» Diskussionsforum » Baurecht-Forum

Dreifamilienhaus vor Baubeginn

3 Beiträge | 18.1. - 28.2.2008
Wir interessieren uns für ein Dreifamilienhaus von der Firma "my home". Heute war die Dame bei uns und legte uns einen Werkvertrag vor, den wir unterzeichnen sollen. Darin ist verankert, dass wir uns verpflichten müssen noch vor Baubeginn den gesamten Betrag des Hauses auf ein Treuhandkonto (von der Fa. vorgeschrieben)legen müssen. Ist dies üblich? Weiß vielleicht jemand wo ich mich informieren kann? Auch ob diese Firma "gut" dasteht. Will damit sagen, nicht dass ich Geld hergebe und die Firma dann in Konkurs geht. Hat jemand schon ein Doppel- oder Reihenhaus gekauft und kann mir seine/ihre Erfahrungen mitteilen? Wäre euch sehr dankbar, da ich noch gar nichts weiß.
Liebe Grüße
sunny39

 
18.1.2008 19:33
nicht machen
Wenn die Fa. nicht mehr weiterbaut könnt Ihr ja trotzdem nicht an Euer Geld heran. So was würde ich nicht machen. Eine Bankgarantie muss auch reichen. Bezahlt sollte immer nur nach Baufortschritt werden.
20.1.2008 18:04
Vorsicht
Wenn euch jedoch dieses Haus als das Haus aller Häuser erscheint, dann nehmt den Werkvertrag und geht damit zu einem Anwalt und fragt ihn um seine Meinung bzw. welche eventuellen Vertragsadaptierungen euch so gut wie möglich absichern würden. Aber wirklich nur, wenn du meinst, ohne dieses Haus deines Lebens nimmer froh sein zu können.
Mir wurde so ein Vertrag seinerzeit von keinem einzigen Unternehmen vorgeschlagen, ich kenne auch niemanden, bei dem das so war. Eine Bankgarantie oder ähnliches - das ist die übliche Praxis.
Hast du dich schon näher über die Firma erkundigt?
28.2.2008 11:58
Treuhandkonto
die Frage ist eher, wer verwaltet das Konto und unter welchen Voraussetzungen erhält die Firma Geld vom Konto? Wenn die Firma keinen Zugriff auf das Konto hat ist es auch in Ordnung.


Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.

« Baurecht-Forum