« E-Auto  |

E-Auto? Sind wir bereit?

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  Casemodder
  •   Gold-Award
27.3. - 9.4.2024
16 Antworten | 7 Autoren 16
2
18
Was soll ich nur machen? Werden sich die beiden verstehen? Die linke, ineffizient, laut, in der KaltenKuchl brauch ich mich eigentlich garnicht mehr blicken lassen…der rechte, sollte eigentlich laut sein, ist er aber nicht, wieso nur? Werden sie sich in der Garage verstehen?


_aktuell/20240327760632.jpg

Wollen wir als Familie eigentlich schon in der E-Auto Welt ankommen? Was wenn wir am Weg nach Split aufladen müssen und ich nicht mehr 10h lang die Nacht durchfahren kann? Also ich mich als Fahrer ab und zu mal für eine kurze Pause ausruhen kann? Werden wir das schaffen? Gleich beim ersten mal Schnelladen mit Ladeapp haben sich Probleme ergeben weil die Idioten nicht die Ladesäulennummer anschreiben und wenn man die Ladesäule „ums Eck“ nicht sieht (McD DeutschWagram) wählt man natürlich die Falsche aus…wenn dann auch noch die Frau erst nach 10Minuten sagt "du, da steht noch eine Säule und die blink so komisch" trägt das zur Stimmung positiv bei. Dann erst der Preis...sind die wo angrennt? 
Haben wir genug Platz? Mondeo ist doch größer. Es passen leider nur all unsere Koffer in den Kofferraum und sonst nix (oder doch?), wo geben wir die Tonieboxen und gefühlt 1000 Tonies hin?


_aktuell/20240327347903.jpg


Im Frunk noch weniger Platz, das Woom zerdellt die Motorhaube und das Bier passt nur ohne Kiste rein...kann ich damit leben?


_aktuell/20240327471445.jpg
_aktuell/20240327986968.jpg

Dann erst die Probleme mit der Wallbox. Irgend ein Idiot (ICH) hat den Anschluss auf der falschen Garagenseite vorgesehen und dann auch noch den Querschnitt für die Leitungslänge eher zu gering ausgelegt…also Wand auf der anderen Seite aufstemmen und abzweigen…juhuu…
Ist es das alles Wert?

Nehmts den Text nicht zu ernst. Achja, ich möchte in dem Thread nicht über Tesla diskutieren, haben wir uns natürlich auch schon ausgiebig angeschaut/getestet (2 Wochenenden, genauso wie den MachE) und dagegen entschieden…

von czeckson74, Meinereiner

  •  sudo
27.3.2024  (#1)

zitat..
Henry Ford schrieb/sagte: Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.

😉

1
  •  speeeedcat
  •   Gold-Award
27.3.2024  (#2)
Sehr geil wie du da schreibst 😄.

Ich habe zwar kein Motorrad, aber ebenfalls etwas sehr Nettes aus der Verbrennerwelt, das ich nicht hergebe. Und das ist gut so!
Ich garantiere dir, dass sich alte und neue Welt vertragen werden😇.

Ladestopps, der vermeintlich fehlende Stauraum für Urlaubsfahrt, Diskussionen 
mit der GG (gut, die hatte ich eigentlich nie😘), das läuft sich alles ein, versprochen.
Die Kiste Gösser würde ich durch eine Palette Schwechater ersetzen, die passt ohnedies besser nach HR.

Der Ladeanschluss an der falschen Seite wird dich sehr bald sehr stören, mutmaße ich. Da würde ich dir empfehlen, dass recht zügig zu richten. Vielleicht ist die Verlegung auch Aufputz möglich?

zitat..
Casemodder schrieb: Achja, ich möchte in dem Thread nicht über Tesla diskutieren, haben wir uns natürlich auch schon ausgiebig angeschaut/getestet (2 Wochenenden, genauso wie den MachE) und dagegen entschieden…

Danke, eine T-freie Zone wäre eine Wohltat. 
Abschließend: schön isser, der Mustang, und zumindest für mich eine willkommene optische Abwechslung zum schwarz-weißen Ami-Einheitsbrei.
Viel Spaß damit!

 

1
  •  ck
27.3.2024  (#3)

zitat..
Casemodder schrieb: der rechte, sollte eigentlich laut sein, ist er aber nicht, wieso nur?

Vermutlich hast due vergessen den künstlichen V8-Sound zu aktivieren 😉


zitat..
Casemodder schrieb: Gleich beim ersten mal Schnelladen mit Ladeapp haben sich Probleme ergeben

Lehrgeld müssen wir alle bezahlen 😪


zitat..
Casemodder schrieb: Dann erst der Preis...sind die wo angrennt? 

Wer zu Hause eine Wallbox hat, dem können solche Dinge (fast) egal sein.


zitat..
Casemodder schrieb: Im Frunk noch weniger Platz, das Woom zerdellt die Motorhaube und das Bier passt nur ohne Kiste rein...kann ich damit leben?

Du kannst den Frunk mit Eiswürfel füllen um das Bier fachgerecht zu lagern, der Mustang hat einen eigenen Wasserablauf dafür vorgesehen 👍


zitat..
Casemodder schrieb: Dann erst die Probleme mit der Wallbox. Irgend ein Idiot (ICH) hat den Anschluss auf der falschen Garagenseite vorgesehen

Ist bei mir ähnlich, aber aus meiner Sicht war der der Idiot, welcher den Anschluss beim Auto auf der Fahrerseite konstruiert hat. 😉


zitat..
Casemodder schrieb: Nehmts den Text nicht zu ernst. Achja, ich möchte in dem Thread nicht über Tesla diskutieren

Liebe Grüße von einem Teslafahrer, der auch schon auf einem Pony geritten ist. 🤠 




1


  •  speeeedcat
  •   Gold-Award
27.3.2024  (#4)

zitat..
ck schrieb: Ist bei mir ähnlich, aber aus meiner Sicht war der der Idiot, welcher den Anschluss beim Auto auf der Fahrerseite konstruiert hat. 😉

DAS passiert beim GT nicht, da Anschluss beidseitig vorhanden.


zitat..
ck schrieb: Du kannst den Frunk mit Eiswürfel füllen um das Bier fachgerecht zu lagern, der Mustang hat einen eigenen Wasserablauf dafür vorgesehen 👍

😆




1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
27.3.2024  (#5)
Die beidseitige AC Lösung ist echt deluxe... 🙂

1
  •  rocko567
27.3.2024  (#6)
kann man den etron eigentlich doppelt anstecken und mit 44 kw ac laden?
😵🤣

1
  •  hellsayer
  •   Bronze-Award
27.3.2024  (#7)
Leiwand geschrieben, ein Text aus dem Leben und nicht aus der Fanboy Ecke👌

Ich würde mir überlegen, den AC-Anschluss umzulegen - das nächste Auto hat den Anschluss garantiert wieder wo anders 😜

Ich habs nach mittlerweile 2 Jahren E noch gar nicht geschafft, auswärts zu laden - Wallbox only Betrieb.

Und warum es noch immer kein E-Auto mit vernünftigem Kofferraum bei vernünfigten Aussenmaßen gibt, verstehe ich auch nicht. Das von uns getestete Model Y hatte gemessen nicht mehr Platz als unser (auch nicht gerade großer) A4 Avant - was mein einziger Umstiegsmotivator wäre. Warum zum Teufel kann man nicht einen ID3 Kombi produzieren (ja ich weiss, es gibt aus der französischen Ecke Kombis - aber ich mag die Plattform nicht).

Und wie schaffst du es mit offensichtlich kleinem Nachwuchs, dein Moped mehr zu bewegen als wie ich nur zum Pickerl? 🤪

Kleine Frage am Rande: was hat dir im Vergleich beim Mustang besser gefallen?

1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
27.3.2024  (#8)
ID3 Kombi wäre in der Tat wohltuend.

1
  •  ck
27.3.2024  (#9)
Hier passend mein Bericht von der Probefahrt Mitte 2022
https://www.energiesparhaus.at/forum-warum-kauft-man-sich-ein-e-auto/59221_23#657261

Der MachE steht auch eher weiter hinten auf meiner Shortlist, aber ich finde da ist Ford ein respektables Debüt gelungen, dazu mit einer neu entwickelten reinen Elektroplattform, also wollte ich mir selbst einen Eindruck verschaffen. Das hier der Name Mustang verwendet wird versetzt viele Puristen in Schnappatmung, mich stört das nicht.
 
Positiv ist, dass sich ein Händler ganz in der Nähe meiner Arbeitstätte befindet, ein Testwagen war kurzfristig verfügbar und damit hatte ich die Möglichkeit genau meinen Arbeitsweg abzufahren und mit meinem eGolf zu vergleichen.
 
Am Vorabend der Testfahrt hab ich mich noch durch den Konfigurator geklickt, der ist angenehm einfach gestaltet, wenige Optionen, gut überschaubar, ähnlich wie Tesla und viel einfacher wie etwa alle aus dem Volkswagen Konzern, oder BMW. Andererseits hab ich gleich festgestellt, dass ich unbedingt das Techologiepaket 2 benötigen würde (must have sind Memorysitze und die Soundanlage), die hat allerdings ein Glasdach, was ich eher vermeiden wollte. Glasdächer sind eine richtige Seuche geworden, der Fahrer hat am wenigsten davon, es macht das Auto lauter, besonders wenn es nicht mal ein Rollo gibt. Also ich würde ein Glasdach nicht mal geschenkt nehmen.
 
Mit Technologiepaket2 und Metallic wäre der Listenpreis 68.900, davon kommen zumindest 5.400 EUR Förderung weg, Rabatte vermutlich eher dürftig, eine ordentliche Hausnummer…Lieferzeit übrigens unbekannt, geschätzt (vom Verkäufer) 33 Wochen.
 
Die Abholung war unkompliziert und am Samstag sehr entspannt. Der Testwagen war leider ein AWD (LR) ohne jegliche Extras, finde ich bei einem Vorführer ein absolutes No-Go, vor allem die Soundanlage und das (mutmaßlich störende) Glasdach hätten mich interessiert.
 
Der erste Eindruck war wie erwartet, nach gefühlt 100 Youtube Testberichten blieb der Überraschungseffekt aus und ich war auch nicht, wie vermutlich die Mehrheit der Interessenten, durch den Öffnungsmechanismus der Türe irritiert. Größe und Raumgefühl innen sind für mich die positiven (erwarteten) Highlights, auch die Optik innen war (wie erwartet) gut, zumindest für mein subjektives Empfinden.
 
Erste negative Überraschung, das große Tablet in der Mitte. Also das Tablet selbst war natürlich keine Überraschung, allerdings steht es für mein Empfinden viel zu steil, dadurch dass es auch nicht zum Fahrer gewandt ist, finde ich dass es äußerst schlecht einsehbar ist, ich konnte mich bis zum Ende der Testfahrt auch nicht daran gewöhnen.
 
Zweite negative Überraschung (wobei ich es eigentlich schon befürchtet hatte) ist die Haptik innen. Das Lenkrad fühlt sich furchtbar billig und sehr weich an, das ist bei jedem Polo besser als bei diesem >60k Auto! Ebenso die Kunstledersitze bzw Bezüge, die wollen anscheinend nicht einmal mit Leder verwechselt werden. Auch alle Schalter und Knöpfe innen hätte ich eher auf Dacia Niveau gesehen, ebenso die Kunsstoffe in den Türen und der Mittelkonsole. Der Fahrstufenschalter und der Drehregler im Mittelsdisplay die optisch und in der Bedienung gefallen, sind haptisch eine Katastrophe. Aufgrund einiger Testberichte war das nicht so überraschend, aber trotzdem sehr enttäuschend.
 
Dritte negative Überraschung nach ein paar Minuten Fahrt, Ford hat eine Windschutzscheibenheizung mit Drähten, das wusste ich zwar schon einmal, hatte es aber verdrängt, meist fallen die Drähte nicht auf, aber von Zeit zu Zeit fokussiert (zumindest) mein Auge die Drähte.
 
Jetzt aber zu etwas Positivem, dem Fahreindruck! Da gibt es kaum etwas zu kritisieren, leise angenehm, dynamisch wenn man es braucht, sonst aber eher ein Cruiser. Einzig das Gewicht spürt man etwas, wenig überraschend fühlt sich mein eGolf leichtfüßiger an. Beim Fahreindruck hat sich aber eine gewisse Befürchtung bestätigt, die Sitze sehen nicht nur aus als hätten sie wenig Seitenhalt, dazu sind sie eher weich, auch hier bietet mein Golf gefühlt Besseres.
 
Sehr positiv finde ich die beiden Displays (bis auf die erwähnte Neigung des Mitteldisplays), bzw das Betriebssystem, das eher in die Richtung Tesla, oder Apple geht, nach einer halben Stunde kannte ich mich besser aus wie beim eGolf oder beim Mercedes meiner Frau! Wo viel Licht ist, ist auch etwas Schatten. Es wird im Display nicht angezeigt wie viel rekuperiert wird und der Verbrauch hat zwar (wie allgemein üblich) eine Anzeige mit einer Kommastelle, allerdings ist diese immer Null…. WTF!!! Das wusste ich auch schon von diversen Testberichten, allerdings dachte ich, dass das schon über ein Update korrigiert wäre.
 
Was auch nicht meinen Vorlieben entspricht ist die Steuerung der Rekuperation, die kann nur entweder „One-Pedal“ oder segeln, keine adaptive Reku und auch keine Verstellung am Lenkrad.
Nach rund 60km (genau mein Arbeitsweg) konnte ich ein Resümee über den Verbrauch ziehen, nachdem es mir fast gelungen war zu fahren wie immer (ca 20% Autobahn, 20% Stadt, Rest Überland) war der Verbrauch bei 18,0 kWh/100km, wobei wie gesagt kein Nachkommawert angezeigt wird, der Golf verbraucht da etwa 14-15 kWh, für einen AWD dieser Größe durchaus respektabel und mit dem sehr großen Akku (98 kWh brutto) kommt man auf schöne Reichweiten. Allerdings war das Wetter perfekt mit rund 20 Grad, im Winter (ohne Wärmepumpe!!) sieht es vermutlich anders aus.
Kurz vor der Rückgabe fällt ein weiterer negativer Punkt auf, mittlerweile hatte es über 20 Grad Außentemperatur und ich war nicht in der Lage die Klima so einzustellen dass es mir nicht eisig auf die Hände zieht.
 
Nach 2h Fahrt weiß ich was zu erwarten war, ein Mustang wird es nicht, da müsste ich zu viel Kompromisse um zu viel Geld eingehen.

1
  •  Casemodder
  •   Gold-Award
27.3.2024  (#10)

zitat..
sudo schrieb: Henry Ford schrieb/sagte: Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.

Danke! Den Slogan hab ich gleich mal an meine Freunde geschickt die das übliche "wo ist der V8" schreiben. Glaub das Zitat kleb ich mir dann auf die Heckscheibe. 😬

zitat..
speeeedcat schrieb: Sehr geil wie du da schreibst 😄.

Danke 😀

zitat..
hellsayer schrieb: Und wie schaffst du es mit offensichtlich kleinem Nachwuchs, dein Moped mehr zu bewegen als wie ich nur zum Pickerl? 🤪

Hab mir die Superduke erst 2022 im Winter gekauft (damit die Supermoto nicht so einsam ist 🤪) und bin letzte Saison 5000km gefahren, aber leicht wars nicht Zeit zu finden mit 2 Kinder...das ist klar...

zitat..
hellsayer schrieb: Kleine Frage am Rande: was hat dir im Vergleich beim Mustang besser gefallen?

Achtung, subjektive Eindrücke, bitte keine Tesladiskussion, die gibts eh schon im anderen Thread. Die für uns "schlimmsten" Punkte sind weiter oben. Gibt aber auch Punkte die Tesla besser kann (allen voran Effizienz).

Optik außen und innen
Wichtige physische Knöpfe fehlen
Verarbeitungsqualität allgemein (kommt mir schlechter vor als im MME)
Fernlichtassistent defakto nicht vorhanden
Fernlicht allgemein (Streifen)
Regensensor
Phantombremsungen
Display"tasten" eher klein

zitat..
ck schrieb: Vermutlich hast due vergessen den künstlichen V8-Sound zu aktivieren 😉

kein Kommentar dazu 😂

zitat..
ck schrieb: Hier passend mein Bericht von der Probefahrt Mitte 2022

Kann deinem Bericht zum Teil zustimmen. Einge Dinge stören mich nicht bzw. kenne ich so schon vom Mondeo. Was sehr positiv ist zu damals ist der Preis (unter 50k€ mit RWD extended Range, metalic Lackierung und Technologie+ Paket, ohne Panoramadach). 


1
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo Casemodder, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  ck
27.3.2024  (#11)

zitat..
Casemodder schrieb:

Was sehr positiv ist zu damals ist der Preis (unter 50k€ mit RWD extended Range, metalic Lackierung und Technologie+ Paket, ohne Panoramadach).

Das ist dann sehr attraktiv Preis/Leistung aus meiner Sicht.


1
  •  speeeedcat
  •   Gold-Award
28.3.2024  (#12)

zitat..
rocko567 schrieb: kann man den etron eigentlich doppelt anstecken und mit 44 kw ac laden?
😵🤣

Ja klar, geiles Auto eben😀.


zitat..
Casemodder schrieb: Optik außen und innen
Wichtige physische Knöpfe fehlen
Verarbeitungsqualität allgemein (kommt mir schlechter vor als im MME)
Fernlichtassistent defakto nicht vorhanden
Fernlicht allgemein (Streifen)

Das kann ich gut nachvollziehen. Das waren auch für mich sehr wichtige Punkte.
Wie bist du mit dem Mustang-Licht zufrieden?




1
  •  Casemodder
  •   Gold-Award
2.4.2024  (#13)

zitat..
speeeedcat schrieb: Wie bist du mit dem Mustang-Licht zufrieden?

Matrix LED funktioniert, Fernlicht Automatik im Ort funktioniert, also was will man mehr... 


1
  •  sudo
9.4.2024  (#14)
Das wohl erste? ESH Pony wurde heute in Empfang genommen 😍

Einige km haben wir schon hinter uns, kanns kaum erwarten morgen wieder los zu reiten 😅🤠

1
  •  speeeedcat
  •   Gold-Award
9.4.2024  (#15)
Gratuliere, und viel Spaß beim Ausreiten! 

1
  •  Casemodder
  •   Gold-Award
9.4.2024  (#16)
Viel Spaß damit!! 

Bei mir wirds wohl noch bis mindestens Anfang Mai dauern... 🤔

1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Sachbezug E-Auto - Sachbezugswerteverordnung