» Diskussionsforum » Offtopic

Erfahrungen mit Immobilienverkauf via willhaben?

7 Beiträge | 28.12.2019 - 15.2.2020
Hat jemand von euch zufällig Erfahrung mit Wohnungs-/Immobilienverkauf via willhaben?

Wieviele Seitenaufrufe / "gemerkt" / Kontaktaufnahmen hattet ihr so? (In welchem Zeitraum, Bei welchem Objekt)

Wäre interessant, diesbezüglich ein paar Erfahrungswerte zu lesen...

 
29.12.2019 17:07
Ich habe den Verkauf einer Immobilie selbst organisiert, allerdings inkl Grundrißzeichnungen, Energieausweis etc.
Erfahrungen von Anderen werden dir kaum helfen weil total abhängig von Lage, Kaufpreis, Art der Immobilie etc.
Ich würde Immobilien (und Anderes) immer bei mehreren Portalen anbieten-
es gibt genügend, die kostenfrei sind, was bei Willhaben leider nicht mehr der Fall ist.
Wichtig sind gute Bilder, gut aufbereitete Verkaufstexte, alle techn. Angaben etc-
natürlich hängt's davon ab, wen du ansprechen willst (Käuferanalyse erstellen)

Andreas Teich
29.12.2019 18:03
Schon klar, aber mich würden da trotzdem ein paar Erfahrungswerte bzgl. Seitenaufrufe/Anfragen interessieren...

welche Portale hast du denn verwendet?
5.1.2020 9:29
Wir haben zwar nicht über willhaben verkauft sondern gekauft, haben aber von unserem Verkäufer gehört (nachdem wir gekauft hatten, also kein Verkaufs blabla mehr nötig war) er hatte am ersten Tag ca. 12 Kontaktaufnahmen in Form von Anrufen und Nachrichten. Daraus sind 10 Besichtigungen geworden und 6 Kaufanbote. 


6.1.2020 10:45
Danke! 
15.2.2020 7:39
Ich hab meine ETW in Wien über willhaben verkauft. Alles bestens. Für mich: Keine anderen Plattformen notwendig. Das Inserat kostet um die 20€. 

Vier echte Interessente binnen einer Woche.

Eventuell keine Telefonnummer reinschreiben und mehrfach im Inserat klipp und klar schreiben, dass keine Makler gewünscht sind.
15.2.2020 11:32


Herbert_21 schrieb: Eventuell keine Telefonnummer reinschreiben und mehrfach im Inserat klipp und klar schreiben, dass keine Makler gewünscht sind.


Leider interessiert der Hinweis genau keinen. Zumindst schwindlige Makler werden dich trotzdem nerven.

Mein Tipp generell für willhaben Verkäufe: Wenn du unbedingt eine Telefonnummer angeben willst, dann nimm dafür auf jeden Fall ein eigenes Handy mit einer Wertkarten-SIM. Du steuerst dann, wann du für Interessenten erreichbar bist, und wann du deine Ruhe haben willst. 

Bestes bzw. schlechtestes Beispiel war ein Freund, der seine (einzige) Firmenhandynummer bei einem Inserat angegeben hat. Der wurde dann komplett belagert und konnte fast nicht mehr dienstlich telefonieren.
15.2.2020 20:59


rabaum schrieb: Mein Tipp generell für willhaben Verkäufe: Wenn du unbedingt eine Telefonnummer angeben willst, dann nimm dafür auf jeden Fall ein eigenes Handy mit einer Wertkarten-SIM. Du steuerst dann, wann du für Interessenten erreichbar bist, und wann du deine Ruhe haben willst.


So haben wir es gemacht. In den ersten 2 Tagen ca. 40 Anrufe für unser Haus (verkauft im November obwohl erst kommenden Sommer bezugsfertig.
Hätten es um 30000€ mehr inseriert als wir mindestens haben wollten. Es setzte dann eine richtige Bieterschlacht ein und um nochmals 35000€😀 mehr wurde nicht an den Höchstbietenden verkauft (der war so unsympathisch)
Man könnte meinen, wir hätten zu günstig inseriert, aber letztendlich haben wirklich einfach Glück gehabt.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Offtopic