» Diskussionsforum » Hausbau-, Sanierung

Dichtmanschetten im Bad in Normen geregelt?

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
15.7. - 16.7.2021
7 Beiträge | 3 Autoren 7
Hallo, ich bräuchte bitte eure Hilfe. Kann mir jemand sagen ob die Verwendung von Dichtmanschetten bei einer Dusche in einer Norm(DIN oder ÖNORM) geregelt ist und wenn ja seit wann? Grund meiner Frage: bei uns bei der Dusche sind keine verwendet worden und ich möchte der Sache auf den Grund gehen. Ist aber schon ein paar Jahre her wir das Bad gemacht wurde. Ich habe natürlich schon im Netz gesucht bin aber da echt nicht weitergekommen. 
Danke schon vorab für die Hilfe,
LG Andi 

 
 
15.7.2021 (#1)
Ich glaub, dass die Materialhersteller im System immer vorschreiben wie zu arbeiten ist.
Denke nicht das es in einer Norm geregelt ist.
Es gibt eine Merkblatt zur Verarbeitung von Verbundabdichtungen
https://www.fliesenverband.at/wp-content/uploads/sites/30/2021/01/tmb03-2020-verbundabdichtung.pdf
15.7.2021 (#2)
Ist in der Fliesenlegernorm geregelt und nennt sich Verbundabdichtung.

6.4 Verbundabdichtung
Die Verbundabdichtung schützt ausschließlich den Verlegeuntergrund, jedoch nicht das Gesamtbau-
werk. Sie ersetzt weder eine Bauwerks- noch eine Flachdachabdichtung.
Die Anforderungen an die Feuchtigkeitsbeanspruchung sind in der Tabelle B.1 im Anhang B geregelt. Ausführungsbeispiele für die Verbundabdichtung sind im Anhang C dargestellt.
Alle Wandflächen im Spritzwasserbereich von Badewannen und Duschen sind in der gesamten Länge und Breite dieser Einbauten sowie beidseitig 30 cm über deren Rand hinausgehend mit einer Verbundabdichtung herzustellen. Können die 30 cm nicht eingehalten werden, so sind kapillarbrechende Maßnahmen (z. B. Profilschienen) auszuführen.
Die Verbundabdichtung ist mindestens 200 cm über die fertige Fußbodenoberkante auszuführen, sowiemindestens 30 cm über die oberste Wasserentnahmestelle. Bei Wasserauslässen aus der Decke ist die Verbundabdichtung bis zur Decke auszuführen.
Die Verbundabdichtung ist auf der gesamten Bodenfläche, inklusive 6 cm Hochzug mit Dichtband, auch hinter Badewannen und Duschtassen, auszuführen. 
Bodenabläufe jeglicher Art sind mit systemangepasstem Dichtflansch auszuführen. Der Dichtflansch muss für die Einbindung in Verbundabdichtungen geeignet sein.


Andi44 schrieb: Ist aber schon ein paar Jahre her wir das Bad gemacht wurde.

Damit fange ich jetzt aber nicht viel an.
15.7.2021 (#3)
Danke für die raschen Antworten. @BAULEItEr es war 2012. 


15.7.2021 (#4)


Andi44 schrieb: Danke für die raschen Antworten. @BAULEItEr es war 2012. 

Der Text ist aus der Norm von 2019.
Für 2012 muss ich gucken ob ich da noch was habe.
Das geht aber erst nächste Woche leider😟
15.7.2021 (#5)
Wow, danke für die Hilfe @BAULEItEr. Nächste Woche reicht vollkommen.  
15.7.2021 (#6)


BAULEItEr schrieb: Für 2012 muss ich gucken ob ich da noch was habe.

Da kann ich suchen bis ich grau werde😃
Erstaugabe war 2014.
https://shop.austrian-standards.at/action/de/public/details/648229/OENORM_B_3407_2019_01_15;jsessionid=5D915B87DB2A4232F4E244D096AC404E

Schau ma mal irgendwas wird's schon gegeben haben🙄.
Kannst mal etwas genauer ins Detail gehen um was es geht?
16.7.2021 (#7)
Es sind definitiv keinen Dichtmanschetten verwendet worden. Ich hätte gerne gewusst ob es verpflichtend gemacht hätte werden müssen und werde falls notwendig das  Gespräch mit dem Installateur/Fliesenleger suchen. Ich werde da ja jetzt wohl nachträglich was machen müssen, denke ich mir mal, das macht ja alles Sinn für mich, diese zu verwenden. Ich habe aber noch keine Ahnung was. 


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Hausbau-, Sanierung