» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Energieausweis, RGK, Angebote - viele Fragen

28 Beiträge | 8.10. - 9.10.2019
Guten Morgen 

Das Thema Heizung und Energie wirft gerade viele Fragen auf...

Nachdem für uns durch da Forum seit geraumer Zeit fest steht auf Erdwärme setzen zu  wollen und uns eine Tiefenbohrung das letzte Hemd rauben würde werden wir einen Ringgrabenkollektor machen. Es soll damit nicht nur geheizt, sondern auch im Sommer gekühlt werden in unserem 50er Ziegel Massivbau.

Nun bin ich Aufgrund zahlreicher Beiträge hier eigentlich nimmer davon ausgegangen, dass der Installateur prinzipiell ein zu großes Gerät verkauft und die Heizlast immer etwas geringer ist als im Energieausweis ausgeschrieben.

Wir haben bereits Installateursangebote erhalten und nun auch den Energieausweis und versuchen nun eine Gesamtübersicht zu bekommen die auch Sinn ergibt, sprich Bauweise, Energieausweis, Heizungsauslegung.

Die zwei angebotenen Pumpen:
IDM mit bis 7,5kW oder bis 13,28kW modulierend 
KNV 1155-06 1,5-7,5kW vollmodulierend

WNF: 173m²
FBH: 164m²
Deckenkühlung: 94m²

Der Energieausweis attestiert uns eine notwendige Nennwärmeleistung von 10,52kW, worauf natürlich Installateur Nr.1 gleich auf die stärkere bis 13kW aufgesprungen ist.

Frage 1: Energieausweis: Könnte man das "besser" rechnen oder muss man bauliche Maßnahmen umsetzen um bessere Werte zu erreichen? Ist der Wert zu hoch/realistisch?

Frage 2: Angebote: Welche Wärmepumpe ist zu bevorzugen?

Frage 3: Regelung: Der Insti mit IDM rät unbedingt zu der vollautomatischen Einzelraumsteuerung (Aufpreis 4k€ brutto), vor allem bei unserem Vorhaben mit Deckenkühlung wäre diese nicht wegzudenken und steuerungstechnisch absolut notwendig. Einzalraumregelung mit Motorventile, Raumsensoren, Zonenmodul usw... JA NEIN?
Wie steuert ihr eure WP mit Kühlung?

Frage 4: Deckenkühlung: Verlegeabstand keinenfalls über 20cm, ich meine eher zwischen 30-50cm?

Frage 5: Angebote: Die Deckenkühlung kostet doch normal nicht mehr als eine FBH oder? In einem Angebot habe ich für die FBH 29,10€/m² und für die Kühlune 67,54€/m²?

Frage 6: Angebot: RGK Material zu teuer?

Danke für eure Antworten :)

Ich versuche alle relevanten Informationen für ein Gesamtbild einzustellen.
Wenn ich irgendwas vergessen habe einzustellen um eine vernünftige Einschätzung abgeben zu können bitte einfach sagen wird nachgereicht 

lg
derLandmann

Energieausweis, RGK, Angebote - viele Fragen
Energieausweis, RGK, Angebote - viele Fragen
Energieausweis, RGK, Angebote - viele Fragen
Energieausweis, RGK, Angebote - viele Fragen
Energieausweis, RGK, Angebote - viele Fragen
Energieausweis, RGK, Angebote - viele Fragen
Energieausweis, RGK, Angebote - viele Fragen
Energieausweis, RGK, Angebote - viele Fragen
Energieausweis, RGK, Angebote - viele Fragen
Energieausweis, RGK, Angebote - viele Fragen
Energieausweis, RGK, Angebote - viele Fragen



 
8.10.2019 8:11
ich kann dir nur zu pumkt 3 eine antwort geben: schieß diesen insti in den wind - der will nicht das beste system dür dich sondern für ihn. ich hoffe du hast dir die unzähligen threads bezüglich sinnlosigkeit einer einzelrauregelung  hier herinnen durchgelesen.
8.10.2019 8:31


heislplaner schrieb: ich kann dir nur zu pumkt 3 eine antwort geben: schieß diesen insti in den wind - der will nicht das beste system dür dich sondern für ihn. ich hoffe du hast dir die unzähligen threads bezüglich sinnlosigkeit einer einzelrauregelung  hier herinnen durchgelesen.

Danke, habe ich natürlich, gefühlte 500 Threads, und das hab ich ihm auch so gesagt.
Seine Meinung: Will man im Sommer eher über die Decke kühlen (30%/70%) und im Winter eher über die FBH Heizen (70%/30%) kann das diese Regelung "fließend" automatisch.
"Kann ich nicht einfach die Ventile händisch umstellen?"
"Geht, aber kein fließender Übergang Sommer/Winter".
8.10.2019 10:03
Grundsätzlich finde ich das Ringgraben-Set nicht zu teuer. Aber irgend ein Fehler dürfte sein da zuerst von 800m DN40 und dann von DN 32 mit 600m die Rede ist.

Auf welche Länge kommst du beim Ringgraben? Auch in Slinkys geben 800 m eine schöne Länge. Bei mir Verlangt der Baggerfahrer ca. 900,- für 85 m. Ich denke dass ein "überdimensionierter" Ringgraben besser ist

Ich weis nicht wie dein Grundriss aussieht, aber Einzelraum regelung bei einer sehr trägen Heizung wie Niedertemperatur heizungen nun mal sind ist grundsätzlich Blödsinn, speziell bei offenem Grundriss.

Auch uns wird die Deckenkühlung teuer angeboten weil der Insti mit BKA nichts anfangen kann. Wobei man sagen muß dass die BKA sicher träger ist als die Fußbodenheizung. Ich denke wir lassen es weg da wir in einer kühleren Gegend bauen


8.10.2019 10:53
Sind die 46k brutto mit diesem Aufpreis oder ohne?
8.10.2019 10:59
Das sind 2 verschiedene Angebote.

Angebot 1 (Bild 1) kommt auf 38,000€ ohne Deckenkühlung, ohne  Einzelraumregelung, ohne Enthärtung
Angebot 2 (Bild 2+3) kommt auf 46,000€ mit Deckenkühlung, ohne Einzelraumregelung, mit Enthärtung

Bemerkenswert finde ich in Angebot 2, dass der qm Kühlung BKA doppelt so teuer ist wie der qm FBH?
8.10.2019 11:02


Beachflyer77 schrieb: Auf welche Länge kommst du beim Ringgraben?

 ca. 75m sind angestrebt lt. Installateur 1

Von Einzelraumregelung möchte ich grundsätzlich Abstand nehmen.
8.10.2019 11:15


derLandmann schrieb: Der Energieausweis attestiert uns eine notwendige Nennwärmeleistung von 10,52kW

wo ist heizlast-abschätzung?
die seite mit der wärmepumpe kannst vergessen. das ist nur ein rechenbeispiel.
bei dir scheinen mir eher 7-8 kw realistischer zu sein.

bei meinem e/s ist die heizlastabschätzung von 4,5 kw (kwl berücksichtigt) angegeben.
kalkuliert wird mit einer wp mit 8,92 kW leistung (wtf?)
4 kw war die höchste leistung, die meine f1155-6 in den letzten 3 jahren je abgegeben hat. (bei ww betrieb).

daher zuerst mal eine heizlast-abschätzung machen!
8.10.2019 11:30
Das hier? 

Energieausweis, RGK, Angebote - viele Fragen
8.10.2019 11:39
Unten auf  dieser Seite steht normalerweise im Text klein eine kW Zahl....
8.10.2019 12:22
6,7kW bei viel zu hohem Luftwechsel......
KWL nicht geplant?
8.10.2019 12:51
Nein keine KWL vorgesehen. Luftwechsel weiß ich nicht was man hier an nimmt, kommt mir aber hoch vor? Was wäre realistisch?


helyx schrieb: Unten auf  dieser Seite steht normalerweise im Text klein eine kW Zahl....

Nein, hier steht nur:

Die Gebäude-Heizlast Abschätzung dient als Anhaltspunkt für die Auslegung des Wärmeerzeugers.
Für die exakte Dimensionierung ist eine Heizlast-Berechnung nach ÖNORM H 7500 erforderlich.

keine Zahl.
8.10.2019 13:27
d.h. 6,7 kw bei -14,5° schnitt über 2 tage, ohne sonne, ohne hausbewohner.
und der installateur bietet dir 13 kw an? irre? 

bsp es ist 0° draußen, dann brauchst du 3,9 kw
bei 5° draußen, brauchst 2,9 kw
bei -5° draußen, brauchst 4,9 kw

real ist auch weit weniger, weil die sonne scheint, weil sich leute (= heizwerke) im hausbefinden, weil zu wenig gelüftet wird, ...

was machst du mit 13 kw??
8.10.2019 13:34
Danke, das bestätigt meine Meinung die kleine KNV 1255-6 zu nehmen 

1,5-6kW sollten reichen.

Zusätzlich haben wir einen Heizkamin :) Der intressierte aber wohl niemanden.. 
8.10.2019 13:43


derLandmann schrieb: 1,5-6kW sollten reichen.

reicht völlig aus.
es empfiehlt sich den kollektor (die "baterie") zu überdimensionieren. z.b. legst ihn auf 7-8 kw aus.
8.10.2019 13:49
Somit wäre Frage 3 geschlossen. Gibts zu den anderen Punkten noch Kommentare? :)

KNV oder IDM?
Verlegeabstand?
Materialkosten?
Kosten Deckenkühlung?
8.10.2019 13:59
F1: schaut ok aus
F2: knv, weil sie die kleinste modulierungsleistung hat. 1,5 kw reichen meist in herbst/frühling völlig aus, wobei im herbst die erde noch so warm ist, dass da 2 kw bei min. verdichter-leistung kommen
F3: habe ich nicht. braucht man meiner meinung nach nicht, wenn man die heizkreise ordentlich plant. kühlung starte ich manuell bei bedarf an. die heizkreise für bäder drehe sind im sommer zugedreht.
F4&5: habe ich nicht. hätte ich gerne - eg decke. kostentreiber ist meist die arbeit. material möglichst mit großen durchmessern. schau mal am besten bei pedaaa nach https://www.energiesparhaus.at/forum-pedas-auslegung-der-heiz-und-kuehlflaechen/49105
F6: mag sein, aber RGK paket ist optimal. günstiger geht's, du musst aber alles selber besorgen.
8.10.2019 15:15
Dann seh ich das zum Glück richtig. Schön 

Bei der KNV kann ich noch so einiges an "Zubehör" buchen... was ist sinnvoll und was übertrieben?

Energieausweis, RGK, Angebote - viele Fragen

Farbdisplay macht vieles einfach? Handysteuerung ebenso? (Uplink?)
8.10.2019 15:42
Zur Frage 5. Eine BKA kostet sicher nicht mehr. Die Frage ist, was wird unter Deckenkühlung seitens Installateur verstanden. Für eine BKA liegen die Materialkosten für das Rohr bei dir zwischen € 300 und €600. Gesamt mit HKV sollte sich unter € 1000 ausgehen. Wenn es aber keine BKA ist, sondern Paneele an die Decke montiert werden, dann wird es sicher teuer.

Zur Frage 4 (BKA)
94 m² könntest du schön mit 3 Kreise mit 100 Meter VA30 und einem 20x2 machen.
8.10.2019 16:26


derLandmann schrieb: einiges an "Zubehör" buchen... was ist sinnvoll und was übertrieben?

ich habe nichts von dem selbst dazugenommen.

das PC modul ist ein integriertes in der WP "F1155-6 PC". empfehlung!
externes kühlmodul gibt's auch, aber teurer und eigentlich als nachrüstung gedacht.

app/handysteuerung kannst jederzeit selber zahlen. kostet 25€ / y.
9.10.2019 6:12


berhan schrieb: Die Frage ist, was wird unter Deckenkühlung seitens Installateur verstanden.

 Folgendes steht im Angebot Installateur 2 bzgl. FBH und BKA:

Energieausweis, RGK, Angebote - viele Fragen

Wie man sieht unterscheiden sich die Punkte für FBH und BKA im m² Preis erheblich.
Ich sitze morgen mit ihm zusammen, denke aber es ist für die FBH ein 16/2er Rohr vorgesehen und für die BKA ein 20/2er.
Arbeit wird leider nicht extra ausgewiesen, das versuche ich dann in der nächsten Runde anders aufgeschlüsselt zu bekommen.

Heizfläche wäre hier um 2k netto teurer als die geringere Kühlfläche?!,

BKA wird auf einer Elementdecke verlegt, ich wäre hier auch auf VA30 gegangen, wobei Insti 1 aber meint keinenfalls über VA20...
9.10.2019 8:18
"im bad ist ein elektrischer heizkörper vorzusehen". weiß dein installateur jetzt schon, dass er im bad eine unterdeckung haben wird? wenn ja, dann unbedingt wandheizung dazunehmen



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum