» Diskussionsforum » Hausbau-, Sanierung

Abdichtung Gartenhaus OSB Platten

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
7.4.2021
6 Beiträge | 6 Autoren 6


Abdichtung Gartenhaus OSB Platten
Hallo!
Wir haben ein Gartenhaus errichtet und mit OSB Platten verkleidet. Diese Platten wurden nun mit Spezialgrundierung behandelt, damit eine Putzfassade möglich ist. Aber wie sollten wir das unten auf Pflasterhöhe vernünftig abdichten (sh Foto)?

 
 
07.04.2021 (#1)
Naja ein Paradebeispiel für den konstruktiven Holzschutz ist das gerade nicht😕
Bin jetzt wirklich gespannt auf alle Ideen die kommen mögen.
07.04.2021 (#2)
Aber das Holz saugt ja von unten das Wasser auf. Zwischen Bodenplatte und Holz gibt's keine Abdichtungbahn? 
Ist zwar nur eine Gartenhütte, aber trotzdem....
Ein Gefälle von der Hütte weg gibt's auch nicht? Da hätt ich zur Sicherheit rundherum einen Schotterstreifen gemacht. Es rinnt dir ja das Wasser in die Hütte. 🤔
Ich glaub das eine Abdichtung der OSB Platten nicht recht viel bringen wird, wenn schon von inner her die Feuchtigkeit aufsteigt. 
07.04.2021 (#3)
Wäre durchaus sinnvoll gewesen das Holz auf eine reihe Schalsteine oder Betonsockel zu stellen. 25-30cm höhe wäre schon die halbe Miete gewesen. Ein wenig Feuchtigkeit/Wasser zwischen Bodenplatte und Schalstein wäre dann zumindest für die Bausubstanz nicht tragisch gewesen. 
So wie bei dir am Foto ausgeführt wird man das nicht vernünftig und dauerhaft trocken halten können. Bedenke auchm dass bei dir nicht nur das OSB feucht wird, auch jeder bodenberührende Kanter 


07.04.2021 (#4)
Hallo,

also wie bereits angemerkt, wird dir die jetzige Konstruktion relativ schnell wegfaulen. Hier würde ich nichts verputzen, da man es nach relativ kurzer Zeit wieder abreißen wird müssen.

Baue die Hütte teilweise ab und stelle sie auf einen kleinen Betonsockel oder Schalsteine. Im Idealfall ist die Holzschwelle aus Douglasie oder Lärche. Dann kannst das Ganze von außen ca. 30 cm mit einer 2K Abdichtung  abdichten und dann verputzen.

Zwischen das Holz und den Beton gehört jedenfalls auch eine Trennlage um den direkten Kontakt zu vermeiden.

OSB ist aber generell ein suboptimales Material für den Verwendungszweck. Es quillt bei Feuchtigkeitseinwirkung auf, kA also wie die Platten auf das Verputzen reagieren.
07.04.2021 (#5)
Wir haben Siebdruckplatten vom Obi verwendet. Darauf Konterlatten vertikal und horizontal Rhombusschalung. Vielleicht wäre das was für den TE?
07.04.2021 (#6)
Nach kurzer Prüfung des Nutzerprofils des TE, werde ich keine meiner Ideen hier schreiben.
Es gibt ohnehin nie eine Rückmeldung.
Egal ob positiv oder negativ.
Und ein Forum sollte keine Einbahnstrasse sein.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Hausbau-, Sanierung