» Diskussionsforum » Bauforum

Automattenplatten zusätzlich dübeln?

8 Beiträge | 7.7. - 15.7.2019
Hey,

wir haben bei der Terrasse und bei allen betonierten Vorsprüngen Automatenplatten direkt vor der Betonage eingelegt. Die Platten verbinden sich mit dem Beton und sollten dadurch halten - ohne weitere Verbindung. Die Platten haben eine cm2 große Struktur.
Jetzt sagt mein Außenputzer, dass ich die Platten unbedingt noch dübeln soll. Ansonsten gewährleistet er für diese Bereiche nicht. Das müsste ich sogar unterschreiben... 

Wie seht ihr das? Kann es nachträglich Probleme machen? Sollte ich die Platten wirklich zusätzlich noch dübeln?
Die Arbeit hätte ich mir eigentlich sparen wollen. Ansonsten hätten wir ja gleich billigere Platten nehmen können und nachträglich aufbringen.

 
8.7.2019 9:56


EFH2019 schrieb: Die Platten verbinden sich mit dem Beton und sollten dadurch halten - ohne weitere Verbindung.

Du redest hier von Untersichten?

Wenn ja, wurden keine PVC Spreizanker (oft auch Christbäume bezeichnet) verwendet?
8.7.2019 22:03


massiv50er schrieb: Wenn ja, wurden keine PVC Spreizanker (oft auch Christbäume bezeichnet) verwendet?

 nein, ist bei diesen Platten nicht mehr nötig.
9.7.2019 8:09


EFH2019 schrieb: nein, ist bei diesen Platten nicht mehr nötig.

Ist bei keinen Platten im Nachhinein möglich (immer nur vor dem Betonieren).

Da es sich anscheinend um die Untersicht handelt, würd ich auf jedenfall dübeln.


15.7.2019 8:46
Das verdübeln von XPS oder EPS Platten auf Betonuntergrund hat mehrere Gründe.
Zum einen die Haftung des Klebers am Untergrund welche durch zB nicht entferntes Schalö oder dgl. negativ beeinflusst werden kann.
Zum anderen hat Beton die negative Eigenschaft auf lange Zeit zu schwinden. Und genau diese auftretenden Scherkräfte nimmt der Kleber nicht auf.
15.7.2019 9:03


StefanP schrieb: Das verdübeln von XPS oder EPS Platten auf Betonuntergrund hat mehrere Gründe.
Zum einen die Haftung des Klebers am Untergrund welche durch zB nicht entferntes Schalö oder dgl. negativ beeinflusst werden kann.
Zum anderen hat Beton die negative Eigenschaft auf lange Zeit zu schwinden. Und genau diese auftretenden Scherkräfte nimmt der Kleber nicht auf.

hier wurde kein Kleber verwendet. Die Platten wurden vorm betonieren ausgelegt, und dann drüber betoniert.
15.7.2019 9:06
Aufbau ist wie folgt, es handelt sich um Vorsprünge (Terrassenüberdachung, Eingangsbereich etc.):
- Automatenplatten auf Schalplatten gelegt
- Beton

Gefahr von Schalölresten etc. besteht nicht, da hier kein Schalöl verwendet wurde...
15.7.2019 10:31


massiv50er schrieb: hier wurde kein Kleber verwendet. Die Platten wurden vorm betonieren ausgelegt, und dann drüber betoniert.

 
Ist mir klar. bei dir fungiert der Zementschleier als Kleber.



EFH2019 schrieb: Gefahr von Schalölresten etc. besteht nicht, da hier kein Schalöl verwendet wurde...


Ist mir auch klar.

Aber die Tetsache des Schwindens von beton Bleibt. Und ob die Platten das mitmachen bleibt die Frage.

Natürlich wird es sich Hier um keine großen Flächen handeln. aber ich würd auf Nummer sicher gehen. 
15.7.2019 10:44


StefanP schrieb:
Natürlich wird es sich Hier um keine großen Flächen handeln. aber ich würd auf Nummer sicher gehen. 

würd ich auch.
Isolierdübel kosten fast nichts. Und ist in ein paar Stunden vorbei.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum