» Diskussionsforum » Bauforum

Dryfix Planziegel oder Normalziegel Thermomörtel

15 Beiträge | 14.5. - 2.6.2019
Hallo!
Unser Wandaufbau: 25er Ziegel plus 30cm VWS aus Mineralwolle

Jetzt stellt sich die Frage, was besser ist:

1)Planziegel mit Dryfix verklebt
2)Normalziegel mit Thermomörtel
3)Planziegel mit Dünnbettmörtel

Unser Baumeister würde alles machen. Ich tendiere zu Normalziegel mit Thermomörtel. Der Thermomörtel hat ja einen besseren lamda Wert als der Ziegel. Also sollte hier keine Wärmebrücke entstehen. Jeder Ziegel wäre mit einer ordentlichen Deckschicht versehen, dass sollte vom Schallschutz her Vorteile bringen.
Preis wäre ident.

Was meint ihr?

Lg Monika

 
14.5.2019 14:47
Ich würde alles ausser 1) bevorzugen, sogar Normalzigel mit normaler Sand-Zement-Mörtelfuge statt Thermomörtel wäre bei diesem Aufbau ok. Kann mir bei 30cm VWS nicht vorstellen, dass da etwa noch eine Auswirkung auf den U-Wert gibt.

Bei Dryfix hab ich einfach zu wenig Vertrauen in die vertikalen Luftbewegungen zwischen den Ziegeln. Gibt ja schon Threads hier, wonach es bei den Steckdosen kalte Luft reinzieht. Mineralischer Mörtel ist ja schon auf Jahrhunderte erprobt.
14.5.2019 14:49
Was mich neugierig mach: Wie werden die Fensterlaibungen aussen ausgeführt bei 30cm VWS und wo werden die Fenster eingebaut? In die Dämmebene mit Spezialkonstrukten?
14.5.2019 15:22
Da gab es schon einige Diskussionen hier im Forum, z.B. hier: https://www.energiesparhaus.at/forum-duennschichtmoertel-vs-richtig-gemoertelt/46693

Mit WDVS ist es fast egal, ob man Planziegel oder Mörtelfuge macht (für Dryfix spricht mMn sowieso nichts). Wir haben ganz klassisch mit Mörtelfuge gemauert. Dem Baumeister war es sympathischer und preislich war kein Unterschied (bei Planziegel ist das Material teurer, bei Mörtelfuge die Arbeit). Also falsch machen kann man da mit beiden Systemen nichts.


14.5.2019 19:20
@cc9966
Gerne würde ich sie mit  Compacfoam  in die Dämmebene einbauen.
Mal sehen, was die Fensterfirma meint und wie hoch die Kosten wären....
Hat jemand damit Erfahrung?
14.5.2019 19:43
unbedingt normal mörteln
14.5.2019 20:28
danke für die info, hab mir das compacfoam-material jetzt im netz mal angeschaut. wieder was gelernt!
14.5.2019 20:59
Alternativ mit dem Illbruck Vorderwandmontagesystem oder Purenit Blindstöcken....

Ein Angebot für die Blindstockmontage (Holz) habe ich. Die wollten 8000€ mehr. Indiskutabel...
War aber auch sonst ein teures Angebot...
Fürchte aber fast es wird an den Kosten scheitern...

Die Purenit Blindstöcke würde ich gerne selber machen, aber ich vermute, mein Mann wird etwas dagegen haben wenn ich im OG herumturne...
15.5.2019 6:16
Wenn Du Dir das Einbau - und Anschlussdetail ansiehst und Dir auch überlegst welches Gewerk welchen Aufwand hat, wird die Entscheidung über die Versetztiefe leichter fallen.
Ist auch eine einfache Rechnung: Aufwand = Kosten

Wenn Du es selbst machen möchtest und auch kannst, wäre Purenit als Tragkonstruktion zu bevorzugen und dann für Euch interessant. Da klappen auch die Anschlüsse bestens 
15.5.2019 7:15
Zutrauen würde ich mir das selber machen auf jeden Fall.
Die Kosten werden auch dann schwer reinzuholen sein.
Vermutlich werden wir die Fenster eh möglichst weit nach außen, aber noch am Mauerwerk einbauen.
2000€ könnte ich mir vorstellen zu investieren, mehr aber nicht. Um das Geld wird es mir keiner machen.....
15.5.2019 8:16


monika1979 schrieb: 2)Normalziegel mit Thermomörtel

Wenn Du mit 30 cm VWS baust, dann schau, dass Du die schwersten Ziegel einbaust. Wegen der Speichermasse. Kalksandstein würde sich auch anbieten. 25er Vollziegel kosten ~30€ m², 25er Kalksandstein ~70€ m², in Österreich.
Wozu soll der Thermomörtel gut sein?
15.5.2019 8:53
Kalksandstein hätte mir eh am besten gefallen.
Was kostet ein 25er Porotherm im Vergleich?
15.5.2019 9:03
Wir haben den gleichen wandaufbau (25er Planzieles, 30er Dämmung) mit dryfix. Ging schnell und problemlos. Du musst ja dann sowieso alles luftdicht machen, somit ist das egal. 
15.5.2019 9:39


monika1979 schrieb: Vermutlich werden wir die Fenster eh möglichst weit nach außen, aber noch am Mauerwerk einbauen.

 Wennst es so machst, sparst Dir die Arbeit. Du musst dann nur den Sturz gut dämmen und kannst mit dem WDVS sehr gut am Fenster anschließen. Auch die Abdichtungen klappen so sehr gut. Und die Lastabtragung wäre am Baukörper optimal.


2.6.2019 20:54
Hallo, habe auch eine Frage zu dem Thema :
Haben die Außenwände schon mit einem 30 planziegel geklebt. Nun sind wir bei den 12er zwischenwände. Diese sind auch planziegel von porotherm. Darf man diese auch mit zB dem mauermörtel 50 mauern oder nur mit dem dünnbettmörtel? Danke 
2.6.2019 22:17
Machen kann man das schon. Aber eigentlich hat man da nur Nachteile. Man hat den teureren Ziegel und muss trotzdem wieder Mörtel mischen. Und wahrscheinlich muss man bei der obersten Schar alle Ziegel schneiden, da man bei der Kombi Mörtelfuge + Planziegel auf über 26cm je Ziegelschar kommt. (Ich gehe davon aus, dass die Raumhöhe passend zur Standardhöhe von 25cm gewählt wurde, also die tragenden Wände genau 11 oder 12 Reihen haben)



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum