« Bad & Sanitärtechnik

Duscheinbau

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  Orlander
6.12.2022
7 Antworten | 4 Autoren 7
0
Hallo Miteinander,

wir wollen in einem Raum eine zusätzliche Dusche einbauen. 
Es war ein Badberater da. ER erklärte uns eine "Neuigkeit". An Stelle von Fliesen gäbe es jetzt Wandpanele, die aus Alu und Kunsstoff bestehen. Seien etwas teurer als Fliesen aber dafür einfacher anzubringen.
Er äußerte sich auch auf nachfragen nicht näher dazu. Hat jemand Erfahrungen  mit solchen Panelen.

Vielen Dank

  •  juergen_dgr
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
6.12.2022 ( #1)
Hi,
Mein Bruder und meine Eltern haben sowas verbaut. Beide sehr zufrieden. Mein Bruder hats schon 2 Jahre. Der hat's selber verbaut - Vorteil ist halt es kann alles mit einer handkreissäge geschnitten werden und es gibt nur unten und im Eck die Fugen.
LG
Jürgen

  •  Orlander
6.12.2022 ( #2)
Hallo Jürgen,

danke für Deine Antwort. Kannst Du vielleicht noch in Erfahrung bringen, wie diese Panele heißen ? Da kann man mal googeln und Bilder finden. Wäre toll. Unser Berater zeigte sich etwas "bedeckt". Näheres würde er erklären wenn wir in die Firma kommen und dann könnte man es auch ansehen. Auch erst dann würde er ein Angebot machen. 
Hier ist es inzwischen meistens so, daß Anbegote kostenpflichtig sind und es dann verrechnet wird, wenn man den Auftrag annimmt. 
LG Orlander

  •  juergen_dgr
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
6.12.2022 ( #3)
Hi,
Das sind aluverbund Platten mein Bruder hat diese da: https://www.hornbach.at/shop/Duschrueckwand-Schulte-Decodesign-1000x2550x3-mm-Dekor-Stein-anthrazit/5578196/artikel.html
LG Jürgen 




  •  Neubau2022
6.12.2022 ( #4)
Ich hab bei der Renovierung der Dusche Acrylglas (Plexiglas) genommen und auf die bestehenden Fliesen wandhoch drauf geklebt. Für den Anschluss gibt es Leisten. Wir sind sehr zufrieden. Einzig die Silikonfuge an der Duschwanne (auch aus Acryl) müsste jetzt nach vielen Jahren gemacht werden, die Platten sind wie neu. Im Internet gibt es Adressen, welche es millimetergenau liefern. Einfach Stichwörter eingeben: Dusche platten zuschnitt acryl etc. Es gibt verschiedene Stärken (und Farbtöne), wir haben nur 3mm und das hat sich der Wand gut angepasst.
Der Monteur der Glaskabine hat gesagt, er hat bei sich selbst auch Acryl verbaut, weil es das Beste sei. Seine hat er vollflächig verklebt, wir nur streifenweise. Vollflächige Verklebung ist für Rahmenlose Dusche notwendig.
Die Firma Schulte hat auch Acrylwände, von diesen habe ich damals die Leisten bezogen.
Wir überlegen, ob wir beim Neubau auch Acryl nehemen sollen, aber der GU hat aber schon etliche Sonderwünsche von mir.

  •  Neubau2022
6.12.2022 ( #5)
"An Stelle von Fliesen gäbe es jetzt Wandpanele, die aus Alu und Kunsstoff bestehen."

Nennt sich Dibond.

  •  Christi4n
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
6.12.2022 ( #6)


Orlander schrieb:
Näheres würde er erklären wenn wir in die Firma kommen und dann könnte man es auch ansehen. Auch erst dann würde er ein Angebot machen. 
Hier ist es inzwischen meistens so, daß Anbegote kostenpflichtig sind und es dann verrechnet wird, wenn man den Auftrag annimmt. 

Das wäre für mich der Punkt wo ich aufhöre mit der Firma zu sprechen. Nicht sagen worum es sich handelt, dann vermutlich auch keinen Richtpreis abgeben ("etwas teurer als Fliesen" ist recht vage) und dann für ein Angebot was verlangen..nein Danke!


  •  Orlander
6.12.2022 ( #7)
Danke für eure Antworten und Einschätzungen. Es ist recht frustrierend, was bei Handwerkerleistungen in Deutschland so abgeht.
Bei dem geplanten Duscheinbau handelt es sich um einen Raum, der bislang ein kleines Arbeitszimmer im EG ist, ohne Wasseranschluss. Also müssen Leitungen aus dem Keller hochgelegt werden.
Ein 1. Angebot hatten wir- kostenlos. Kosten 8 Taus. Euro für Einbau der Dusche in eine Nische, Fliesen der Dusche und Duschtasse, Regenduscharmatur, Glastür. Rohre verlegen. Aber alles nur ca. Werte, Abrechnung nach Aufwand, könnte dann durchaus deutlich mehr werden. Hatte keinen seriösen Eindruck.

Also 2. Firma gesucht, hat sehr gute Bewertungen online. Über den Daumem meinte er 10-12 taus Euro. Hatte auch hier kein gutes Gefühl mit diesen vagen Angaben über die angeblich ganz neuen und hochaktuellen Panele, die er nicht weiter benennen wollte.
Und nun...



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Duschrinne
« Bad- und Sanitärtechnik-Forum