« Hausbau-, Sanierung  |

Carport Stützen Rosten

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  HalloBau
19.11.2023 - 22.6.2024
10 Antworten | 6 Autoren 10
10


2023/20231119511922.png
Haben ein Haus gekauft, 10 Jahre, einigen Stützen vom Carport schauen schon ganz schön wild aus, wohl nicht verzinkt. Kann das jetzt schon statisch ein Problem machen oder ist das bei Vollmaterial nicht so schlimm? 

einen hat's besonders erwischt . Würdet ihr die gleich wechseln lassen ? 

  •  AnTeMa
  •   Gold-Award
19.11.2023  (#1)
Wenn sich's tatsächlich um vollmaterial handelt dürften die Stützen noch zu retten sein- allerdings würde ich umgehend gründlich entrosten, Rostumwandler, Zinkfarbe verwenden o.ä

1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
19.11.2023  (#2)
Immer wieder rätselhaft, warum man in solchen exponierten Bereichen NICHT auf Edelstahl setzen kann...

Ich würde es auch mal mit einer Fächerscheibe abschleifen und schauen ob nach dem Rost noch was kommt.

Vollmaterial ist das doch zu 99% nicht...hätte ich noch nie gesehen.
Aber bei entsprechender Windstärke verzeiht es noch was...

1
  •  HalloBau
19.11.2023  (#3)
Nein stimmt sorry, kein Vollmaterial. Das Problem ist auch , ich habe unter einer der Fliesen geschaut, die Füße sehen leider genauso aus, die kann ich dann ja nicht abschleifen überall. Dieser Pfostenträger ist sicher am schlimmsten dran die übrigen sehen noch halbwegs okay aus. Wir würden die Fliesen in 5 Jahren sowieso neu machen. Wenn ich das bearbeite , glaubt ihr haltet das noch so lange ? 

1


  •  HalloBau
19.11.2023  (#4)
Wenn die Füße auch massiv rosten wird's wohl wenig bringen oben die Steher abzuschleifen oder ? 

1
  •  taliesin
  •   Gold-Award
19.11.2023  (#5)
Die typische Reperaturmethode ist hier, den Fuß einzubetonieren. Also weitgehend Rost entfernen, bestmöglich freilegen, Rostgrundierung (Umwandler), Schalung rundum bauen und mit Beton ausgießen. Dann steht die Hütte noch eine Weile.

Man kann durch den intakten Stahlteil noch Schrauben drehen um die Verankerung zu verbessern.

1
  •  stefan4713
20.11.2023  (#6)
das sieht jetzt eher wie ein sechseck aus oder?
formrohr in sechseck gibts eigentlich nicht, damit müßte es ein sechskant- automatenstahl / blankstahl sein, also schon voll und eigentlich müßte der ganze fuß frei gelegt werden und wie schon in den kommentaren davor sauber geputzt und neu grundiert/versiegelt/verzinkt werden

1
  •  HalloBau
20.11.2023  (#7)
Ist sechskantig ja. Danke ! Würden wir auch machen , da wir aber in 3-5 Jahren sowieso die Einfahrt neu machen wollen, hätte es mich nur interessiert ob aus eurer Erfahrung man das so lange noch belassen kann ohne das Gefahr besteht dass es zusammenbricht, alles oberhalb der Fliesen würde ich natürlich bearbeiten .

1
  •  Eldespistado
21.11.2023  (#8)
Des ist garantiert Vollmaterial und hält noch 100 Jahre

1
  •  HalloBau
22.11.2023  (#9)
Danke das klingt ja optimistisch 

1
  •  HalloBau
22.6.2024  (#10)


_aktuell/20240622559006.jpg
Als das ist ein Rohr auf einer Schraube, das ist kein vollmateril 

1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Rückstände Dampfbremsen Klebeband von Beton entfernen.