» Diskussionsforum » Bauforum

Fliesenkosten zur Kalkulation (Abschätzung)

17 Beiträge | letzte Antwort 8.7.2018 | erstellt 2.7.2018
Hallo,

bei den Fliesen habe ich noch ein Problem das so gut wie möglich zu schätzen, da wir die konkrete Umsetzung noch nicht wissen.
Die qm-Anzahl kann ich aber vorab schon schätzen, wir werden Wandfliesen reduzieren wo es nur geht.

Meine Frage an die, die bereits ein Angebot haben bzw. gebaut haben.

- welche Durschnittspreise habt ihr je m2 was nur die Fliesen betrifft?
- Durchschnittspreise je m Sockelleiste
- Preise Fliesenkleber je qm
- Preise offizielle Verlegung je qm Wand-/Bodenfliese

Was gibt es sonst noch für Kostenpunkte beim Fliesenlegen bzw. was hat euch etwas extra gekostet?
2.7.2018 9:02
- Fliesen in guter Qualität: ich nehme nur Feinsteinzeug rektifiziert, gibts von 15 bis 30 eur/m2 im baumarkt. aber die auswahl ist in baumärkten schwach, ich bin aber leicht für zeitlose standard-ware zu begeistern. im fachgeschäft kosten solche fliesen 20-60 eur. meine erfahrung ist, dass es bei nicht rektifizierten fliesen extreme qualitätsunterschiede gibt in der passgenauigkeit, solche kaufe ich nicht mehr im baumarkt.

- sockelleiste? kauf ich nie, wenn bodenbelag durchgefärbtes feinsteinzeug ist, dann schneide ich aus 1 stk. 60x30 cm fliesen 2 stk. sockelstreifen heraus, mit der original kante wird die nach oben geklebt, schnittkante nach unten. kostet ein bruchteil als fertige sockelleisten.

- fliesenkleber: markenprodukt kostet ab 18 eur für 25kg. keine ahnung wie es mit den 7eur pro sack flexkleber ist, aber meine fliesenleger weigerten sich sowas zu benutzen. bei hornbach gibt es einen fliesenkleber von eigenmarke akkit (dahinter steckt murexin) und bauhaus von probau (hersteller quickmix) in dieser preisklasse. manchmal gibt es auch aktionen von lugato, cimsec oder mem. dann bekommst auch flexible frostfeste kleber um 18 eur/25kg von diesen marken. fliesenkleber aber erst kaufen, wenn du fliesenleger gewählt hast und mit ihm das besprochen hast. das ist nicht nur ein qualitätsunterschied sondern auch gewohnheit der arbeiten. es gibt marken, da härtet der kleber schneller aus und man muss schnell verarbeiten. andere kleber haben 3 stunden verarbeitungszeit, aber die fliesen beginnen dann evtl. zu rutschen ohne fliesenkreuze usw. das ist nicht nur eine guter/schlechter-kleber-frage sondern einfach ein anderes spezifikum. kalkuliere mit 2,5kg/m2 verbrauch.

- es gibt firmen die werben mit 25 eur/m2 und verlangen aufpreis für jeden blödsinn der heute standard sein sollte (anfahrt, mehrpreis für rekifiziert, mehrpreis für enge fuge, 60x30-standard-fliese gilt als großformat und wieder teurer). dann kommst preislich nahe an jene firmen, die 35 bis 45 eur/m2 verlangen. sind alles firmen-preise inkl. USt. wenn man nur bad/wc hat wird man die standard-preise zahlen müssen im bad/wc muss jede dritte fliese geschnitten werden. wenn man viel bodenfläche auch hat (keine Steckdosen, Rohrauslässe usw.), sollte man hartnäckig verhandeln. es müssen bei den pauschal-preisen alle details vom gewerk fliesenlegerarbeiten inklusive sein, d.h. schneiden und setzen der eckschienen, vorbehandeln mit tiefengrund, verfugen, silikonieren.

sonstige kosten: flexible fugenmasse (15-25 eur f. 5kg), silikone (8-12eur pro stk. für markenprodukt 300ml für 10lfm), eckleisten aus edelstahl chrom kosten 10eur/lfm, andere gibts auch um halben preis (alu oder kunststoff). du wirst auch hahnverlängerungen (1/2") für die Zapfstellen benötigen um wenige euros. manche sanitärinstallateure silikonieren dir nicht den übergang zur fliese beim waschplatz, wand-wc und duschabtrennung, wenn sie nicht das ganze bad inkl. fliesen legen als auftrag haben, bitte klar abklären bei beauftragung dieser folgearbeiten.
2.7.2018 10:26
Wir haben für den Boden die Supergres Ardesia Nera in 60x60 genommen und 36,09 €/m2 gezahlt. Für die Wände haben wir die Argenta Blancos in 30x90 um 35,37 €/m2 genommen. Alles exkl. Mwst.

Sonst kann ich dem tollen Beitrag von cc9966 nichts weiter hinzufügen. Außer vielleicht noch: Bedenkt beim Fliesen-Aussuchen, ob ihr die Fliesen auch in einer Dusche oder auf Treppen verlegen wollt. Damit gehen ggf. spezielle Anforderungen einher, die manche Produkte bzw. Serien nicht erfüllen können: Zum Beispiel Barfuß-Rutschklasse (nicht zu verwechseln mit der "normalen" Rutschklasse mit Schuhen), ggf. Mosaike, um die Rutschklasse in einer Dusche noch weiter zu verbessern, große Formate als fugenloser Treppenbelag etc.
2.7.2018 10:35
Danke für eure tollen, informativen Antworten - wow!

Aktuell haben wir in folgenden Räumen Fliesen angedacht:

Bad
- Boden und teilweise Wände, auch der Boden der Dusche wird gefliest

WCs
- Boden und nur die Rückwand hinter Toilette

Technikraum
- nur Boden

Eingangsbereich/Windfang
- Boden

HWR mit Notfallsdusche
- Boden überall
- Wände im Bereich der Notfallsdusche

Wir haben im Bad eine Sauna angedacht, die wir selber bauen wollen. Ist es hier besser die Wände hinter der Sauna zu fliesen oder ist es egal wenn das nur ausgemalte Wände sind?


2.7.2018 11:08
Wieso nicht gleich Regiearbeit? Was wiegsts,  das hats! 
Selber viel auf Regiearbeit vergeben,  hatte nie den Eindruck dass deshalb langsamer gearbeitet wurde!
2.7.2018 11:50


austriansales schrieb: - welche Durschnittspreise habt ihr je m2 was nur die Fliesen betrifft?
- Durchschnittspreise je m Sockelleiste
- Preise Fliesenkleber je qm
- Preise offizielle Verlegung je qm Wand-/Bodenfliese


Ganz grob für deine Kalkulation:

Fliesen gesamt 4.000 EUR brutto
pro m² = 50
Sockel aus den Fliesen geschnitten

Bindemittel und Zubehör gesamt 3.000 EUR brutto
pro m² = 35

Arbeitszeit gesamt 6.000 EUR brutto
pro m² = 70
2.7.2018 21:33
kleiner Zusatz noch:

Wenn ma in Küche oder Bad irgendwelche Fliesenspielereien macht a.k.a. Mosaikleiste, Dekorfliesen oder LED Spielereien usw. treibt das den Preis ganz schön in die Höhe (hat bei uns in der Kuchl den Preis vom Fliesenspiegel fast verdoppelt)

Falls Du anfällig für derartige Spielereien bist, den m2 Preis entsprechend nach oben korrigieren

Wenn Du das Material selbst besorgen mußt, das ganze Randleisten- und Trittschienenklumpat ist sauteuer, dagegen ist der Kleber fast gratis

Ajo Fliesenpreise bei uns waren zwischen 10 und 45 Eur (alles Baumarkt, Sockel aus Fliesen geschnitten) sämtliches Zusatzklumpat nicht berücksichtigt.

lg Wolfgang
6.7.2018 17:59



 


Wir haben im Bad eine Sauna angedacht, die wir selber bauen wollen. Ist es hier besser die Wände hinter der Sauna zu fliesen oder ist es egal wenn das nur ausgemalte Wände sind?


Ist kein Problem, kannst Du bedenkenlos  machen nur ausmalen.
Hexe
6.7.2018 21:34


rabaum schrieb: Ganz grob für deine Kalkulation:

Fliesen gesamt 4.000 EUR brutto
pro m² = 50
Sockel aus den Fliesen geschnitten

Bindemittel und Zubehör gesamt 3.000 EUR brutto
pro m² = 35

Arbeitszeit gesamt 6.000 EUR brutto
pro m² = 70


Das ist definitiv doppelt höher als erzielbare Marktpreise. Mag sein dass du spezielle Großformatfliesen hast, Entkopplungsmatten und Systemzubehör-Fliesenkleber verwenden musstest und das daher dennoch faire Preise sind. Aber das sind keine Richtpreise für mal grob zu kalkulieren.
6.7.2018 23:59


cc9966 schrieb: doppelt höher als erzielbare Marktpreise


Würde ich nicht sagen, beim Pfuscher vielleicht um die Hälfte zu haben. Ich spreche mal fürs Mühlviertel bzw. den Linzer Raum aus dem aktuellen Jahr und habe auch verglichen. Eine gute Firma mit Referenzen und sauberer Verlegung nimmt das einfach.

Der TE kann die Werte ja als oberes Limit verwenden und uns dann erzählen um wieviel er es bekommen hat.
7.7.2018 9:40
Italienische Fliesen 30x60 kosten so um die 30 € pro m². Der Fliesenleger will 50 € pro Stunde. Dazu kommt noch sonstiges Material. Und natürlich überall noch Mwst. dazu und etwas Rabatt wieder weg.
7.7.2018 11:22
@Infos
Und wennst dir den Trend zu den Formaten ansiehst => 100x33, 90x30 im Wandbereich
Marazzi und Castelvetro schieben im Bodenbereich auch Richtung 75x75, 80x80, 90x90.
Dann wird der Spaß wohl auch nicht billiger werden.
7.7.2018 18:56
Wobei man aber die Frage stellen darf: Wer hat schon so große Räume, in welchen 90x90-Fliesen passen und gut aussehen? Ich sag mal höchstens eine offene Wohnessküche, in welchen aber der Großteil wohl bevorzugt zum Parkett greift.
7.7.2018 19:50
Wir haben die Fliesen direkt in Italien gekauft und da gab es wirklich extreme Formate, bis hin zu 120x240 für Wandfliesen, zu sehen. Die Auswahl in Italien ist aber nicht nicht mit hier zu vergleichen und die Fliesen sind auch viel günstiger (ca. die Hälfte was wir in AT gesehen haben). 
8.7.2018 12:43
Wo in Italien geht man da Fliesen schauen? Hattest eine Empfehlung?
8.7.2018 14:46
Wir waren bei Zanutta in Udine, auf Empfehlung von Bekannten, die auch dort  gekauft hatten. Gibt aber sicher noch viele andere Geschäfte.
8.7.2018 21:36
wo kann man bei uns welche kaufen, die nicht zu teuer sind? Brauchen viel Feinsteinzeug im Holzoptiklook....
viele empfehlen alles Fliesst, oder Sochor im 23. oder sogar Lagerhaus Zwettl
8.7.2018 22:28
C. Bergmann hat viel Schönes. Beinkofer ist auch eine Reise wert. Hinteregger in St. Pölten - schön, auch selteneres Material, aber teuer. Hallach in Neulengbach und Köstner & Mandl dort in der Nähe - beides unscheinbar, aber durchaus einen Besuch wert, wenn man in der Nähe ist. Fliesendorf hat uns nicht sonderlich zugesagt.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]