» Diskussionsforum » Fertighaus-Forum

Bausachverständiger bei Wimberger Haus erforderlich?

16 Beiträge | 22.9. - 7.12.2018
Hallo,
wir bauen in Kürze mit Wimberger ein Haus. Da wir uns kaum mit der Baumaterie auskennen und der Bauort auch zu weit weg ist, um täglich nach dem Rechten zu sehen, wollte ich um eure Meinung bitten. Ist es aus eurer Sicht erforderlich, für den Bau bei Wimberger einen unabhägigen Bausachverständigen (oder wie sowas heißt) zu beauftragen, der regelmäßig den Baufortschritt und die erledigten Dinge auf Mängel hin prüft?

Wenn ja, was kostet ein solcher und hat jemand eine Empfehlung für den Raum Tulln a.d. Donau?

Vielen Dank

 
23.9.2018 20:52
Hallo

würd ich auf jeden Fall empfehlen (nicht jetzt wegen Wimberger speziell). Grad wenn ihr nicht oft auf der Baustelle sein könnts.

Kann dir einen aus Wien/St.P Land empfehlen (per PN)

lg Wolfgang
23.9.2018 21:35
Ich hab vor 2 Jahren mal einen angefragt. An was ich mich noch erinnern kann: waren für 5 Begehungen inkl Dokumentation um die 10.000€.
23.9.2018 22:11
Örtliche Bauaufsicht (ÖBA) durch einen unabhängigen Baumeister hat bei mir gut 5.000 EUR ausgemacht. Wir hatten eine Abrechnung nach Aufwand ausgemacht. Wöchentliche Baubesprechung mit Begehung, Dokumentation dann Protokolle schreiben und verschicken. 

Ich hatte aber auch Angebote für 10k, kommt immer drauf an, wie lange man sich begleiten lässt. 



Spore schrieb: waren für 5 Begehungen inkl Dokumentation um die 10.000€.


5 Begehungen pro was, in Summe?


24.9.2018 11:12
Ist bei diesen Summen eine Haftung dabei und wie schaut diese aus? Aufgeführt hat ja trotzdem die andere Firma...

Lg
25.9.2018 8:35
Eine Baubegleitung um 10.000 Euro?
25.9.2018 21:06
Hmm da reden wir scheinbar von verschiedenen Paar Schuhen, bei uns wars zu vorher ausgemachten Zeitpunkten die Baustelle besuchen und "schauen, ob alles passt" - sprich ob die Ausführung passt bei Dämmung, Dampfbremse, Statik (so guts halt geht), Dachunterbauausführung usw...

Pro Stunde a knapper Hunderter, sofern ich mich richtig erinner.

lg Wolfgang
26.9.2018 9:49



Superstruppi schrieb: Eine Baubegleitung um 10.000 Euro?


ich habe 2 Angebote eingeholt, die lagen zwischen 10 und 12TEUR
wir haben es sein lassen
26.9.2018 10:13
ui, das ist hoch...
26.9.2018 20:38
bei mir waren die 10.000€ für 5 Begehungen (in Summe). Keine Baubegleitung, sondern nur nachschauen ob alles passt. Dann aber nach jeder Begehung einen Bericht schreiben. Diese hätte ich dann den Firmen zur Mängelbeseitigung vorlegen können.
26.9.2018 20:47


Spore schrieb: 10.000€ für 5 Begehungen (in Summe). Keine Baubegleitung, sondern nur nachschauen ob alles passt.


Ist jetzt nicht dein Ernst? Wie lange haben die 5 Begehungen jeweils gedauert? Das ist ein Gegenwert von 100 Stunden zu je 100 EUR brutto, die ein selbständiger Baumeister verlangen kann.
26.9.2018 20:58
Ich habs ja dann nicht genommen. Ich kanns nicht sagen, wie lange er gebraucht hätte.
26.9.2018 21:00
Ich hab das alte Angebot gefunden und poste einen kurzen Auszug:

<u>Fahrtspesen</u>:

120 km x 2 =       240 km    x    € 0,50      =       € 120,-

1,5 Std. x 2 =       3,0 Std.   x    € 100,-     =       <u>€ 300,-</u>

                                                                        € 420,-

<u>Aufwand</u>:

Büroleistung (Angebotsprüfung)               - ca.  12 Std.

Besprechungen                                        - ca.    6 Std.

Abnahmen (Zeitaufwand vor Ort o. Fahrt)    ca. 10 Std.

Büroleistungen (Telefonate, Abnahme-

                        protokolle, Schlussbericht) ca.  <u>16 Std.</u>

                                                                        44 Std.

Unvorhergesehenes                                   ca.  <u>  6 Std.</u>



<ol>
<ol>   •    50 Std.</ol>
</ol>


 

<u>Gesamt</u>:

5 Fahrten                            x    € 420,-     =       € 2.100,-

<u>50 Std.                               x    € 100,-     =       € 5.000,-</u>

Gesamt ohne 20 % Ust.                          =       € 7.100,-


<u>Anmerkung</u>:

Laut meiner Erfahrung wird man mit 4-5 Besichtigungen vor Ort nicht das Auslangen finden, vor allem, wenn es auf der Baustelle

mit einer oder mehreren Firma zu Problemen kommt!

 
26.9.2018 21:15
Die aus dem Angebot zitierten Leistungen sprechen aber eine andere Sprache als nur "5 Begehungen". Angebotsprüfung, Besprechungen usw. das sieht auch stark nach Gewerkekoordination aus und nicht nur Bauaufsicht. Ebenfalls nicht billiger wird es durch den Umstand, dass deine Baustelle in einer Richtung 1,5h weg ist. 

10 Stunden für 5 Abnahmen vor Ort finde ich plausibel. 

Unterm Strich sicher kein Schnäppchen aber auch weit weg von der Abzocke wonach es im ersten Moment geklungen hat.
26.9.2018 21:23
Nein, sicher keine Abzocke. Das hab ich auch nicht behauptet. Aber eine Koordination wurde definitiv ausgeschlossen. Eine Bauaufsicht ebenso.

PS: Ich denke, dass die Angebotsprüfung für die Begehung wichtig war. Sonst weiß er nicht, was "bestellt" worden ist
6.12.2018 17:02
Aufgrund der Mängel die wir mit der Baufirma Wimberger hatten, haben wir auch ein paar Sachverständige beauftragen müssen. So 1000€ sind schnell mal weg. Im Falle eines Mangels musste man rein Rechtlich das Geld vom Wimberger einfordern können. Du solltest diesbezüglich aber noch einen Anwalt kontaktieren. Ein Anwalt an der Seite zu haben ist generell sehr gut. Bei uns wurde die Wahrheit sehr oft zu unserem Nachteil verdreht. Anwalt und Sachverständige helfen da sehr.
7.12.2018 13:29


Mauch schrieb: Aufgrund der Mängel die wir mit der Baufirma Wimberger hatten, haben wir auch ein paar Sachverständige beauftragen müssen. So 1000€ sind schnell mal weg. Im Falle eines Mangels musste man rein Rechtlich das Geld vom Wimberger einfordern können. Du solltest diesbezüglich aber noch einen Anwalt kontaktieren. Ein Anwalt an der Seite zu haben ist generell sehr gut. Bei uns wurde die Wahrheit sehr oft zu unserem Nachteil verdreht. Anwalt und Sachverständige helfen da sehr.


darf ich fragen welche Mängel ihr hattet/habt und wie/ob sie behoben wurden?



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Fertighaus-Forum