» Diskussionsforum » Baurecht-Forum

Bauzwang

13 Beiträge | 9.1. - 13.1.2020
Hallo, liebes Forum, 
meine Freundin und ich kauften im vergangenen Sommer einen Baugrund und wollen dieses Jahr bzw wenns halt ist, nächstes Jahr mit dem Hausbau beginnen. Das Blöde ist nur im Februar/März lauft der Bauzwang, der in einen Bauvertrag drin ist, ab. Wir sind schon am planen bzw waren schon bei verschiedenen Firmen wegen Kostenvoranschlägen. Nur wir wollen in Ruhe planen bzw die Planungsphase dauert ja sehr lang. Wir waren schon in der Gemeinde, die sagen es reicht locker in der Mitte des Jahres den Bauplan einzureichen. Nur das sind halt nur Worte und nichts schriftliches. Nun unsere Frage, ob wer weiß ob man den Bauzwang auf ein Jahr verlängern kann? Das würde locker reichen. Oder ob wer Erfahrungen mit sowas hat? 


 
9.1.2020 10:21
Hi,

Dürfte sehr abhängig von Gemeinde und Vertrag sein.

https://www.energiesparhaus.at/forum-womit-ist-der-bauzwang-in-oesterreich-erfuellt/53671_1#505844

Am besten mit dem Bürgermeister reden. Der Sinn dürfte sein, dass gemeinden Hauptwohnsitze bekommen. Also wenn ihr ihm erklärt warum und wieso, wird er wegen paar Monaten nicht neue Hauptwohnsitzer vergraulen...

Sg Dirm
9.1.2020 10:30
Wie Dirm schon schrieb.
Einfach mit dem Bürgermeister reden und Ihm sagen, dass Ihr schon am planen seid.
Ist ganz bestimmt kein Problem.
9.1.2020 10:31
Hallo, 
den Beitrag im Link kenn ich schon. Wir waren schon bei der Bürgermeisterin im Herbst. Sie sagte eben, es wird Mitte des Jahres genügen den Plan einzureichen. 
Ja klar es geht um die Spekulation, aber das machen wir ja nicht. Wir hatten ihr auch den ersten Plan unseres Hauses gezeigt. Das bedeutet wir haben ja vor zu bauen. Deswegen bin auch der Meinung das eine Gemeinde nicht ein junges Pärchen ein Grundstück wieder wegnimmt. Aber es ist halt nichts schrifltiches. 


9.1.2020 10:59
Ich weiß nicht wie groß eure Gemeinde ist aber normalerweise reicht es wenn man mit dem Bürgermeister oder in eurem Fall mit der Bürgermeisterin spricht.
Wenn du aber kein großes Vertrauen in deine Bürgermeisterin hast, wird Sie dir auch sicher ein kurzes Schreiben ausstellen.
Du machst dir da glaube ich zuviel Sorgen.
Einfach nochmal mit Ihre kurz darüber sprechen.
9.1.2020 11:10


ILgenio12 schrieb: Nun unsere Frage, ob wer weiß ob man den Bauzwang auf ein Jahr verlängern kann?

Sollte kein Problem sein, da ja durch eure Planung gezeigt wird, dass ihr bauen wollt und nicht den Grund als Spekulationsobjekt verwenden. War bei uns auch so und der Bauzwang wurde von der Gemeinde verlängert. Idee vom Bauzwang ist, dass nicht irgendwelche Leute Gründe in Gemeinden aufkaufen und als Anlageobjekt verwenden, während Bauwillige keinen Grund bekommen. Nachdem das bei euch nicht der Fall ist wird euch die Gemeinde sicher entgegenkommen und nachdem das auch noch zugesagt wurde, würde ich da einfach drauf vertrauen. Btw. Zeit in Planung investieren ist eine sehr gute Idee! ;)
9.1.2020 11:38


Blum81 schrieb: Ich weiß nicht wie groß eure Gemeinde ist aber normalerweise reicht es wenn man mit dem Bürgermeister oder in eurem Fall mit der Bürgermeisterin spricht.
Wenn du aber kein großes Vertrauen in deine Bürgermeisterin hast, wird Sie dir auch sicher ein kurzes Schreiben ausstellen.
Du machst dir da glaube ich zuviel Sorgen.
Einfach nochmal mit Ihre kurz darüber sprechen.

Es ist eine Gemeinde mit 3000 Einwohner, die Ortschaft wo wir bauen wollen hat 200 Einwohner ^^. Sorgen deswegen, weil im Vertrag drin steht, dass wenn der Bauvertrag nicht eingehalten wird, muss man eine Strafe zahlen und dann später kann die Gemeinde den Baugrund wegnehmen. Aber ich glaub das steht halt drin, wenn einer spekuliert usw... 
9.1.2020 11:48


querty schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von ILgenio12: Nun unsere Frage, ob wer weiß ob man den Bauzwang auf ein Jahr verlängern kann?

Sollte kein Problem sein, da ja durch eure Planung gezeigt wird, dass ihr bauen wollt und nicht den Grund als Spekulationsobjekt verwenden. War bei uns auch so und der Bauzwang wurde von der Gemeinde verlängert. Idee vom Bauzwang ist, dass nicht irgendwelche Leute Gründe in Gemeinden aufkaufen und als Anlageobjekt verwenden, während Bauwillige keinen Grund bekommen. Nachdem das bei euch nicht der Fall ist wird euch die Gemeinde sicher entgegenkommen und nachdem das auch noch zugesagt wurde, würde ich da einfach drauf vertrauen. Btw. Zeit in Planung investieren ist eine sehr gute Idee! ;)

Eben wir wollen wirklich lang planen, denn wir wollen dann ja hoffentlich ein Leben lang drin leben. Genau so hab ich den Sinn eines Bauzwangs auch verstanden. Ja wir werden versuchen einen kurzen Schrieb zu bekommen bzw ein wenig in die Menschen vertrauen ;)
Nebenbei: genau neben unsren Grund , ist eines noch zu kaufen und da lauft der Bauzwang auch bald aus. Da wär meine Idee wenn die Gemeinde den andren Grund verlängert können wir unsren gleich anhängen
9.1.2020 11:52
sämtliche Zahlungen die du aufgrund von der gültigen Rechtslage bzw gültigen Verträgen an die Gemeinde leisten musst würde ich annehmen das du sie früher oder später doch bezahlen musst

bei meinem Onkel in einer oberösterreichischen Gemeinde war es vor 2 Jahren so das plötzlich eine riesige Rechnung für Kanalortswasserneubau/Straßenneubau im Postkasten lag, genauso hat man die nähere Nachbarschaft gefragt wie es da aussieht die Rechnungen waren zwischen verschiedenen Straßen komplett unterschiedlich hoch und manche bekamen keine, dann weil kleine Gemeinde alle zum Bürgermeister bzw zur Gemeinderatssitzung und ja da kam einfach raus das Bundesland zwingt die Gemeinde dazu "offene" Rechnungen einzutreiben, da hin halt die Rechnungshöhe komplett davon ab in welchem Jahr es gemacht wurde und ja was genau und dann hat sich die Gesetzeslage geändert jetzt zahlen manche garnichts und andere 20k usw, 
auf ein mündliches Versprechen würde ich heute wenig geben und immer damit rechnen das ich doch zahlen muss

schauen das man schriftlich einen Aufschub bekommt, wenn man kürzlich erst gekauft hat und am planen ist dürfte das ja sicher möglich sein und offenbar braucht ihr ja nicht viel Aufschub, alles im Rahmen und alles darstellbar
9.1.2020 12:12


ILgenio12 schrieb:
Nebenbei: genau neben unsren Grund , ist eines noch zu kaufen und da lauft der Bauzwang auch bald aus. Da wär meine Idee wenn die Gemeinde den andren Grund verlängert können wir unsren gleich anhängen

 Wie kann auf einem "noch nicht verkauften" Baugrundstück ein Bauzwang drauf sein?
So kenne ich es: Der Bauzwang wird zwischen Gemeinde und den neuen Grundeigentümern abgeschlossen (Beim Verkauf).
9.1.2020 12:18
Der Verkäufer hat ein riesiges Grundstück durch 3 teilen lassen. Und diese 3 jeweils einzeln verkauft. Bei einen steht ein Haus aus dem Jahr 2019, das andre gehört uns und wie gesagt das 3. ist noch zu haben. Nur der Verkäufer hat vor 5 Jahren einen Bauvertrag mit der Gemeinde abschließen lassen. Und der Käufer (wir) übernimmt quasi den Vertrag
9.1.2020 13:07


ILgenio12 schrieb: übernimmt quasi den Vertrag

Was heißt "quasi"? Habt ihr oder nicht?
Bitte wörtlich die Textpassage(n) aus deinem Vertrag UND aus dem Vertrag des Verkäufers mit der Gemeinde!
Und weiters: du willst etwas Schriftliches. Da hier ein konkreter Vertrag vorliegt, kann man das ebenso wieder nur als Vertrag schriftlich machen (Änderung bzw. Zusatz oder Ergänzung). Ein (belangloses) Schreiben der Frau Bürgermeister kann diesen Vertrag wohl nicht aushebeln oder overrulen. Im Gegenteil: das wär eine klar rechtswidrige Aktion der Frau Bürgermeister.
Also: vertrau auf die mündliche Zusage, wenn auch nicht 100%ig rechtsverbindlich, und forciere deine Planung. Bis da der Amtsschimmel anfängt zu wiehern, reichst du eh schon ein...

Und: von wem hat der Vorbesitzer eigentlich gekauft? Oder wie soll ich diese Formulierung verstehen: "...der Verkäufer hat vor 5 Jahren einen Bauvertrag mit der Gemeinde abschließen lassen..."???
Auch das Bundesland wär intreressant...
13.1.2020 9:43
So, das Bundesland ist Niederösterreich. 
Ich schätz mal von der Gemeinde. Ja genau die Käufer übernehmen den Vertrag und somit auch den Bauzwang. 
13.1.2020 9:58
Jetzt weiß ich nicht mehr als vorher. Ich würds gern "wörtlich" selber lesen, was da wie in welchem Vertrag steht.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Baurecht-Forum