» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Elektroschlitze zuwerfen (Material, Vorgehensweise)

15 Beiträge | 10.7. - 12.7.2019
Hallo,

1) mit welchem Material habt ihr die Elektroschlitze zugeworfen?
2) ab welcher Breite habt ihr genetzt? Wir haben hier Schlitze da liegen bspw. 1,2,3,4,5 Leerrohre nebeneinander
3) habt ihr die Schlitze vollständig geschlossen oder nur punktuell und den Rest mit dem IP erledigen lassen?
4) habt ihr bei tieferen Schlitzen mit viel Leerraum auch Ziegelreste eingebaut?

x) sonstige Tipps und Tricks?

 
10.7.2019 21:30
Servus

1) Was gerade da war - haben die Reste verarbeitet. Mörtel, Fliesenkleber, ...
2) Bei mir waren maximal 3 nebeneinander - da habe ich nicht genetzt.
3) Mein IP hat darauf bestanden alle Schlitze vorab zu schließen
4) Ja - spart Material und gibt dem Ganzen mehr Stabilität
10.7.2019 22:58
Das meiste mit Mörtel, teilweise mit Klebespachtel - was grad da war. Genetzt haben wir nur breite Schlitze (>10cm), aber alles vollständig zugemacht. Bei breiten Schlitzen Ziegelreste in die Schlitze geben, geht schneller und spart vor allem Material.
11.7.2019 5:42
Ich habe es mit Mörtel versucht, finde ich aber nicht passend da dieser sehr ausbröckelt...


11.7.2019 6:12
1. Fliesenkleber (war am billigsten)
2. Alle horizontalen Schlitze, vertikale ab 3 Schläuchen, über 10 cm mit Ziegelrabitz
3. Ja, vollständig geschlossen mit Zahnspachtel
4. Nein, aber mit Ziegelrabitz
11.7.2019 6:43
1) Quarzolith P2000 (Lagerhaus)
2) ab 10cm Breite unbedingt Netzen und mit einer feinen Zahnspachtel spachteln (Tipp vom Innenputzer)
3) Vollständig. Den Mörtel satt reindrücken bis er rausquillt. Der Schlauch sollte komplett umhüllt sein von Mörtel. Mörtel etwas "flüssiger" abmischen dann geht es leichter.
4) Ja insb. in die breiten Schlitze haben Ziegelreststücke gegeben.

Fliesenkleber geht zwar auch aber den kann man nicht so schön werfen wie den Mörtel.
11.7.2019 6:52
Mit Schlitzputz können auch größere Hohlräume gefüllt werden, ist aber nicht billig dafür hält er finde ich am besten.

Schlitze mit einem und zwei Rohren habe ich gar nicht zugeworfen. erst ab 3 Rohren(ca. 7cm) und dann mit klebespachtel darüber genetzt...
11.7.2019 7:36


Hausbau19 schrieb: Schlitze mit einem und zwei Rohren habe ich gar nicht zugeworfen. erst ab 3 Rohren(ca. 7cm)

Das ist aber ned gescheid finde ich. Der Schlitz wird dann mit dem Putz ausgefüllt und liegt direkt am Schlauch. Wieso hast du die Schlitze nicht zugeworfen?
11.7.2019 8:58
Ich kann Speedfill empfehlen. Bei richtiger Konsistenz sehr gut zu verarbeiten. 
11.7.2019 9:24


Landei88 schrieb:
__________________
 Wieso hast du die Schlitze nicht zugeworfen?

 Weil mir jeder mit dem ich gesprochen habe (maurer, elektriker, putzer) gesagt hat dass ich das nicht brauche. seh auch kein Problem dabei...

was soll sein? 
11.7.2019 10:01
aha interessant. Bei uns war das von Vorn herein klar dass sämtliche Schlitze, Löcher usw. geschlossen werden müssen und das wurde auch von allen Geweken ausdrücklich so kommuniziert --> Checkliste Innenputzer, Empfehlung Maurer, Befehl von Baumeister
Das ganze Leitungsschlitze (mit 1 2 Schläuchen) unverschlossen bleiben können wäre mir neu.


Hausbau19 schrieb: was soll sein?

Du hast keinen gscheiten Putzuntergrund und es kann sein dass der Putz an diesen Stellen unregelmäßig anzieht oder schlimer noch, reißt --> der Putz liegt wie eine Brücke über dem E-Schlauch --> Rissbildung.
Wie gesagt KANN sein, muss nicht. Ich hätte mich da auf nix eingelassen.
11.7.2019 10:36


Hausbau19 schrieb:  Weil mir jeder mit dem ich gesprochen habe (maurer, elektriker, putzer) gesagt hat dass ich das nicht brauche. seh auch kein Problem dabei...

 Wenn man schön mit Mauernutfräse schneidet und die Schläuche gut in den Schlitzen von selbst halten braucht man es nicht. Wenn man aber vor dem Innenputz Leitungen einzieht ist schon besser, wenn das alles punktuell fixiert ist.

Ich kann auch Fliesenkleber empfehlen, hat lange Verarbeitungszeit (über 1 Std). Man kann daher gleich große Menge anrühren und durchs ganze Haus gehen, auch im Aussenbereich verwendbar.

Widerspenstige Schläuche, die man in Position bringen will sollte man mit Gips bzw. bei Keller/Feuchtraum/Aussenbereich mit Blitzzement fixieren. Mann kann diese aber auch punkuell mit zwei Nägel (einer schräg nach oben und einer schräg nach unten) einzwicken und auch mit Fliesenkleber arbeiten.
11.7.2019 20:57


cc9966 schrieb: Wenn man schön mit Mauernutfräse schneidet und die Schläuche gut in den Schlitzen von selbst halten braucht man es nicht

 das ist aber beim Großteil der Leitungen ein Wunschdenken  
12.7.2019 7:14
Haben Thermoputz und Schlitzputz genommen. Hat gut funktioniert. Den Schlitzputz kannst für größere Hohlräume gut verwenden ist aber sonst in Summe meiner Meinung nach nicht notwendig.
12.7.2019 7:39
Ich hab anfangs alle restl auf der Baustelle zum ausschmeissen verwendet.
Thermomörtel, Klebespachtel,usw.
Danach dann selbst gemischt. Kost fast nix und geht genauso gut.
siehe hier:

https://www.energiesparhaus.at/forum-schlitzmoertel-oder/46850_1#429288
12.7.2019 8:51
1) Material aus meiner Sicht zweitrangig, aus Kostengründen würde ich nehmen was noch da ist (Mörtel, Fliesenkleber)
2) Ich habe nicht genetzt bei den Leitungen, habe ehrlich gesagt nicht daran gedacht. Bei mir waren aber auch nur 2 Stellen wo es wirklich viel zum Zumachen war. Das habe ich dann halt in mehreren Arbeitsschritten an verschiedenen Tagen gemacht. Ergebnis war auch super. Genetzt habe ich eigentlich nur zwei Zwischenwände wo auf der anderen Seite eine Ablagefläche in der Dusche bzw. das Kastl für die Heizungsrohre war (weil ja nicht mehr viel von der Zwischenwand übrig blieb).
3) Ich habe grundsätzlich alles zugemacht. Bei den Außenmauern sowieso wegen dem Isolierungsvorteil, aber auch bei den Zwischenwänden wegen dem Schallschutz und der Stabilität. Natürlich aufwendiger aber das hat mir einfach ein besseres Gefühl (schon alleine optisch) gegeben.
4) Ja bei den beiden großen Stellen habe ich Ziegelreste verwendet, wenn hinten Löcher im Ziegel waren auch mit etwas Schaum.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum