» Diskussionsforum » Bauforum

Epoxidharz-Beschichtung: Sockelbereich?

26 Beiträge | 24.6. - 5.7.2020
Ich möchte in den Sommerferien endlich  unser Nebengebäude (Garage & Werkstatt) auf Vordermann bringen. Schritt 1 wird das Ausmalen der (mit geriebenem Zementputz verputzten) Wände sein. In weiterer Folge soll auch bald mal eine Epoxidharz-Beschichtung auf den Estrich kommen.

Wie gehe ich im Sockelbereich hinsichtlich des dort geplanten "Hochzugs" der Beschichtung am besten vor? Darf man bis runter ausmalen, oder sollte dort keinesfalls Farbe hinkommen? Wie hoch macht den "Hochzug" üblicherweise?


 
24.6.2020 12:39
https://www.energiesparhaus.at/forum-risse-in-epoxidharzbeschichtung/52746_1#496048
24.6.2020 13:18
Danke für diesen Link. Ich kann mir unter diesem Randkeil leider nicht wirklich was vorstellen. Hat vielleicht jemand ein Foto davon? Und was bedeutet das fürs Ausmalen?
24.6.2020 13:40
https://www.energiesparhaus.at/forum-epoxid-garage/51967

oder

https://www.energiesparhaus.at/forum-wunderschoener-epoxy-spachtelboden-im-keller/51643_1


24.6.2020 23:02
Danke für die beiden Links, die enthaltenen Fotos waren durchaus hilfreich. Ich nehme an, der Spalt zwischen Keil und Wand ist mit Silikon verschlossen? Ich glaube allerdings nicht, dass so ein Randkeil wirklich das ist, was ich will - ich habe Bedenken hinsichtlich Reinigung, aber auch was den Bedarf nach einer ebenen Stellfläche entlang der Wände betrifft. Ich bin jetzt bei meinen Recherchen über Hohlkehlenprofile gestolpert, z. B. diese: 

https://www.korte.de/hohlkehlenprofile/

Meinungen/Erfahrungen zu diesen?
25.6.2020 8:15


MissT schrieb: Ich nehme an, der Spalt zwischen Keil und Wand ist mit Silikon verschlossen?

Bei uns wurde auf die Wand ein schwarzes Gewebeband geklebt und der Keil (aus Epoxidmörtel) "drangestellt". Das heißt der Estrichboden kann sich setzen ohne dass der Wandanschluss reißt.

Hier ganz links im Bild.

Epoxidharz-Beschichtung: Sockelbereich?
25.6.2020 8:40


MissT schrieb: Danke für die beiden Links, die enthaltenen Fotos waren durchaus hilfreich. Ich nehme an, der Spalt zwischen Keil und Wand ist mit Silikon verschlossen? Ich glaube allerdings nicht, dass so ein Randkeil wirklich das ist, was ich will - ich habe Bedenken hinsichtlich Reinigung, aber auch was den Bedarf nach einer ebenen Stellfläche entlang der Wände betrifft. Ich bin jetzt bei meinen Recherchen über Hohlkehlenprofile gestolpert, z. B. diese: 

https://www.korte.de/hohlkehlenprofile/

Meinungen/Erfahrungen zu diesen?

Hohlkehlenprofil kann reissen und find ich auch nicht schön!
gespachtelter Keil ist schöner! Find ich!

Frag mal PIT
25.6.2020 8:47
👋


MissT schrieb: Darf man bis runter ausmalen

Ja, du darfst bis zum Estrich runter ausmalen (auf der Wand soll im "technischen" Normalfall nichts gemacht werden).


MissT schrieb: Wie hoch macht den "Hochzug" üblicherweise

Grundsätzlich ist der gespachtelte Keil in etwa 3cm hoch. Falls dieser für dich zu niedrig ist, und du zusätzlich eine höhere wasserabweisende Schicht haben möchtest, kannst du über den Keil einen Latex-Hochzug streichen (dieser kann beliebig hoch gemacht werden).


MissT schrieb: ich habe Bedenken hinsichtlich Reinigung

Warum? Du hast keine 90° Ichse, wo sich leichter der Schmutz ablagert. Grad die Reinigung funktioniert mit einem Keil ganz leicht, und vor allem hast du einen dichten Anschluss.

Ich kenne die Hohlkehlenprofile und möchte sie jetzt nicht schlecht reden. Aber man muss trotzdem bedenken, dass es starre 1m Profile sind, die keine Unebenheiten (vom Boden als auch von der Wand) aufnehmen. Weiters müssen die bei den Ecken immer zugeschnitten werden. Man kann diese zwar beschichten, aber es bleibt trotzdem ein eigener "Baukörper" der bei starker Beanspruchung brechen und sich von der Beschichtung lösen kann (wird zwar im Randbereich nicht der Fall sein, aber es gehört trotzdem erwähnt).
Und teurer sind die auch 🙈

Die Randkeile werden hingegeben aus Epoxidharzmörtel gespachtelt, dem Untergrund angepasst´und sind mit der Beschichtung "zusammengeschweißt".

Lg 
25.6.2020 9:50
Danke für Eure Hinweise & Erklärungen! Dann kann ich das mit den Hohlkehlenprofilen wohl vergessen. Ich hätte gerne einen Hochzug mit irgendwas zwischen 6 und 10cm. Ich würde insbesondere die Garage gerne "rauswaschen" können, was ja gerade bei einer fugenlosen, glatten EHB sehr gut gehen sollte.

Mit Latex auf der Wand habe ich leider keine guten Erfahrungen gemacht. Ich habe in der Küche ca. 1m2 mit klarem, seidenmattem Latex beschichtet, weil dort vom Geschirrspüler immer wieder was hinspritzt. Obwohl ich 3x beschichtet habe, ziehen sich vereinzelte Tropfen trotzdem durch die Schicht durch und lassen sich nicht mehr entfernen. Den Schmarrn dort mal wieder runter schleifen, wird kein Spaß werden ... Ich hoffe, in der Garage funktioniert das mit durchgefärbtem Latex besser.

Wird der Spalt zwischen Keil und Wand mit Silikon verschlossen, damit da nichts reinlaufen kann? 
25.6.2020 10:30


MissT schrieb: weil dort vom Geschirrspüler immer wieder was hinspritzt

ist der Geschirrspüler undicht? 😋

Die pigmentierten Latexfarben sind qualitativ hochwertiger.
Bei Betonwänden könntest du die Beschichtung hochziehen...aber du wirst sicher eine verputzte Wand in der Garage haben.

Das Wasser steht im normalfall nie höher als die Keile, sonst hätte man ein anderes Problem.
In der Garage ist auch kein Spritzwasser vorhanden, da man mit dem Auto nur langsam rein und wieder raus fährt.
Aber wenn man will, kann man natürlich eine Silikonfuge machen.
25.6.2020 12:40
Rauswaschen bzw Aufwaschen geht auch mit den kleinen Randkeil! Wenn du eine glatte Oberfläche hast, ganz easy
25.6.2020 14:32


Pit schrieb:
ist der Geschirrspüler undicht? 😋

Ja! Jedes Mal, wenn ich ihn öffne um z. B. eine Kaffeetasse kopfüber in den Korb zu stellen ... 😏
26.6.2020 16:08
Bei uns würde ein Keil gespachtelt und dann darüber gestrichen.
(Keil muss noch nachgestrichen werden)


Epoxidharz-Beschichtung: Sockelbereich?

Lg Monika
26.6.2020 21:56
Danke für das Foto - schaut gut aus! Wie heißt die Farbe des Bodens?
26.6.2020 22:27
Farbnummer habe ich leider vergessen. Ich habe auch kein Angebot, wo es drauf steht, da wir die Beschichtung kostenlos von der Versicherung des Flüglers bekommen haben.
Ist ein helles Grau mit schwarzen Chips.
Hier noch ein Foto.
Leider noch nicht ganz sauber...

Epoxidharz-Beschichtung: Sockelbereich?
27.6.2020 7:03


MissT schrieb: Wird der Spalt zwischen Keil und Wand mit Silikon verschlossen, damit da nichts reinlaufen kann?

Was erwartest, dass da reinläuft? Paar Spritzer vom Aufwischen? 

Ich würde es vermeiden, mir weitere Wartungsfugen zu machen, die nicht unbedingt  notwendig sind.
27.6.2020 7:41
Die Farbe sieht nach Telegrau aus (Ral 7047)...kann aber auch aufgrund der Lichtverhältnisse etwas täuschen.

Das stimmt, jede Fuge ist eine Wartungsfuge und sollte regelmäßig überprüft werden.


Lg
27.6.2020 17:16
Ich glaube, es war telegrau. Wir hatten zwei Grautöne in der engeren Wahl und dann den helleren genommen.
27.6.2020 18:17
@­MissT 
Garage/Keller mit Epoxy kannst dir gern anschaun kommen wenn du möchtest, ebenfalls in Grau.
27.6.2020 22:21
Sehr gern! Wie schreiben uns zusammen, okay?
28.6.2020 12:22
Hier unsere mit Chips by Pit

Epoxidharz-Beschichtung: Sockelbereich?
28.6.2020 14:52
@uzi10 
Interessantes Seitensektionaltor.
Hast du am Boden gar keine Führungsschiene?



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum