» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum

Einreichplan - haben wir es geschafft?

17 Beiträge | 7.9. - 12.9.2019
Hallo ihr lieben,

nachdem der letzte Versuch unter Eigenregie rückblickend betrachtet doch gravierend in die Hose gegangen ist haben wir der Planung nun doch den entsprechenden Stellenwert beigemessen und uns einen professionellen Planer gesucht. Nach 6 Terminen hatten wir dann auch einen gefunden der leistbar und bemüht war.

Einreichplan - haben wir es geschafft?
Einreichplan - haben wir es geschafft?
Einreichplan - haben wir es geschafft?

Wie in meinem alten Thread schon erwähnt haben wir ein recht schmales Grundstück 15m in Niederösterreich.

Wir hätten nie gedacht, dass es ohne große Kompromisse möglich wäre, das kleine Atellier im DG unterzubekommen, der Planer war da schon optimistischer. Die Aussicht von da oben ist sehr schön, der Aufwand wird es für uns wert sein.

Sehr ihr etwas an dem Plan was euch gar nicht passen würde?
Ich geh mal davon aus, dass die Speis zu klein geplant ist. Wir haben das mit unserer aktuellen Situation abgeglichen und das würde für uns klar gehen, haben beim besten Willen keine bessere Möglichkeit gefunden. Noch mehr Wohnfläche ist definitiv nicht drin.

Die Einfahrtssituation ist beabsichtigt so gewählt (Ich freu mich aufs Schneeschaufeln), da wir noch einen Wohnwagen horten müssen und max. 6 Meter Einfahrtsbreite gestattet sind.

Die Kinderzimmer sind Nord- und Südseitig, eines davon mit Balkonzugang. Das ist etwas "unfair" allerdings wissen wir nicht, ob wir jemals 2 Kinder haben werden.

Apropos Balkonzugang - der Balkon im OG ist eigentlich hauptsächlich zur Beschattung des EG da, mit der vorhandenen Dachterrasse wird die Nutzung wohl eher nebensächlich sein (ggf. zum Wäsche aufhängen). Würdet ihr vom Kinderzimmer eine Ausgangstüre planen? Ist doch eine zusätzliche Türe die Einbruchssicher sein muss (klar, muss ein Fenster auch ..). Zudem verbaut man sich damit Platz um das Zimmer einzurichten. Nicht zuletzt muss man bei kleinen Kindern etwas aufpassen, dass denen im Fall der Fälle keine blöden Ideen am Balkon einfallen.

Geplant ist KWL, Heizung per RGK

Die Decke im EG soll 20cm abgehängt werden (Akustikdecke - wir hören gern und viel Musik), darin ist die Verlegung der KWL Spiro's geplant. Dazu werde ich noch mit dem lieben @leitwolf in Kontakt treten.

Bin gespannt auf eure Rückmeldungen, ein paar Renderings lad ich später noch hoch.

 
8.9.2019 0:31
Hab keine groben Probleme ausmachen können. Hundertprozentig stimmig find ich es allerdings auch nicht, vor allem was das Obergeschoss betrifft. 

Was mir aufgefallen ist:
Das WC im EG könnte man besser ausnutzen, z.B. mit einer zusätzlichen Dusche.
Der Luftraum versperrt den Weg zum Elternzimmer. Vlt. Richtung NW verkleinern (bis zur Wand in Fluchtlinie mit der Garageneinfahrt).
Das Zimmer im EG ist grenzwertig bzw. zu schmal für ein 180 Doppelbett, ebenso Zimmer 2 im OG.
Irgendwie fänd ich es besser, wenn das Elternzimmer im Osten wäre und die beiden Kinderzimmer im Süden. Geht sich aber konkret nicht gut aus, auch weil der Luftraum Platz nimmt.
Die 6 Stück Eckfenster gefallen mir nicht, ist aber natürlich Geschmackssache.
8.9.2019 7:24
Und wie siehts nun mitn Technikraum aus?
Wieso machts dort nicht auch einfach Aussendämmung?
Wie schon erwähnt, ist die Situation nicht so toll für WW-Speicher und Lüftungsgerät.
Im Notfall lieber noch den Speicher in den Waschraum stellen?!

So ohne weiters ist es jetzt nicht möglich,
aber ich würd auch die beiden KiZis zusammen legen und das SZ etwas weg.
Hab ich bei mir auch so gemacht. Spätestens wenn die Kids bissl größer sind werdet ihr froh über den Abstand sein, um nicht "jeden Furz" durch die Wand zu hören 
8.9.2019 16:37
Ich würde vom Gefühl her das Fenster im OG Bereich "Luftraum" breiter machen. 


8.9.2019 20:34
Hallo zusammen, vielen Dank für die Rückmeldungen.


baustoff schrieb: Das WC im EG könnte man besser ausnutzen, z.B. mit einer zusätzlichen Dusche.

 Ja, das WC ist definitiv riesengroß, vermutlich wird man sich da beim Geschäft fast ein bisschen verloren fühlen.
Eine Dusche bereiten wir vermutlich vor und leben bis dahin damit einen Abfluss für nichts zu haben. Allerdings brauchen/wollen wir eigentlich keine Dusche im EG. Da fehlt uns die Vorstellungskraft wofür sowas (aktuell - im Alter ggf. schon) notwendig sein soll.



baustoff schrieb: Der Luftraum versperrt den Weg zum Elternzimmer. Vlt. Richtung NW verkleinern

Den Luftraum haben wir extra so groß gemacht. Haben uns das am PC in VR angeschaut. Die Größe und Platzierung hat uns so wirklich gut gefallen



baustoff schrieb: Das Zimmer im EG ist grenzwertig bzw. zu schmal für ein 180 Doppelbett, ebenso Zimmer 2 im OG.

Im besten Fall brauchen wir nie ein Bett im EG. Unser Worst-Case Plan fürs Alter ist ein hydraulischer Lift im Luftraum um das OG sinnvoll mit nutzen zu können.
Als Kind/Jugendlicher hab ich es mit einem 140er Bett gut geschafft. Das bekommen unsere Kinder auch hin


baustoff schrieb: rgendwie fänd ich es besser, wenn das Elternzimmer im Osten wäre und die beiden Kinderzimmer im Süden. Geht sich aber konkret nicht gut aus

Wir haben sehr viel experimentiert und getestet. Haben es gefühlt nie besser hinbekommen als jetzt.
Unser Planer meinte bei ihm streiten sich die Kinder sogar ums nordseitige Zimmer 
Unsere Nachbarn (als auch meine Eltern) haben das Schlafzimmer ebenso im Süden. Durch die Beschattung ist das für alle eine gute Lösung.



Pedaaa schrieb: Und wie siehts nun mitn Technikraum aus?
Wieso machts dort nicht auch einfach Aussendämmung?

Das diskutier ich gerade noch durch mit Ihm :)



Pedaaa schrieb: aber ich würd auch die beiden KiZis zusammen legen und das SZ etwas weg.
Hab ich bei mir auch so gemacht. Spätestens wenn die Kids bissl größer sind werdet ihr froh über den Abstand sein, um nicht "jeden Furz" durch die Wand zu hören 

Das glaub ich auf Anhieb. Aber siehe oben, die Raumaufteilung hat sich immer nach einem größeren Kompromiss angefühlt als jetzt.
Der Plan sieht eh nur ein Kind vor, sollte die räumliche Nähe wirklich zum Problem werden dann verbannen wir es wohl in den Norden :D


berhan schrieb: Ich würde vom Gefühl her das Fenster im OG Bereich "Luftraum" breiter machen.

Interessant, hatten das schonmal so simuliert, aber an der einzigen Stelle hat uns hier weniger Glas ausnahmsweise besser gefallen. Die Sicht da raus ist auch nicht so richtig attraktiv. Für natürlichen Lichteinfall wird's hoffentlich genügen.


9.9.2019 10:02
Ich würde zwischen Schrankraum und Schlafzimmer unbedingt eine Tür anbringen. Sollte einer länger (oder früher) schlafen, kann sich der andere ungestört im Schrankraum bewegen. Ohne Tür kannst du nicht mal das Licht aufdrehen, ohne den anderen zu wecken (speziell, falls noch ein Baby mit im SZ liegt). 

Überlegt euch vielleicht, ob ihr einen direkten Zugang von der Garagen zum TE benötigt. Dann könnte der TE gleich als HWR und Schmutzschleuse fungieren. Hätte ich gerne so gehabt, wurde dann wieder verworfen und jetzt wäre es doch praktisch. 
9.9.2019 10:17


nOerkH schrieb: Wir haben sehr viel experimentiert und getestet. Haben es gefühlt nie besser hinbekommen als jetzt.

 Zimmer 1 Schlafzimmer - Türe entfällt - neue Türe oder offen oder Schiebetüre zum WIR der zum Schrankraum wird, Eingang ins Schlafzimmer per Durchgang Schrankraum

Schlafzimmer wird zu Kinderzimmer + Schrankraum

einfache Lösung und du hast per Schrankraumpuffer Abstand zu den Kinderzimmern und auch gleichwertige Kinderzimmer (Streitthema) und ja Kinderzimmer sind mehr Spielzimmer und brauchen mehr Licht und Wärme als ein Elternschlafzimmer, ist einfach natürlich so, muss man natürlich nicht so machen ergibt aber rein vom Nutzungsprofil am meisten Sinn
9.9.2019 12:07


ChristianIV schrieb: Zimmer 1 Schlafzimmer - Türe entfällt - neue Türe oder offen oder Schiebetüre zum WIR der zum Schrankraum wird, Eingang ins Schlafzimmer per Durchgang Schrankraum

Das geht sich aber schwer aus, wenn der Luftraum so bleiben muss.
9.9.2019 12:34
Ich würde mir auch überlegen, ob der Luftraum wirklich sein muss. 
Wir waren in einer ähnlichen Situation. Wollten eine gerade Treppe mit kleiner Galerie weil uns die Optik so gefiel. Durch die größere Erschließungsfläche und die gegebene Anordnung sind die Zimmer kleiner (unser SZ 12 qm, SR mit 10 qm -> beides voll ausreichend), aber beide KIZI nur jeweils 14 qm mit Mini-Bad (3,5 qm). 
 
Ich erfreue mich jeden Tag am Anblick unserer Galerie weil ich sie wirklich schön finde. Ich bin mir aber nicht mehr sicher, ob sie es wirklich wert war, dafür die Zimmerfläche so zu reduzieren. 14 qm sind ausreichend, aber mehr wären natürlich toll. Mit einem etwas breiterem Bett und Kasten bleibt da nicht mehr so viel übrig zum Spielen. Und wir wussten damals auch nicht, ob wir überhaupt ein zweites Kind haben werden. Ist dann schneller gekommen als gedacht. 
10.9.2019 11:08


AmyCat schrieb: Ich würde zwischen Schrankraum und Schlafzimmer unbedingt eine Tür anbringen

 
Darüber haben wir auch nachgedacht, ggf. werden wir eine Schiebetüre einplanen. Schiebetüren die in der Wand verlaufen sind aber glaub ich recht teuer. Unter 2 bis 3k kommt man da glaub ich nicht davon?



AmyCat schrieb: Überlegt euch vielleicht, ob ihr einen direkten Zugang von der Garagen zum TE benötigt

Haben wir absichtlich nicht gemacht, ist halt ein weiterer Zugang der entsprechend gesichert werden muss. Zudem müssen da glaub ich spezielle Brandschutzbestimmungen eingehalten werden. Da geht für uns die Kosten/Nutzenrechnung nicht auf.



ChristianIV schrieb:  Zimmer 1 Schlafzimmer - Türe entfällt - neue Türe oder offen oder Schiebetüre zum WIR der zum Schrankraum wird, Eingang ins Schlafzimmer per Durchgang Schrankraum

Vielen Dank für deine Mühe. Wir haben es probiert, in der Theorie hat das für uns auch immer gut funktioniert. Praktisch war das alles ein sehr unschöner Kompromiss. Wie @baustoff schon schreibt - der Luftraum :)

@AmyCat Vielen Dank für deine Erfahrung. Ich glaube, dass 14m² schon eine wirklich tolle Größe für ein Kinderzimmer ist. Wir leben alle in einer Wohlstandsgesellschaft und machen uns Gedanken über so etwas.
Ich war kürzlich in meinem Elternhaus nachmessen - mein Kinderzimmer hatte keine 10m² und ich hab jederzeit alles untergebracht was ich gebraucht hab.
Die Spielsachen bleiben so und so nicht im Kinderzimmer. Die verteilen sich unweigerlich über das gesamte Stockwerk und noch viel weiter.

Ich hab mich gestern Abend nochmal hingesetzt und ein paar Renderings angefertigt.
Gerade wenn man wenig Erfahrung damit hat, wie ein Plan dann in Realität wirkt, hilft das zumindest uns schon enorm. Die Materialien/Einrichtung etc. ist erstmal nur symbolisch und noch nicht final definiert.


10.9.2019 11:14

Einreichplan - haben wir es geschafft?
Einreichplan - haben wir es geschafft?
Einreichplan - haben wir es geschafft?
Einreichplan - haben wir es geschafft?
Einreichplan - haben wir es geschafft?
Einreichplan - haben wir es geschafft?
Einreichplan - haben wir es geschafft?
Einreichplan - haben wir es geschafft?
Einreichplan - haben wir es geschafft?
Einreichplan - haben wir es geschafft?
Einreichplan - haben wir es geschafft?

11.9.2019 12:05
Sehr schöner Entwurf, vor allem die Renderings sehen toll aus. (Wie lange warst du da dran?)
Finde ich gerade sehr interessant, unser Grundstück ist auch sehr ähnlich - also auch sehr schmal mit knapp 17m - und wir sind noch ganz am Anfang der Planung, also werd ich evtl. das ein oder andere Detail im Hinterkopf behalten ;)

Wie läuft das mit dem Technikraum, unser Erstentwurf vom Architekten sieht den auch außerhalb der "regulären" Gebäudehülle vor ... jetzt sollte der aber im isolierten Bereich des Hauses sein. Habt ihr da schon eine Lösung?

Viel Erfolg und bitte halte uns am laufenden ;)
11.9.2019 14:20
Hallo owall. Mit 17 Metern habt ihr 2 Meter mehr Platz als wir, ich denke das ist eine komfortable Breite. Stellenweise hätten wir auch nur ein kleines Fitzelchen mehr Platz gebraucht, gab's aber nicht für uns.

Noch ist die Situation mit dem Technikraum noch nicht final geklärt. Zum Nachbarn hin muss wohl ein gewisser Brandschutz erfüllt werden.
Bei der angegebenen Dämmung mit 5cm Steinwolle hab ich im Außenbereich so meine Bedenken. Steinwolle ist doch meines Wissens nicht für den Außenbereich geeignet?


owall schrieb: vor allem die Renderings sehen toll aus. (Wie lange warst du da dran?)


Schön, dass sie dir gefallen. Um ehrlich zu sein ist das sogar sehr sehr einfach gewesen. Wollte (und werde) dazu hier auch noch einen Thread aufmachen, da hoffentlich noch der ein oder andere Forumsnutzer von einer coolen Aktion seitens Epic Games profitieren könnte.

Genutzt wurde das Programm Twinmotion 2019 https://www.unrealengine.com/en-US/twinmotion
Mehr dazu schreibe ich dann in einem gesonderten Thread und hoffe damit helfen zu können. Vergleichbar ist es mit Lumion 9 (welches, ebenso wie Twinmotion mind. 1500€ gekostet hat)

Bis November ist es jedenfalls noch gratis.

Da mir dieses Forum alleine durch Mitlesen schon viele Fragen beantwortet hat, will ich euch auf jeden Fall am Laufenden halten, einfach als Dank an die Community
11.9.2019 14:38
Gratuliere, wird grundsätzlich ein tolles Haus.
Die Renderings sind sensationell.

Wir hatten in unserem damaligen Plan das Eltern-SZ südseitig - so wie ihr mit schönen, großzügigen Verglasungen Richtung Süden. Wenn ihr es gerne warm habt im SZ, dann ist die Lösung gut.

Wir tauschten damals Bad (N) mit SZ (S) und sind nun endlos froh drüber.
Das Badezimmer hat durch die Sonne im Winter tropische Temperaturen und das SZ ist nun bei uns ganzjährig der kühlste Raum.

Atelier konnten wir uns damals auch so vorstellen, wäre bautechnisch genauso möglich gewesen. Schlüsselt man aber den qm auf € um wirds einem schnell übel. Alleine die Stiege inkl. Belag kostet gleich mal 10k. Wenn Geld aber vorhanden ist, dann go for it. PV wird mit dem Würfel generell schwierig.

Setzt euch abschließend sicherheitshalber noch mit der Möblierung auseinander.
Wenn es fertig eingerichtet so luftig aussehen soll wie am Rendering, dürfen WZ und EZ Möbel nicht zu groß ausfallen.
11.9.2019 18:36
Wir haben das SZ auch im Süden, weil da die Aussicht super ist. Bereuen das in keinster Weise (Bad en Suite, das somit auch im Süden ist).

Hängt halt auch sehr vom Nutzungsverhalten ab. Für meine Frau ist das der Rückzugsbereich, wo sie auch tagsüber mal was liest. Also nicht nur reiner Schlafraum.

Super Plan übrigens, gefällt mir sehr gut!


nOerkH schrieb: Bei der angegebenen Dämmung mit 5cm Steinwolle hab ich im Außenbereich so meine Bedenken. Steinwolle ist doch meines Wissens nicht für den Außenbereich geeignet?



TR würde ich komplett in warme Hülle geben, wurde aber eh schon gesagt. Mit Steinwolle kannst auch außen dämmen.
12.9.2019 9:45


nOerkH schrieb: Apropos Balkonzugang - der Balkon im OG ist eigentlich hauptsächlich zur Beschattung des EG da, mit der vorhandenen Dachterrasse wird die Nutzung wohl eher nebensächlich sein (ggf. zum Wäsche aufhängen). Würdet ihr vom Kinderzimmer eine Ausgangstüre planen? Ist doch eine zusätzliche Türe die Einbruchssicher sein muss (klar, muss ein Fenster auch ..). Zudem verbaut man sich damit Platz um das Zimmer einzurichten. Nicht zuletzt muss man bei kleinen Kindern etwas aufpassen, dass denen im Fall der Fälle keine blöden Ideen am Balkon einfallen.

Warum dann überhaupt den Balkon so geplant? Abdichtung, Belag, Türen, Absturzsicherung, Entwässerung... alles dann unnötige Kosten die bei euren 5 Dachflächen sowieso schon sehr hoch ausfallen. Auskragung bzw. Flachdach mit optisch ansprechender Attika würds auch tun. 
Für eine effektive Beschattung ist der Überstand sowieso zu gering und die Terrasse muss erst alternativ beschattet werden.

btw: Ich geh davon aus dass ihr schon geklärt habt ob überhaupt die Gebäudehöhe möglich ist.
12.9.2019 13:38


Miike schrieb: Schlüsselt man aber den qm auf € um wirds einem schnell übel. Alleine die Stiege inkl. Belag kostet gleich mal 10k. Wenn Geld aber vorhanden ist, dann go for it. PV wird mit dem Würfel generell schwierig.

 Wir erwarten jetzt unsere ersten Angebote. Sollten die Summen deutlich von unserer Schätzung abweichen müssen wir uns wohl oder übel nochmal deutlich mit der Thematik auseinander setzen.
10k für die Stiege kommt mir recht viel vor. Wir machen aus der Stiege kein Designerobjekt - das wird eine massiv ausgeführte Stiege die einfach mit betoniert wird.

Ob die PV in dem Bereich stehen wird ist noch nicht definiert. Dieser Thread: https://www.energiesparhaus.at/forum-solardach-solarpanele-noe-bauordnung/53653_1 ist leider gestorben bevor er lebendig war.
Wir wissen noch nicht ob es möglich wäre, die PV vielleicht gar ganz oben auf dem Atellier zu montieren ...



Innuendo schrieb: Warum dann überhaupt den Balkon so geplant? Abdichtung, Belag, Türen, Absturzsicherung, Entwässerung... alles dann unnötige Kosten die bei euren 5 Dachflächen sowieso schon sehr hoch ausfallen

Das wäre natürlich ein Punkt bei dem im Fall der Fälle gespart werden kann. Die Möglichkeit diesen Balkon zu haben ist nicht verkehrt, eben zum Wäsche aufhängen. Sieht zudem optisch schöner aus - ist immerhin die Ansicht richtung Garten.


Innuendo schrieb: Für eine effektive Beschattung ist der Überstand sowieso zu gering

Geht weniger um die Beschattung der Terrasse, als mehr um das Verhindern direkter Sonneneinstrahlung ins Wohnzimmer während der Sommermonate - das sollt laut den Sonnenstandssimulationen mit 2,5m gut passen


Innuendo schrieb: btw: Ich geh davon aus dass ihr schon geklärt habt ob überhaupt die Gebäudehöhe möglich ist.

der Plan ist von der Gemeinde abgesegnet, das passt - haben sogar noch ein paar cm Luft in der Breite


12.9.2019 17:27


nOerkH schrieb: Wir machen aus der Stiege kein Designerobjekt - das wird eine massiv ausgeführte Stiege die einfach mit betoniert wird.

Auf den Fotos (Rendering) sieht man doch einige Glaselemente. Die Stiege ist gleich mal her betoniert - ja! Kostenintensiv wird's von da weg aber erst. Ist "nur" eine Stiege denkt man sich am Anfang. Aber abgesehen von den Baumeister/Rohbauarbeiten kommt da noch einiges zusammen, das nicht unterschätzt werden soll. 

Denk mal dran, dass bei einer banalen Stiege gleich mal einige Gewerke zusammenkommen: Baumeister, Putzpartie, Maler, Boden- oder Fliesenleger, ev. Tischler, Glaserer, Schlosser, Elektriker.

Dein Handlauf, der am Rendering fehlt, wird übrigens "in die Fenster" reinlaufen. Ist nicht weiter schlimm, aber ein Detail.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauplan & Grundriss-Forum