» Diskussionsforum » Baurecht-Forum

Abweichung Einreichplan

2 Beiträge | 30.7.2008
Hallo miteinander!

Um für unser Haus Passivhausstandard zu erreichen müssen wir abweichend vom Einreichplan Fenster im Norden weglassen und im Osten/Westen reduzieren. Außerdem wegen einer Fehlplanung im Bad das gesamte Haus um 35cm verlängern (um Bad barrierefrei errichten zu können).
Wie sind eure Erfahrungen? Ist es notwendig,einen neuen Plan und somit auch Energieausweis für die Einreichung des Förderungsantrages beim Land zu erstellen?
Wie genau wird kontrolliert? Sind eigentlich nur "positive" Verbesserungen Energiebilanz betreffend, haben mit diesem Plan schon Bewilligung von Gemeinde.

 
30.7.2008 12:22
Abweichung Plan
Für den Aussteller des Energieausweises ist es nur ein geringer Aufwand die Daten zu korrigieren und Sie sind auf der "sicheren Seite".
30.7.2008 16:13
schwierig
Den Energieausweis kann man sehr schnell und einfach ausbessern. Auch wir haben noch Fenster geändert und dann den Energieausweis ausgebessert und nachgereicht.

Aber das Haus einfach so um 35cm verlängern? Ich weiss nicht, das würde ich mich nicht ohne Auswechslungsplan trauen! Stell Dir vor irgendetwas passt mit den Baulinien nicht - schlimmstenfalls müsste man das Haus dann abreissen (hab erst letztens einen Bericht im TV gesehen der so ähnlich war)...

lg nymano.
Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.

« Baurecht-Forum