» Diskussionsforum » Pflanzen- & Garten

·Gelöst· Frostwächter Empfehlungen

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
18.11.2020
8 Beiträge | 3 Autoren 8
Liebe Forumsgemeinde,
ich bin auf der Suche nach einem Frostwächter für unser (noch ungedämmtes) Nebengebäude. Auf Am*zon werde ich irgendwie nicht schlau. Ich möchte keinen Radiator zum Heizen, sondern nur einen reinen Frostwächter, der mir die Temperatur im Plus hält.

Unser Nebengebäude wurde heuer erstellt (Bodenplatte, 25-er Ziegelwände, 2 Fenster, eine gedämmte Stahltür), ist aber bis auf das Dach (Sparren, Steinwolle, Dampfsperre, OSB) noch komplett ungedämmt. Kommendes Jahr kommt dann der WDVS drauf, bis dahin möchten wir allerdings frostfrei bleiben, weil wir unsere Pflanzen da drin überwintern.

Der Raum ist 25qm groß, demnach gilts also ca. 55m³ frostfrei zu halten...

Hat hier jemand Tipps für mich? Auf diese Tontöpfe mit Teelichtern möchte ich gerne verzichten.

Vielen Dank euch! 😎

 
 
18.11.2020
Der Sinn eines Frostwächters ist ja die Temperatur über einen eingestellten Mindestwert zu halten, das erfolgt meistens durch einen Radiator oder kleinen Heizer.
Radiator+Thermostat = Frostwächter.
Was stellst du dir für Alternative vor?
0
18.11.2020
Verbessere mich bitte, wenn ich falsch liege: Nachdem der Raum ja relativ groß ist und die meisten Radiatoren nur Wärme (die nach oben steigt) erzeugen, verteilt sich die Wärme nur ungleichmäßig, oder? Ich dachte an ein Gerät mit Gebläse oder so?
Ich möchte auch nicht zu viel "heizen", da sonst unnötig Kondensat in der Deckenkonstruktion erzeugt wird. Der Raum soll lediglich ganz leicht im Plusbereich bleiben.

Ich denke, dass es sich kommendes Jahr mit dem WDVS ja ohnehin erledigt haben wird? 0
18.11.2020
wir haben so einen kleinen 30 EUR elektroheizer vom hornbach. den kannst gut auf 0 oder 5 grad einstellen und der braucht auch nicht viel strom um diese paar grade zu halten.
funktioniert seit 5 jahren problemlos mit einem 36m2 nebengebäude.

unserer schaltet den ventilator dazu wenn er heizt und damit verteilt sich das ausreichend im ganzen raum.

das is unserer:
https://www.hornbach.at/shop/Konvektor-Eurom-CK2003-Turbo-2000-Watt/8438008/artikel.html
...damit kann man zur Not auch so warm heizen, dass man da drin arbeiten kann.

alternativ gibts auch sowas:
https://www.hornbach.at/shop/Frostwaechter-Eurom-CK501R-500-Watt/6836462/artikel.html 0


18.11.2020


atma schrieb: wir haben so einen kleinen 30 EUR elektroheizer vom hornbach. den kannst gut auf 0 oder 5 grad einstellen und der braucht auch nicht viel strom um diese paar grade zu halten.
funktioniert seit 5 jahren problemlos mit einem 36m2 nebengebäude.

unserer schaltet den ventilator dazu wenn er heizt und damit verteilt sich das ausreichend im ganzen raum.

das is unserer:
https://www.hornbach.at/shop/Konvektor-Eurom-CK2003-Turbo-2000-Watt/8438008/artikel.html
...damit kann man zur Not auch so warm heizen, dass man da drin arbeiten kann.

Super - vielen Dank! Das ist genau das was ich suche! Und der läuft bei dir ganz alleine? Hast du keine Bedenken, dass mal ein Brand entstehen könnte? Auf wie wiel Temperatur hält er dir den Raum? Es reicht, wenn ich ihn in die Mitte des Raums stelle und er kann arbeiten?

Ich meine - wir sind zwar alle paar Tage sowieso mal im Nebengebäude, aber ich bin einfach ein kleiner Schisser 😅
Das Nebengebäude hat aber einen eigenen Subverteiler, sollte es mal zu einem Kurzen kommen, also ist hier mal die Gefahr gebannt, oder?

Bei unseren milden Wintern hat er zwar eh nicht sehr viel zu tun, aber ich beharre auf meine jahrelange herangezogenen Pflanzen 😁
0
18.11.2020
ich hab den auf die niedrigste Watt-Anzahl gestellt und der steht halbwegs mittig vom Raum auf Fliesen.
ich warte immer, bis es ca 5 Grad drin hat und dreh das Thermostat dann so, dass es genau da einschaltet. komm dann auf ca 5-6 Grad. 

Im ersten Jahr hab ich auch fast täglich nachgeschaut. ;) 

Wir haben im Nebengebäude einen eigenen Verteiler. Wenn dort irgendwas ist, schmeißts den FI-LS vom Nebengebäude aber sonst nichts. 

mein Granatapfel muss da drin auch überwintern ;) 0
18.11.2020
Vielen Dank @atma für die ganzen Infos! 😊
Ich werd mir so ein Teil (jetzt leider online) zulegen und das so handhaben, wie du es gemacht hast. Hab eh ein Thermostat im Nebengebäude stehen, damit ich im Haus in der Küche sehe, wie kalt/warm es dort drin ist und dann zeitgerecht starten 😉

Bei uns steht er auf Betonboden, da denk ich mir nix. Die Epoxidbeschichtung muss eh noch eine Weile warten.

Danke nochmal! 0
18.11.2020
nicht schrecken - die ersten 2 Tage stinkt er als würd er abbrennen ;) 0
18.11.2020


atma schrieb: nicht schrecken - die ersten 2 Tage stinkt er als würd er abbrennen ;

Da haben sich alle Geräte verbündet - der Toaster, das Waffeleisen, das Raclette, ....... 😜😂
0



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Pflanzen- & Garten