» Diskussionsforum » Baurecht-Forum

china-Lokal als neuer nachbar.rechte?

4 Beiträge | 6.9. - 14.9.2008
hallo,bitte um hilfe:
das nachbarobjekt bei mir wurde verkauft,der besitzer macht ein china-lokal:(
garten direkt neben meiner grenze geplant,kühlaggregate und diese dinge ebenso direkt an meiner grenze.
habe ich da irgendwelche rechte die ich sagen kann,um die lebensqualität nicht so sehr zu beeinträchtigen?
wohin kann ich mich wenden?
auch will er das lokal mit riesigem wintergarten machen,nur der wintergarten wäre weit hinter der baufluctlinie.geht das überhaupt?
bitte um hilfe
danke und gruss

 
6.9.2008 19:08
www.baurecht.at
ansonsten mal beim bauamt auf der gemeinde nachfragen, was eigentlich genau bewilligt werden soll. die restlichen verfahren müssten vor der bh geführt werden...
6.9.2008 20:31
@creator
Danke @creator,aber ich finde dazu leider nichts auf der webseite.und was meintest du,die restlichen verfahren vor der BH
lieben gruss
7.9.2008 13:39
ich meinte die betriebsanlagengenehmigung
und sämtliche restlichen genehmigungen - von abfall, wasser über arbeitsrechtliches bis zu den maschinen, sperrzeiten und evtl. naturschutzrechlichen genehmigungen. am besten mit "betriebsanlagengenehmigung" auf der wk - page des jeweiligen bundeslandes suchen und dann zum bauamt. wenn der nachbar neu baut, ist es sinnvoll, sich die jeweilige bauordnung des bundeslandes zu geben und gezielt die dortige definition der "subjektiv-öffentlichen Rechte" zu studieren. in nö ist man nur, wenn man diese geltend macht, auch partei des bauverfahrens.
in wien z.b. die für die gewerberechtlichen belange die ma zuständig und in den ländern teils die bh, teils das bauamt bzw. der magistrat.


14.9.2008 17:50
wichtig ist
dass du deine haustiere, katzen, hund, kakalaken, usw. gut einsperrst, denn die chinesen essen alles. Nein also wenn es vorher kein Gastronomiebetrieb war, und diverse Zubauten und Technische eingebaut werden, gibts eine Bauverhandlung, die in der Regel von der BH einberufen wird. Diese prüfen und schützen unter anderem schon sehr die Interressen der Anrainer.
Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.

« Baurecht-Forum