» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Elektronische Verkabelung -> Welche Bohrungen in Elementdecke planen?

11 Beiträge | 5.5.2019 - 6.5.2019
Hallo,

wir bekommen demnächst unsere Elementdecke geliefert. Welche Bohrungen für die elektrische Verkabelung dürfen wir nicht vergessen bevor wir mit der Betonage beginnen? Unterputz Spots haben wir keine.
Aktuell habe ich folgende Bohrungen eingeplant:
- Ansteuerung Beschattung bei jedem Fenster
- Lichtauslässe
- Auslässe für Präsenzmelder an der Decke
- Auslässe für Garagentorantrieb 

Hat von euch zufällig jemand einen Elektro-Decken-Plan den er mit mir teilen möchte?

 
5.5.2019 17:37
Normalerweise ist da eh der Elektriker dabei und bohrt was er braucht bzw. legt dann auch gleich die Schläuche auf die Elementdecke.

Was mir noch einfällt für Auslässe:
- WLAN-Access Points (zumindest 1x zentral pro Etage)
- Deckenlautsprecher (für Surround-System im Wohnzimmer, oder Multi-Room Audio)
- Rauchmelder, falls ihr sie verkabeln (vernetzen) wollt
- Zuleitungen für die Verteilerdosen (wir sind meist über Boden, aber manche Elektriker bevorzugen es über die Decke)
5.5.2019 19:35
Hallo!
Denke auch, dass der Elektriker den Plan machen/haben sollte!
Ist ja toll wenn du jede einzelne Bohrung machst, nur musst du das elektrische Konzept kennen. Denn die Schläuche müssen dann entsprechend verlegt werden.
Da kommts wieder darauf an ob du z.B. KNX oder ähnliches vor hast oder eben herkömmliche Verkabelung geplant ist.

Was noch anzudenken wäre:
Alarmanlage
Videokameras

MbG Jürgen
6.5.2019 8:36
- Ansteuerung Beschattung bei jedem Fenster 

Warum über Decke?


6.5.2019 9:26


Notebook schrieb: - Ansteuerung Beschattung bei jedem Fenster 

Warum über Decke?

frage ich mich auch... geht gut übers Mauerwerk.
6.5.2019 9:57


massiv50er schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Notebook: - Ansteuerung Beschattung bei jedem Fenster 

Warum über Decke?

frage ich mich auch... geht gut übers Mauerwerk.

Grundsätzlich ja keine schlechte Idee, weil so nicht so viel gestemmt werden muss, eben nur das kurze Stück nach oben.
Geht aber auch sehr gut über das Mauerwerk nach unten.
6.5.2019 10:06


koeni62 schrieb:

massiv50er schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Notebook: - Ansteuerung Beschattung bei jedem Fenster 

Warum über Decke?

frage ich mich auch... geht gut übers Mauerwerk.

Grundsätzlich ja keine schlechte Idee, weil so nicht so viel gestemmt werden muss, eben nur das kurze Stück nach oben.
Geht aber auch sehr gut über das Mauerwerk nach unten.

wenn´s kein bus wird (sternverkabelung zum verteiler), muss man sowieso irgendwo runter (spätestens beim Jal-Schalter/Verteilerdose). 
6.5.2019 10:15
Wir sind auch überall über die Decke. Also oben neben Fenster rein, dort Dose gesetzt und dann die 30cm zur Decke gestemmt und zum Technikraum. 

Selbst wenn man kein Bussystem hat, sollte man so  sich so einiges an Stemmarbeiten sparen.
6.5.2019 10:56


chrismo schrieb: Wir sind auch überall über die Decke. Also oben neben Fenster rein, dort Dose gesetzt und dann die 30cm zur Decke gestemmt und zum Technikraum. 

Selbst wenn man kein Bussystem hat, sollte man so  sich so einiges an Stemmarbeiten sparen.

mal abgesehen, dass Klemmdosen auf Sturtzhöhe recht bescheiden aussehen... wie sieht den deiner Meinung nach die Verbindung Klemmdose-Schalter aus? (ohne Bus)... 
6.5.2019 11:01
Vielleicht habt ihr ja etwas von dieser Liste geplant und vergessen:

- Gegensprechanlage, Klingel
- Aussenfühler für Heizungsanlage
- Netzwerk/TV-Dosen pro Schreibtisch und TV-Gerät
- Arbeitsbeleuchtung bei Schreibtisch, Garagen-Werkbank
- Starkstrom-Steckdose für Garage
- Aussen-Steckdose von innen schaltbar
- Strom für evtl. Markise über Terasse
- Windwächter für Sonnenschutz/Markise
- Aussenantenne f. Mobiles Internet
- SAT-Antenne (2x25er-Rohr pro Sat-Position)
- Kamera dorthin ausgerichtet, wo Paketabstellungsgenehmigungen erlaubt werden
- Gartensteckdose
6.5.2019 11:22


massiv50er schrieb: mal abgesehen, dass Klemmdosen auf Sturtzhöhe recht bescheiden aussehen

 Die sieht man danach nimmer Zugespachtelt und drübergemalt.



massiv50er schrieb: wie sieht den deiner Meinung nach die Verbindung Klemmdose-Schalter aus? (ohne Bus)... 

Genau gleich wie wenn man über den Boden fährt? Und irgendwo musst ja klemmen, da die mitgelieferten Anschlussleitungen ja meist zu kurz sind. Der einzige Unterschied ist ja, ob man den Schlauch für das 4x0,75er über die Decke oder den Boden zum Schalter führt. 


6.5.2019 12:20
Hallo,

Beim Garagentor brauchst meinst einmal eine leer Dose für eine Steckdose, und eine zweite dose für Kabel zu einem Taster, oder der gleichen.

bei der Plung berücksichtigen dass die lampe nicht inter der laufschiene vom tor ist :)

fühler für die Heizung wurde eh schon erwähnt.

lg



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum