« Forum für Sonstiges  |

Empfehlungen nach Hausbau: unbedingt vs. nie wieder

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  dquadrat
5.6. - 2.8.2023
17 Antworten | 16 Autoren 17
1
18
Hallo,

ich hoffe, dass ich hier nicht komplett falsch bin, aber fragen kann man ja mal :)

Mich würde die Meinung von Personen interessieren, die bereits gebaut haben und ev. auch schon seit einiger Zeit im Haus wohnen.

Die Fragestellung: Was würdet ihr unbedingt wieder so machen bzw. was würdet ihr auf keinen Fall nochmal so machen.

Vielleicht ergeben sich dadurch ja Dinge, an die wir nie gedacht hätten, die man jedoch einfach berücksichtigen hätte können (sind gerade in der Planungsphase).

Ich will das thematisch auch gar nicht genauer spezifizieren.. da kann von Kleinigkeiten bei der Einrichtung bis zu Verwendung Baumaterialien alles dabei sein - bin für jede Anregung dankbar.

LG DD

  •  MissT
  •   Gold-Award
5.6.2023  (#1)
Siehe auch:
ico https://www.energiesparhaus.at/forum/14464
ico https://www.energiesparhaus.at/forum-was-wuerdet-ihr-heute-anders-machen/27817_1
ico https://www.energiesparhaus.at/forum-was-haettet-ihr-anders-machen-sollen/41502
ico https://www.energiesparhaus.at/forum-haette-ich-das-gewusst-haette-ich-es-schon-vor-baubeginn-geplant/49265_1
ico https://www.energiesparhaus.at/forum-dos-donts-im-neubau/69619_1

2
  •  dquadrat
6.6.2023  (#2)
Danke, hab mir gedacht, dass es da schon etwas dazu geben muss, habs aber mit der Suche irgendwie nicht zusammengebracht...

1
  •  MissT
  •   Gold-Award
6.6.2023  (#3)
Ja, das Thema ist in der Tat etwas schwierig mit den Suchbegriffen zu Tage zu fördern, wenn man nicht die ungefähren Titel und enthaltenen Schlagwörter im Kopf hat.

1


  •  killian
  •   Bronze-Award
6.6.2023  (#4)
Was ich anders machen würde: 
1.) kratzfeste Haustüre
2.) Carport breiter planen als vom Planer empfohlen
3.) Gartenerde noch mehr verdichten, gerade am Rand bei der Gartenmauer (setzt sich hier am meisten)
4.) extrem hochwertigen und dichten Rasensamen verwenden, grade wenn Äcker in der Nähe sind
5.) für Querbelüftung des Dachbodens sorgen, v.a. bei EPS-Dämmung
6.) im Bad einen Thermostat einbauen lassen
7.) auch im Gäste-WC eine Warmwasserleitung einrichten 
8.) bei jedem einzelnen Gewerk mich noch genauer im Vorfeld informieren was aktuelle ÖNORM ist

Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen emoji

1
  •  gobsmacked
6.6.2023  (#5)
*alles was dauerhaft Geld spart oder sogar einbringt sofort umsetzen (PV, Brunnen etc.)
*Relevant wenn Eigenleistungen geplant sind:
1) Gleich zu Beginn hochwertiges (!) Werkzeug kaufen - hier eher auf mögliche Zeitersparnis als auf Anschafungskosten schauen (ich habe zB viel zu spät eine Akku-Flex und ein Handrührgerät mit gegenläufigen Rührern gekauft)
2) Arbeiten die durch Maschinen gemacht werden können nicht selbst machen und frühzeitig einplanen wenn eh ein Bagger da ist (insbes. alles was mit Erdbewegungen zu tun hat: Aushub für Fundamente, Terrassen etc. im Garten, Künetten für Bewässerung etc.)

1
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo gobsmacked, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  rocko567
  •   Bronze-Award
6.6.2023  (#6)
ich hab noch nicht gebaut. aber wenn ich baue steht auf meiner must-have liste:
  • kompakte bauweise, sehr effizient
  • FBH ohne ERR ERR [Einzelraumregelung], kein pufferspeicher
  • BKA, sichtbetondecke komplett mit spots
  • SWP mit RGK RGK [Ringgrabenkollektor]
  • KWL
  • bussystem knx mit dali
  • wandheizung bad
  • holz-alu fenster
  • pv was das dach hergibt
  • ...


1
  •  satking
  •   Bronze-Award
6.6.2023  (#7)
jederzeit und nur -> nicht bauen sondern kaufen 🤷🏻‍♂️😆

1
  •  DrShouter
  •   Bronze-Award
6.6.2023  (#8)
keinen Glattputz.

1
  •  altenberg
  •   Gold-Award
6.6.2023  (#9)

zitat..
satking schrieb: jederzeit und nur -> nicht bauen sondern kaufen

Haben wir ehzeit (2009) auch so vorgehabt, aber nix passendes gefunden - deshalb selber gebaut und nicht bereut.


1
  •  peepgame
  •   Bronze-Award
12.6.2023  (#10)
Ich würde nicht mehr alles selber koordinieren.

1
  •  Beachflyer77
  •   Gold-Award
13.6.2023  (#11)
Wir haben jetzt schon das 2.Mal gebaut. das erste mal 1993 und dann 2020/2021

Dabei haben wir gelernt

-dass es hilft wenn man weiß was man will
- dass sich die Bedürfnisse/Gewohnheiten im Lauf der Zeit ändern
- dass vermeintliches sparen teurer kommen kann
- dass man vorher besser alle Wünsche berücksichtigt um die Wahrheit zu kennen
- dass schlüsselfertig nicht alles ist da man es wohnfertig braucht
- dass es schlau ist im EG auch ein Bad und Schlafzimmer zu haben
- dass man den letzten Stand der Technik wählen sollte

Gegenüber dem ersten Haus, mit dem wir bis zum Schluß zufrieden waren, haben wir eine grundlegende Änderung gemacht. Nur eine Ebene ohne Keller. Garage ins Haus intergriert.

Was wir vom 1. Haus übernommen haben ist die überdachte, große Terrasse und die Ziegelbauweise

Wir sind vom Speckgürtel ins Waldviertel gezogen

1
  •  schurlmaster
  •   Bronze-Award
13.6.2023  (#12)
Gleich Überdachung für Eingang und Terasse mitmachen 

1
  •  melly210
  •   Gold-Award
25.7.2023  (#13)
Ich würde sagen sich viel Zeit für die Fensterplanung zu nehmen, und die Splitklima gleich einzubauen. In der Praxis deutlich besser als Fußboden oder Deckenkühlung und mittlerweile auch schon sehr energieeffizient. Unsere (4 Innengeräte) würde uns wenn wir sie den ganzen Sommer durchlaufen lassen würden ca 70 Euro/Jahr kosten. Sobald gewünschte Temperatur und Luftfeuchte mal erreicht sind, brauchen die um die Werte zu halten fast nichts mehr.

1
  •  Hedensted
  •   Bronze-Award
25.7.2023  (#14)

zitat..
killian schrieb:

5.) für Querbelüftung des Dachbodens sorgen, v.a. bei EPS-Dämmung

Hattest du hier Problem? Vielleicht kannst du diesen Punkt genauer ausführen.


1
  •  Mike1211
30.7.2023  (#15)
Welchen Experten würdet ihr für all diese Punkte empfehlen, wenn man 1. Laie ist und
2. ein Reihenhaus mit Mitgestungsmöglichkeit gebaut wird?

1
  •  CoolS
  •   Bronze-Award
30.7.2023  (#16)

zitat..
Hedensted schrieb:

──────
killian schrieb:

5.) für Querbelüftung des Dachbodens sorgen, v.a. bei EPS-Dämmung
───────────────

Hattest du hier Problem? Vielleicht kannst du diesen Punkt genauer ausführen.

Wir hätten diesen Punkt fast vergessen, gemäß den Aussagen die ich bekommen habe ist bei einem kalten Dachboden immer für Belüftung zu sorgen damit man keine Probleme mit Feuchtigkeit (Schimmel) bekommt.
Wir hatten früher kein Unterdach womit es sowieso bei den Dachziegeln reingezogen hat, mit dem neuem Dachstuhl mussten wir die obersten ~5cm der Fassade zwischen den Sparren ein Gitter einputzen lassen auf der ganzen Länge des Dachs (nur bei den Giebelseiten nicht) damit dort ganzjährig Luft durchziehen kann.
Bei einem Kollegen von mir wurde diese Belüftung irgendwie ins Unterdach integriert, ich weiß aber nicht genau wie.


1
  •  Gawan
  •   Gold-Award
2.8.2023  (#17)
Ich würde viel mehr Leerverrohrungen legen bzw. viel mehr Verkabelung in einem Technikraum zusammenkommen lassen bzw. gleich SEHR großzügig die Infrastruktur für Stromverteilung, PV und Netzwerk machen

1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Stromanbieter-Wechsel (ohne PV)