» Diskussionsforum » Bauforum

Frischbeton färbt sich über Nacht weißlich

Teilen: facebook    whatsapp    email
21.3.2020
8 Beiträge | 4 Autoren
Handelt es sich dabei um eine sogenannte Auslaugung und ist das in irgend einer Weise negativ? Es handelt sich um die Kellerdecke.

 Gestern Nachmittag bei 19 Grad betoniert, ganz leichter Regen in der 2. Nachthälfte bei ca 8 Grad. Schaut jetzt aus als wäre es mit  Schnee angezuckert.

 
 
21.03.2020
dann starte den gardena-schlauch und gib dem beton wasser, die weiße farbe heißt nichts anderes als DURST. sonne und wind ausgesetzte frisch betonierte flächen sind immer zu bewässern, abzudecken oder mit einem verdunstungsschutz zu besprühen.
21.03.2020
Sprich da es jetzt wieder leicht regnet passt alles?

Aber warum hat er sich dann gefärbt, obwohl es nachts leicht geregnet hat?

Wie lange hat Beton Durst?

Foto: (der graue Bereich sind Schalsteine)

Frischbeton färbt sich über Nacht weißlich
21.03.2020
regen ist das beste was dir passieren kann. die weiße farbe (=verbrennung) entsteht bei entsprechender temperatur bereits 1 stunde nach dem betonieren. 19 grad und a bissl wind werden gereicht haben. aber keine angst, das ist nur oberflächlich, da können halt ein paar risse und applatzungen entstehen. aber wie gesagt, da handelt es sich um die ersten millimeter.
edit: jetzt wo ich mir das foto genauer ansehe bin ich mir eh nicht sicher ob die da nicht schon was draufgesprüht haben. wir haben immer nur gewässert, ich weiss nicht wie das aussieht wenn ein verdunstungsschutz gesprüht worden ist. sollts das sein, dann ist eh alles paletti.


21.03.2020
Sieht nach Calciumcarbonat aus.
21.03.2020


elu24 schrieb: Sieht nach Calciumcarbonat aus.

 was bedeutet das?
21.03.2020


hausplanung schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von elu24: Sieht nach Calciumcarbonat aus.

 was bedeutet das?

 
Bin auch Laie. Ich vermute mal das hier:
https://www.beton.org/fileadmin/beton-org/media/Dokumente/PDF/Service/Zementmerkbl%C3%A4tter/B27.pdf

Meine Bodenplatte haben sie auch vor ca 1-2 Wochen gemacht. Sah zwar nur an ganz wenigen Stellen so aus aber wird vermutlich das selbe sein.

Glaube mal gehört zu haben das es vermehrt dort auftrifft wo was "abgewaschen" wird. Also wenn es nur rauftröpfelt auf die Platte passiert nix, dort wo das Wasser sich dann sammelt und "runterfließt" kommt es dann vermehrt zu diesne weißen Stellen.

Wie oben schon angemerkt sind nur wenige milimeter. Ist glaub ich nix schlimmes, ein völlig normaler Vorgang.

Nimm meine Aussagen aber trotzdem nicht für bare Münze. Wollte dir nur helfen und von meiner Baustelle berrichten.

(Ps.: Ich habe die Bodenplatte an einer sehr schönen Stelle mit der Hand berührt nach 5 Stunden und ganz zart "gestreichelt"- dort wo ich ich sie berührt habe - ca.1-2cm ist es weiß geworden) Ich schätze mal das pdf wird schon seine Richtigkeit haben)

21.03.2020
Danke, optisch ist es ja egal, weil es ja nur die Kellerdecke ist und da sowieso noch einige Schichten + Estrich draufkommen. Wenn das nur eine optische Sache ist und sonst keine Auswirkungen hat.
21.03.2020
Frischer Beton, noch dazu Fertigbeton hat schnell Durst, wenn es warm ist und vl. noch der Wind geht! Da kannst gleich nach der Jause beginnen fein zu bewässern. (nicht erst nach der Gleichenfeier) Sollte halt immer etwas "glänzen".



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum