» Diskussionsforum » Hausbau-, Sanierung

Dämmung Dachboden Mauerbank

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
11.10. - 14.10.2021
14 Beiträge | 8 Autoren 14
Hallo, wie haben im Dachboden die Ziegelschar mit Perlit gefüllt und dann hat hat die Baufirma genetzt und gespachtelt. Die Mauerbank ist etwas erhöht und liegt auf den Holzklötzen auf. Soll ich in

Dämmung Dachboden Mauerbank
den Spalt da Steinwolle reinstecken oder lässt man das einfach frei? Wann soll ich das Styropor kaufen und verlegen vom Zeitablauf her. In 5 Wochen kommt der Innenputz? 
Lg das Kellerkind 

 
 
11.10.2021 (#1)
Wozu ist denn der Spalt überhaupt da?
Da ist ja die ganze Mauerbank (Lastverteilung) ins absurde geführt mit den Klötzchen...
11.10.2021 (#2)
Das weiß ich nicht. Bei den Zimmereiarbeiten war ich nicht mehr dabei.
12.10.2021 (#3)


MalcolmX schrieb:

Wozu ist denn der Spalt überhaupt da?
Da ist ja die ganze Mauerbank (Lastverteilung) ins absurde geführt mit den Klötzchen...

Sehe ich genau so!,da hat wohl die Höhe nicht ganz gestimmt?
Das Styropor wird nach dem Trocknen der Betondecke verlegt.Von Vorteil wäre gewesen ,wenn das Styropor schon im Dachraum liegen würde.


12.10.2021 (#4)
ja ich weiß, aber das Styropor war im Sommer so teuer, da hab ich gesagt, ich kaufe die überteuerte Dämmung nicht der Baufirma ab, sondern ich kaufe es im Herbst uns schlepp es halt hoch. Soll ich nun vor dem Innenputz das Styropor kaufen uns auslegen (Preise sind leider noch immer hoch) und dann die Dachbodentreppe dicht machen, oder kann ich die Dämmung auch erst nach dem Estrich sprich vor dem Ausheizen machen?
LG
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo Kellerkind1, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
12.10.2021 (#5)


Kellerkind1 schrieb: Soll ich nun vor dem Innenputz das Styropor kaufen uns auslegen (Preise sind leider noch immer hoch) und dann die Dachbodentreppe dicht machen, oder kann ich die Dämmung auch erst nach dem Estrich sprich vor dem Ausheizen machen?

 Hängt davon ab, wann der Innenputz und die Minustemperaturen kommen. Worst Case ist halt, daß es im Dachboden im Winter gefriert und dadurch die Decke dann auch um die 0°C hat. Bei mir ist deswegen letztes Jahr in einem Zimmer der ganze Lehm Grobputz wieder runtergekommen / k.A., wie das mit "herkömmlichen" Innenputzen so ist.
Notfalls legst halt nur eine Styroporschicht und den Rest später, damit die Decke zumindest minimal ihre Wärme behält.

Hast du übrigens BKA? Falls da Wasser drinnen ist kann es dir Teile der Decke runtersprengen, falls das gefriert.

EDIT: Sind eigentlich die anderen Dämmstoffe wie Hanf, Zellulose, etc. auch soviel teurer geworden?
12.10.2021 (#6)


MalcolmX schrieb: Da ist ja die ganze Mauerbank (Lastverteilung) ins absurde geführt mit den Klötzchen...

 Könnte man als Schadensbegrenzung da nicht ordentlich Thermomörtel reindrücken? Dann ist zumindest noch eine Unterstützung da, falls der Ziegel bei Schneedruck bricht, oder?
13.10.2021 (#7)
Punktlast auf einen gespachtelten Hochlochziegel.... Das würde mir mehr sorgen bereiten, als der ungedämmte Spalt.... Ich würde da schauen, ob ich ein Brett/Pfosten irgendwie Keilföärmig da rein bekomme, damit ich die Punktlast entschärfe.
13.10.2021 (#8)


ds50 schrieb: Könnte man als Schadensbegrenzung da nicht ordentlich Thermomörtel reindrücken? Dann ist zumindest noch eine Unterstützung da, falls der Ziegel bei Schneedruck bricht, oder?

Ich kenn mich zwar nicht aus, aber wenn der Mörtel beim trocknen schrumpft hast auch keine Karftübertragung mehr. Da müsste man einen "Quellmörtel" reinstopfen der sich ausdehnt beim Trocken.
13.10.2021 (#9)
Wie hoch kommt das Styropor? Wenn nur so hoch wie der Ziegel, dann brauchst ja den Spalt eh nicht auffüllen. Falls höher dann mag es Sinn machen. Je nach Höhe würde ich ev die Hälfte mit dünnen Styropor auffüllen und dann ausschäumen, dann es ist dicht.

Wieso sieht man im Spalt nochmal Ziegel? Ist da eine zweite Ziegelreihe dahinter?
13.10.2021 (#10)
Wie gesagt: Irgendetwas "kraftschlüssiges" würde ich in den Spalt reingeben, den Holzvorschlag finde ich auch ganz gut. "Falls" nämlich der Ziegel wirklich brechen sollte, dann ist es besser, wenn der Dachstuhl "nur" 2mm fällt, und nicht 2cm...
Aus diesem Grund würde ich keinesfalls Schaum oder Styropor zum Ausfüllen verwenden. M.E. hast du da ein statisches Problem, kein thermisches.
14.10.2021 (#11)
Mit Mauermörtel auswerfen und fertig. Dass die Ausführung nicht ideal ist, ist klar, aber nun ist sie eben mal so und fertig. Da wird es noch viele Themen geben bei deinem Haus die nicht ideal verlaufen und du kannst es aber nachträglich nur mehr ausbessern. Natürlich kannst du dich mit der ausführenden Firma streiten, etc.... aber du wirst sehen, dass dabei nichts rauskommt. Nicht ärgern und einfach nacharbeiten.
Bezüglich Dämmung: wie hoch kommt das Styropor?
Alles Gute!
14.10.2021 (#12)
Vielleicht auch ein sinnvolles Einsatzgebiet für so eine flache Mörtelspritze...
So ein Plastikding das wir eine XXL Medizinspritze funktioniert...
14.10.2021 (#13)
Wie man auf dem kleinen Bildausschnitt einen Handlungsbedarf bezüglich der punktuellen Auflager erkennen kann ist mir schleierhaft.

Eine vollflächige Unterfütterung ist nicht erforderlich, wenn der Nachweis der Auflagerpressung und die Tragfähigkeit der Fußpfette gegeben sind. 

Für eine bessere Einschätzung müsste man noch den größten Abstand zwischen zwei Auflagen sowie die Breite und die Anzahl/Seite erfahren.
14.10.2021 (#14)
Die Baufirma hat mir gesagt, dass alles passt. Die Mauerbank wird bei Ihnen immer auf die Klötzchen gelegt und kann den Ziegel nicht eindrücken da die Klötze nahe beieinander sind und zudem kann die Luft dazwischen gut zirkulieren. Ich werde den Spalt auf anraten der Baufirma einfach mit resten der Siga-Folie auf die Mauerbank antacken, damit mir die Zellulose nicht dahinterrutscht. Lass ich ev einfach raufblasen. Dann muss ich auch keine EPS-Platten raufschleppen und kreuzweise verlegen. Somit passt das für mich. 
Lg Kellerkind


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Hausbau-, Sanierung