geht. Man hätte hier einfach die bestehenden Hilfen wie Heizkostenzuschuss etc. erhöhen bzw. anpassen sollen. Die meisten Häuslbauer mit einer Wärmepumpe gehören da sicher nicht dazu. 
Vorallem dass das Ganze nun teilweise sogar jeden Anreiz zum Stromsparen eliminiert ist echt ein riesen Faux-Pas.

2
  •  fudi6489
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
20.11.2022 ( #6)


Wiesi87 schrieb: Der Staat sollte hier ausschließlich die unterstützen wo es wirklich um die Existenz geht. Man hätte hier einfach die bestehenden Hilfen wie Heizkostenzuschuss etc. erhöhen bzw. anpassen sollen. Die meisten Häuslbauer mit einer Wärmepumpe gehören da sicher nicht dazu.

Für mich ist`s halt etwas komplexer.
De facto hat der Staat /die Staaten an den hohen Stromkosten keine unerhebliche Mitschuld.
Ich hab zum Glück keine besonders hohe monatliche Rückzahlrate und werde nicht umkommen wenn ich für Energie 3-400€ mehr zu zahlen habe.

Es gibt aber sicher Leute die bestimmt enger kalkuliert haben und für die wird`s trotz Haus und eventueller Wärmepumpe auch enger , und woher nimmst dann das Geld?

Die momentane Situation war sicher in keiner noch so pessimistischen Kostenschätzung irgendwie untergebracht, deswegen schrieb ich ja oben dass es spannend wird wer bedürftig ist.

Grundsätzlich bin ich aber der selben Meiung wie du.


  •  dyarne
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.11.2022 ( #7)


Apobine schrieb: Wäre nett wenn sich die Politik in Österreich auch darum kümmern würde. Was meint ihr dazu?

ich seh das sehr zwiespältig...

wenn bsplw nur 1.500kwh je haushalt & wp gestützt werden, sofort.

mit einer breiten strompreisstützung für wp zerschießt man jeden anreiz zu effizienten, resilienten systemen, zur systemoptimierung und zur gebäudesanierung bzw zum effizienten bauen.

die zukunft sind speicherquellen, speichersenken, lastvariabler betrieb, also alles was man unter sektorkopplung subsummieren kann.

hier eine aktuelle stromrechnung neubau, netzgeführte wärmepumpe, e-auto für oktober...
von 50ct/kwh auf 15ct/kwh



brutto inkl ust sind dann 25 ct/kwh rausgekommen...


  •  Wiesi87
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
20.11.2022 ( #8)


fudi6489 schrieb: Die momentane Situation war sicher in keiner noch so pessimistischen Kostenschätzung irgendwie untergebracht, deswegen schrieb ich ja oben dass es spannend wird wer bedürftig ist.

Also ich hab jetzt nicht mit Krieg und der daraus resultierenden Energiepreishausse und Inflation gerechnet, aber ich hab schon angenommen, dass Strom wohl deutlich teurer werden "muss". In Deutschland gibt es ja schon lange >30 Cent. Und bezüglich Zinsen hab ich mit 6% kalkuliert, obwohl ich einen sehr guten Fixzins auf 20 Jahre fixiert habe. Ein Häuslbauer der durch die aktuelle Situation bereits in Bedrängnis kommt, hat seine Hausaufgaben sicher nicht gemacht. Und da ist es sicher nicht Sache von uns allen, hier auszuhelfen.


  •  MarkoW
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
20.11.2022 ( #9)
Wenn man einen Normalen Zähler/Stromtarif hat und zusätzlich einen Wärmepumpenzähler/Wärmepumpentarif ... bekommt man dann die Strompreisbremse 2x??

  •  dyarne
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.11.2022 ( #10)
3x

du hast ja am wp-zähler hoch- & niedertarif...

  •  speeeedcat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.11.2022 ( #11)
Was spricht dagegen, dass eine Förderungswürdigkeit über die jeweiligen Gemeinden/Ämter evaluiert und die Auszahlung von dort geroutet wird?

Ganz vereinfachte Idee:

Am Amt/Gemeinde vorstellig werden mit Verdienstnachweis (Pensionsbescheid, Karenzgeld, Alimentationsbescheid, Arbeitslosengeld), Rechnung der letzten 2 Jahre fürs Heizen (Öl, Gas, Pellets, Strompreis für WP WP [Wärmepumpe]) und einer aktuellen Haushaltsrechnung, Angabe Personenanzahl im HH, Kreditrate, usw.
Alles was gewisse Durschnittswerte - bzw. ein gewisses Einkommen übersteigt, aussieben.
Somit würden wirklich Wenigverdiener, Familien, Alleinerzieherinnen und Mindestpensionisten gefördert.
Die Administration ist sicherlich enorm, geht ja aber auch am AMS. 
Aber so würden viele gar nicht auf die Idee kommen, mit dem "Bonus" nach Gießkannenprinzip schoppen zu gehen und vielleicht in ein paar Monaten wieder zu raunzen und die Hände erneut aufzuhalten.

Häftlinge, Asylwerber und Verstorbene würde man damit treffsicher aussieben.



  •  goaspeda
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.11.2022 ( #12)


Wiesi87 schrieb: Ich hoffe das die Vollkasko-Mentalität endlich mal aufhört. Der Staat sollte hier ausschließlich die unterstützen wo es wirklich um die Existenz geht.

Warum muss ICH Strom sparen?
Strom in AT AT [Außentemperatur] is ziemlich nachhaltig.
Warum stoppen wir nicht alle E-Autos? dieser Komfortverzicht ist einfacher als Verzicht in einer waremn Wohnung/Haus zu wohnen.

In diesem Land (und auch anderen) stimmt einiges nicht mehr...


  •  viermax
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
21.11.2022 ( #13)


goaspeda schrieb:

──────
Wiesi87 schrieb: Ich hoffe das die Vollkasko-Mentalität endlich mal aufhört. Der Staat sollte hier ausschließlich die unterstützen wo es wirklich um die Existenz geht.
───────────────

Warum muss ICH Strom sparen?
Strom in AT AT [Außentemperatur] is ziemlich nachhaltig.
Warum stoppen wir nicht alle E-Autos? dieser Komfortverzicht ist einfacher als Verzicht in einer waremn Wohnung/Haus zu wohnen.

In diesem Land (und auch anderen) stimmt einiges nicht mehr...

Bitte als Ironie kennzeichnen, sonst könnte man noch glauben, du meinst das ernsthaft. 


  •  tekov
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
30.11.2022 ( #14)


dyarne schrieb:

3x

du hast ja am wp-zähler hoch- & niedertarif...

Ich hänge mich mit der Frage an, habe im Moment 2 Zähler, die WP WP [Wärmepumpe] hat aber keinen gesonderten Tarif mehr.
(Deshalb sollte der zweite Zähler jetzt eigentlich durch die NetzOÖ entfallen)

Wenn die Strompreis Bremse aber auch auf den zweiten Zählpunkt wirksam wird, wäre ich ja ungeschickt.






Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Kombigerät Technikraum auf Sockel - beschichten
« Heizung-, Lüftung-, Klima-Forum