» Diskussionsforum » Forum rund um's Haus

Fliesen in den Schlafräumen?

18 Beiträge | letzte Antwort 11.9.2018 | erstellt 9.9.2018
Hallo,
wir sind grad schwer am überlegen, ob wir nicht im ganzen Haus Fliesen verlegen sollen.
Haben einen tollen Fliesenboden in Holzoptik gefunden, der sich super anfühlt und auch nicht ganz so kalt wirkt wie eine glatte Fliese.
Hat das jemand von euch realisiert und wie sind die Erfahrungen damit?
lg
9.9.2018 12:28
Geht es bei der "kalten Wirkung" um die Optik oder die Temperatur? Bei der Optik gibt es sicher Möglichkeiten, bei der Temperatur nicht. Wenn der Boden nicht durch die FBH angewärmt ist, sind Fliesen mit Sicherheit immer kühler als Parkett. 

Noch ein vielleicht nicht ganz unwesentliches Detail: Wenn ihr Fliesenleger für die Verlegung braucht und es sich nicht um supergünstige Fliesen handelt, kommt Euch ein Fliesenboden sicher nicht günstiger als Parkett. Parkett kostet bald mal etwas mehr als Fliesen, die Verlegung geht aber viel einfacher und schneller - und entsprechend günstiger.
9.9.2018 13:34
mit kalte Wirkung meine ich tatsächlich die gefühlte Temperatur
eine Frau hat mir kürzlich erzählt dass sie im Schlafzimmer Fliesen hat und im Winter halt leicht temperiert die FBH.
Optisch wäre es eine schöne Holzoptikfliese.
Ja Fliesenleger brauchen wir und haben schon Kontakt aufgenommen. Wir haben allerdings sowieso geplant ca 135 m² Fliesen zu verlegen (inkl. Wandfliesen im Bad), dann kämen halt nochmal ca 70 dazu.
Die Fliesen die wir derzeit im Auge haben sind ca doppelt so teuer als eine gute Landhausdiele die wir über einen Großhändler günstig beziehen können (ca 30€ Holz vs. 59€ Fliese/m²).
Holzbodenleger haben wir noch keinen derzeit.
Der große Vorteil ist halt die Langlebigkeit. Parkett ist ja doch weicher und man sieht auch schnell die Kratzer der Katzen und auch Matzen wenn mal der Staubsauger umfällt zb.
Wir sind echt unschlüssig.
9.9.2018 14:51
Fliesen im Winter sind das geringste Problem, wenn sowieso geheizt wird. Da fühlt sich alles warm an. 

Aber in der Übergangszeit und auch tlw. im Sommer wäre es für mich persönlich undenkbar, in Wohnräumen Fliesen zu haben. Ich habe innen nie Hausschuhe an bzw. bin auch oft barfuß unterwegs. Da hilft dir eine "warme Optik" von Holz auch nicht mehr.

Der Preis wäre für mich zwar sekundär, wenn alle anderen Vorteile überwiegen würden. Aber wie MissT schon sagt bekommst du kaum hochwertige Fliesen fix fertig verlegt zum Preis von hochwertigem Parkett.



neubau2018 schrieb: Langlebigkeit


Ich denk mir immer, ein Wohnhaus ist zum wohnen da und irgendwann hat dieses Spuren des Bewohnens. Fällt dir was im blöden Winkel auf die Fliese platzt dir auch etwas ab. Ist mir gerade letzte Woche im Wirtschaftsraum passiert. Nur der 6er Bohrer ist mir von der Arbeitsplatte gerollt und mit der Spitze aufgekommen. Direkt bei der Fuge ist ein kleines Stück weggesprungen - naja thats life.


9.9.2018 15:03
also in den Wohnräumen sind wir Fliesen gewöhnt und lieben sie (Wohnzimmer zb).
Und ja, Fliesen sind langlebiger und länger schön im Vergleich zum Holz. Klar kann immer was sein, aber meine Fliesen hier haben von vom Tisch runtergefallenen Sesseln beim Bodenwischen bis Töpfe und Mörserstössel alles unbeschadet überlebt.
Ja, man darf sehen, dass man hier lebt, aber mir persönlich ist ein unbeschadeter Boden lieber als einer, der nach wenigen Jahren Furchen, Kratzer und Pecker hat, aber das ist halt ansichtssache.
Die Übergangszeit ist eh auch das, was uns am meisten richtung Parkett tenideren lässt...
9.9.2018 15:17


neubau2018 schrieb:
Der große Vorteil ist halt die Langlebigkeit. Parkett ist ja doch weicher und man sieht auch schnell die Kratzer der Katzen und auch Matzen wenn mal der Staubsauger umfällt zb.
Wir sind echt unschlüssig.


Das kann man so sehen, muss man aber nicht. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Katzen Parkett beschädigen durchs Herumlaufen oder daran ihre Krallen schärfen. Ob man Parkett Abnutzungsspuren mehr oder weniger sieht, liegt auch am gewählten Produkt: Wir haben Eiche natur Landhausdielen, leicht gebürstet, Vitalfinish - der ist unglaublich dankbar. Man sieht kaum was herumliegen, kleinere Beschädigungen können (angeblich) leicht ausgebessert werden (anschleifen, nachölen). Hartholz kriegt auch nicht so schnell eine Delle. Wenn Du aber Parkett aus einem weichen Holz mit einer sehr homogenen Optik und Hochglanzlackierung nimmst, schaut die ganze Sache natürlich anders aus.

Im Schlafzimmer gibt es aber normalerweise eh keine besondere Beanspruchung des Bodens.
9.9.2018 15:29
wir wohnen hier seit 12 jahren mit einem teuren geölten parkettboden, da sieht man die krallen-spuren von wegstartenden katzen
9.9.2018 19:53
Wir wohnen jetzt seit über 7 Jahren mit Parkettboden und Katzen. Die Katzenspuren sind das geringste Problem.
Ich Wohnraum, SZ, etc. wollten wir auf keinen Fall Fliesen haben, da einfach, wie schon erwähnt, in der Übergangszeit kälter als Holz.
Wennst allerdings immer Schlapfen anhast, dann egalisiert sich das wieder.
9.9.2018 20:15
Wir haben WohnEssKüche alles offen und alles gefliest... Genialste Sache überhaupt! Bin nur Barfuß unterwegs, im Sommer angenehm kühl und im Winter angenehm warm. Wenn der Hund oder die Kinder von der Terrasse herein kommen, kannst alles einfach reinigen. 
9.9.2018 21:01


neubau2018 schrieb: Der große Vorteil ist halt die Langlebigkeit.


nicht notwendigerweise!

Wir haben in Küche und Bad (und Klo) auch Fliesen auf FBH, prinzipiell sinds super, bis auf einen Nachteil: Sie splittern leicht. Soll heißen, wenn Du in Deiner Familie oder Bekanntenkreis Grobmotoriker hast, die ganz gern mal eine Glasflasche fallen lassen, wäre der Parkett langfristig die Bessere Wahl.

http://kraweuschuasta.at/fliesen-ausbessern.html

lg Wolfgang
9.9.2018 21:06
Glasflaschen fallenlassen?
Wir haben so selten Glasflaschen (oder generell Flaschen) in Verwendung, da ist vermutlich die Wahrscheinlichkeit größer, dass unser Haus einem Flugzeugabsturz zum Opfer fällt als dass eine hinabfallende Glasflasche eine Fliese ruiniert
9.9.2018 21:15


neubau2018 schrieb: so selten Glasflaschen


ein Haus ohne Bier 
9.9.2018 21:52


neubau2018 schrieb: Wir haben so selten Glasflaschen (oder generell Flaschen) in Verwendung


Ihr habts keine (bissl schwereren) Trinkgläser, Marmeladengläser, Gurkerlglasln, Vorratsgläser, Parfumflaschln, Rasierwasserflaschln, ... in euerm Haus ??

@Rabaum - gibt auch kein Bier bei uns *würg* - wenn dann Cola rot oder Cola Rum



lg Wolfgang
10.9.2018 7:47


kraweuschuasta schrieb: *würg* - wenn dann Cola rot oder Cola Rum


wahh cola rot - die Droge meine Jugend, wenn ich das nur rieche kommt mir der Gugelhupf von der Erstkommunion in die höh.
10.9.2018 8:56


kraweuschuasta schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von neubau2018: Wir haben so selten Glasflaschen (oder generell Flaschen) in Verwendung

Ihr habts keine (bissl schwereren) Trinkgläser, Marmeladengläser, Gurkerlglasln, Vorratsgläser, Parfumflaschln, Rasierwasserflaschln, ... in euerm Haus ??

@Rabaum - gibt auch kein Bier bei uns *würg* - wenn dann Cola rot oder Cola Rum

lg Wolfgang


normale gläser und häferl haben bisher noch nie was ausgemacht auf unserem fliesenboden. dürfte was gscheites sein
10.9.2018 9:50
Mein Lieblingszitat meines Innenaustatters: Wir san ned in Italien Sprich: Fliesen im Wohnraum eher nix. Und im Schlafzimmer? Um Gottes Willen.... mehr will ich dazu gar nicht sagen
10.9.2018 12:07


neubau2018 schrieb: normale gläser und häferl haben bisher noch nie was ausgemacht auf unserem fliesenboden. dürfte was gscheites sein


Hmmmm dann sollte ich bei der nächste Renovierung meinen Fliesenlieferanten wechseln
Danke auf jeden Fall fürdie Info!

lg Wolfgang
10.9.2018 16:16


kraweuschuasta schrieb: hr habts keine (bissl schwereren) Trinkgläser, Marmeladengläser, Gurkerlglasln, Vorratsgläser,


Nicht in den Schlafräumen 

Wir haben uns die gleiche Frage gestellt, ob das nicht ev. superpraktisch und pflegeleicht sein könnte, außerdem wollten wir ein „Zu-viel-an-Holz“ vermeiden.

Letztlich haben haben wir uns für Holzböden im Wohnbereich entschieden,
da die Wände jetzt doch nicht in Sichtholz kommen,
da die Fliesen im Sommer je nach Witterung nicht immer angenehm kühl, sondern auch unangenehm kalt sein können,
da Fliesen bei den mittlerweile üblichen niedrigen Vorlauftemperaturen auch im Winter nicht „kachelofenwarm“ sind,
da wir es mögen, wie sich Holz unter den Füßen anfühlt: warm und weich. 

Dass gute Fliesen sauteuer sind und sogar teurer als Parkett, haben wir zu unserer großen Verwunderung auch festgestellt, als wir Kostenvoranschläge einholten. 

Fliesen in Holzoptik kamen für uns übrigens nie wirklich in Frage: wenn Holz, dann Holz, wenn Fliese, dann Fliese. Und wie rabaum schreibt, von der Holzoptik wird die Keramikfliese auch nicht wärmer, ich würde hinzufügen, auch nicht weicher, fußfreundlicher. 
11.9.2018 10:45
unsere Entscheidung steht auch: im kompletten UG und im Bad Fliesen,
in den Schlafräumen und den Büros Parkett
danke für eure Inputs



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]