» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Gastherme oder LWP im sanierten Altbau?

4 Beiträge | 8.8. - 12.8.2019
Hallo, 
ich habe eine nicht alltägliche Fragestellung. 

Meine Mutter wohnt in einem 130m2 EFH, das vor ein paar Jahren wärmedämmtechnisch "saniert" wurde. 
HWB von 203 kwh/m2a auf 99 kwh/m2a. 
Beheizt wird das mit einer Holzvergaser Zentralheizung mit Gliederheizkörper. 

HWB: 13500 kwh (ohne WW) 
Ptot: 6,2 kw 

Nachdem sie jetzt in ein Alter kommt, wo sie ev. nicht mehr selbst einheizen und Aschewegräumen kann, will sie ein "automatisches" System, das sie parallel dazu installiert und dann im Bedarfsfall einfach einschaltet und solange sie noch kannt, eben mit Holz weiterheizt. 

Sie tendiert eher zu einer Gastherme, wo ich eher skeptisch bin. 
-) Grundgebühr für Gas zu bezahlen, obwohl sie keines verbraucht. 
-) unökologisch 
-) bisl teurer 

EWP ist nicht machbar. 
Ich tendiere nun eher noch zu einer LWP (F2120), hab aber etwas Bedenken wegen den höheren Vorlauftemperaturen, die bei den Heizkörpern notwendig sind. 
Von der Heizlast sollte es ja theoretisch auch mit einer LWP kein Problem sein. 

Sie hat jetzt selbst mal 2 Angebote eingeholt, die Abzocke sind. 

Gasvariante 17 k€, LWP 34 k€ 

Würde sich die LWP halbwegs effizient betreiben lassen und wäre die auch im Kostenrahmen von einer LWP?

 
10.8.2019 19:15
Ich würde unbedingt die Gastherme vermeiden. 
Eine Monoblock LWP kostet normalerweise nur einen Bruchteil deines Kostenvoranschlags.
Bsp: https://www.klimafachmarkt.at/klima/lg-therma-v-monobloc-warmepumpe-hm-071-m/
10.8.2019 20:42
warum kombiniert ihr nicht holzvergaser mit einer kleinen pelletheizung?
11.8.2019 19:24
Oder ein Luft-Luft-Wärmepumpe? Im Bedarfsfall einfach zu nutzen, ökologisch und nicht teuer.


https://doval.be/wp-content/uploads/2019/08/daikin.png
Bildquelle:https://doval.be/wp-content/uploads/2019/08/daikin.png


12.8.2019 13:41


heislplaner schrieb: warum kombiniert ihr nicht holzvergaser mit einer kleinen pelletheizung?

 Weil sie ein automatisches Heizsystem haben will.
Bei der Pelletsheizung muß man die Asche händisch rausgeben, muß einen Pelletsraum machen und ist eher sehr kostspielig.



christophvde schrieb: Oder ein Luft-Luft-Wärmepumpe? Im Bedarfsfall einfach zu nutzen, ökologisch und nicht teuer.

Luftheizung ist die unangenehmste aller Heizformen, kommt gleich nach Infrarotheizung.
Sie will nicht in jedem Raum so ein lautes Gebläse installieren.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum