« Pflanzen- & Garten

45m lang + 1 mm breit Gemeinde Grünstreifen vor Zaun bepflanzen

Teilen: facebook    whatsapp    email
11.5.2022
7 Antworten | 3 Autoren 7
1
1
Hallo,

wir wollen heuer die nächste Baustelle rund ums Haus angehen, nämlich den ca. 45m langen und 1m breiten Grünstreifen vor unserem Gartenzaun zur Straße hin.

Der Grünstreifen ist Gemeindegrund und wird von dieser sehr stiefmütterlich gepflegt, ab Mai nur ca. alle 6 Woche gemäht, sobald gemäht ist, verrichten Hunde dort ihr Geschäft. Wir liegen leider auf einer Route, wo viele Hundehalter bei uns vorbeigehen. Am Grünstreifen wächst praktisch nur Unkraut darauf.

Wir hatten letztes Jahr den Amtsleiter der Gemeinde vor Ort und haben die Thematik mit ihm besprochen, auch dass wir das mähen würden, aber keine Lust haben dann jedes Mal den Rasenmäher und die Schuhe vom Hundekot zu reinigen.

Er hat uns inoffiziel erlaubt den Grünstreifen zu bepflanzen und einen kleinen Zaun, max. 0,5m aufzustellen, Voraussetzung ist dann aber, dass wir uns darum kümmern müssen, was kein Thema wäre.

Nun sind wir auf der Suche nach mehrjährigen oder winterharten Pflanzen die wir setzen können, um das Ganze etwas ansehnlicher zu machen. Sie sollten nicht zu hoch werden (max. 1 m) und wenig oder später keine extra Bewässerung benötigen.

Da es sich um eine große Fläche handelt und die Gemeinde praktisch immer sagen kann, entfernts das (wovon wir jetzt mal nicht ausgehen, weil andere in der Siedlung die Grünstreifen auch bepflanzt haben), wollen wir jetzt nicht zu viel investieren.

Was könnt ihr hier für Pflanzen empfehlen?

Danke & LG Mario

11.5.2022 ( #1)
Möchtest du Gehölze oder Stauden?
Stauden ziehen sich im Winter ein und treiben im Frühling frisch aus, Gehölze bleiben im Winter.
Liegt der Grünstreifen im Norden oder Süden bzw wie schaut's dort mit Schatten aus? 

11.5.2022 ( #2)
Mir gefallen Mischungen aus Stauden und Gehölzen immer recht gut, sprich alle paar Meter ein Gehölz, dazwischen die Stauden.

Was recht pflegeleicht und widerstandsfähig ist bei den Gehölzen ist:
-rote Fasanenspiere
-Prunkspiere Niagara (eine Schönheit) 
-Sommerspiere
-roter +grüner Schlitzahorn
-Zwergdeuzie
-Fingerstrauch
Werden alle nicht höher als ein Meter.

Stauden:
-fette Henne
-Funkien (Halbschatten) 
-Röhrenstern (sehr, sehr hübsch) 
-Katzenminze
-Lavendel
-Witwenblume
-rotes +grünes Purpurglöckchen (Halbschatten) 
-Echinacea
-Palisaden-Wolfsmilch (mein persönlicher Favorit, zieht sich nicht ein und bleibt sogar wintergrün) 

Dazwischen kannst du mit Lampenputzergras auflockern. 
Alles was ich dir oben aufgezählt habe vertragen volle Sonne.

1
11.5.2022 ( #3)
Danke für die ausführliche Antwort Apobine.

Ich kenn mich mit Pflanzen so gar nicht aus, denke aber ne Mischung aus Gehölzen und Stauden wäre nicht schlecht, damits nach was ausschaut.

Die eine Seite ist im Osten und die andere im Süden, siehe den Screenshot aus Google Maps. Den Bereich der bepflanzt werden soll, habe ich rot eingerahmt. Also Sonne sollte es genug geben.




Die Frage ist halt auch was der ganze Spaß kostet, da ja doch, auch wenns unwahrscheinlich ist, die Gefahr besteht, dass das irgendwem nicht passt und wirs dann wieder rückgängig machen müssen. Wir wollen also nicht zu viel investieren, also weder an Geld noch an Arbeit 😀



11.5.2022 ( #4)
Günstig wären mMn auch Kräuterpflanzen:
* Lavendel
* Rosmarin
* Salbei
* Thymian
* Ysop
* Currykraut
* Minze
* Estragon
* Kerbel
* Majoran
* Oregano
etc. (da gibts noch mehr die mir jetzt nicht einfallen)
brauchen halt (vor allem am Anfang) schon 1-2x im Jahr pflege wenn sie schön ausschauen sollen (Unkraut entfernen, schneiden). wenn man nicht so viel Arbeit haben möchte, wäre dazwischen Rindenmulch/Hackschnitzel günstig, das gilt aber für fast alle Pflanzen.

Vorteil der Pflanzen ist dass man sie aus (günstigen) Samen ziehen kann oder über Stecklinge vermehren kann. Und dass man die Kräuter bei Bedarf auch verwenden kann. Halten sehr gut Sonne und Trockenheit aus.

11.5.2022 ( #5)
Ja sicher, zwecks Stauden kannst in der Nachbarschaft oder (weibliche😉) Kollegen fragen ob sie vll Ableger haben oder ob sie dir was abstechen.
Du kannst das auch alles recht locker setzen, sprich nicht knapp zusammen, vieles wird sehr buschig. Wenn du all die oben beschriebenen Sachen kaufst, von allem
4 - 5 Stück incl. Gräser (alles so klein als möglich, wachen eh sehr schnell), würde ich mit 400€ bis 500€ rechnen.

Muss man ja nicht alles in der teuren Gärtnerei kaufen. Hofer z. B. hat oft Schlitzahorn, Gräser und Lavendel sehr günstig.
Wenn du möchtest kann ich dir am Nachmittag eine Skizze mit einrm Bepflanzungsvorschlag schicken, dann tust du dir leichter.

Arbeit hast mit diesen Pflanzen so gut wie keine mehr😊

Edit: Kräuter wollte ich auch gerade vorschlagen. 

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo Apobine, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
11.5.2022 ( #6)
Danke euch, werde mich mal Einlesen bzw. schauen was überhaupt wo verfügbar ist. Rindenmulch wäre sicher ein Option, wir brauchen eh noch was für die Hecke und das lasse ich dann lose mitm LKW kommen.


Apobine schrieb: Wenn du möchtest kann ich dir am Nachmittag eine Skizze mit einrm Bepflanzungsvorschlag schicken, dann tust du dir leichter.

Danke vielmals fürs Angebot, sehr nett von dir. Ich schau mal was wir nehmen. Meine Frau hat da auch noch mitzureden bzw. wird eher sie alles aussuchen 😀


11.5.2022 ( #7)


Baumau schrieb: Meine Frau hat da auch noch mitzureden bzw. wird eher sie alles aussuchen 😀

Na klar das ist das Wichtigste😄



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Kräuselkrankheit
« Pflanzen- und Gartenforum