» Diskussionsforum » Offtopic

Gelöst Sparplan

28 Beiträge | 23.9. - 27.9.2018
Hat jetzt nichts mit Bauen zu tun:

Ziel ist, monatlich €25 auf eine Dauer von 18 Jahren einzuzahlen/anzulegen.
Welche Varianten gäbe es da?
Hat da jemand eine Idee?

 
24.9.2018 13:45



Innuendo schrieb: Iteressantes Thema. Gibts heutzutage keine Alternativen zum Sparbuch aus dem Finanzsektor was man dem Junior bzw. Enkerl schenken könnte? Jährlich Kryptos und dann die Keys in ein Paperwallet und ab ins Schliessfach?


Ich denke, das kann man mit von dir verschmerzbaren Beträgen riskieren.
24.9.2018 13:46



Blinky schrieb: Hallo Karl,

ich habe seit ich 18 bin eine Pensionsvorsorge, in die ich monatlich 30€ einzahle. Ichweiß ja nicht für wen oder was es gedacht ist, aber vielleicht wäre sowas geeignet?

Liebe Grüße


sowas ist völlig ungeeignet was willst mit einer zukunftsvorsorge mit mtl. 30€ da hast nach 18 jahren wahnsinnige 6480€ eingezahlt, damit hast für deine rente gar nix getan ausser dem verkäufer des produkts die taschen voll
24.9.2018 14:35
man muss hier schon mal überlegen, was die ausgangsbasis ist....
hier sollte FÜR jemand anders angespart werden.

also müsste ich auch ein produkt wählen, das dieses zulässt.
und da ist man bei wertpapierdepots völlig falsch. denn dieses depot kann nicht auf das kind (solo) lauten. (MIFID blabla)
wenn ich für jemanden dritten geld vernichten möchte, dann leg ich mir selbst ein depot an und kaufe wie alex sagt, diese einzeltitel. aber da würd ich dem kind vorher nix sagen, das dies existiert und er/sie es mit 18 bekommt. denn da kanns sein, dass nix rauskommt.
punkt aus. dividenden hin oder her.

auch diese werte, wie von alex beschrieben... nääääääääää... wenn ich das schon unbedingt so machen möchte, dann mit KEINEM einzigen titel den alex hier gesagt hat.
da gäbe es schon bessere.
und kryptos.... mensch mensch, das leute immer noch diese dinger angreiffen ist mir völlig rätselhaft. sind ja völlig abgestraft.

hier gibts leider keinen non plus ultra lösung für den karl. man muss sich fragen, was will ich für den beschenken. und wie erreiche ich das. bei dem "erreichen" ist man eh sehr eingeschränkt.

und ja, mir musste das nicht erzählen. doch die frage ist, woher kommt das ganze, dass du fast nicht mehr kundenfreundlich agieren kannst... der kunde wir in ein investmentprofil gesteckt und hat da fast keine handlungsmöglichkeiten mehr. kommt ja nur von den konsumenten selber.
24.9.2018 14:38
ich würd die gesamte summe (sofern jetzt leistbar) nehmen, wenn schon wertpaiere, dann in garantiezertifikaten oder bonuszertis mit teilschutz knallen und diese bei auslaufen dann reinvestieren. erträge sind zwischen 3 und 6 % drinnen. laufzeiten zwischen 2 und 8 jahren. das mach ich dementsprechend oft und dann dem fraggle mit 18 die kohle geben.

ACHTUNG!!! keine Empfehlung... das wäre nur meine persönliche Handlungsweise
24.9.2018 15:33



maack schrieb: sowas ist völlig ungeeignet was willst mit einer zukunftsvorsorge mit mtl. 30€ da hast nach 18 jahren wahnsinnige 6480€ eingezahlt, damit hast für deine rente gar nix getan ausser dem verkäufer des produkts die taschen voll


War ja anfangs nicht klar. Wurde von mir als Möglichkeit zum Starten einer PV gemeint, und dass es das Kind ab dem 18. selber weiterzahlt.
Ob der Verkäufer dann bei dieser Prämie die Taschen voll hat, mag ich bezweifeln.



rk515 schrieb: dann mit KEINEM einzigen titel den alex hier gesagt hat. da gäbe es schon bessere.


Das ist immer Ansichtssache Simon, mit Google oder Apple hast sicher nichts falsch machen können die letzten 10 Jahre.



rk515 schrieb: und ja, mir musste das nicht erzählen. doch die frage ist, woher kommt das ganze, dass du fast nicht mehr kundenfreundlich agieren kannst... der kunde wir in ein investmentprofil gesteckt und hat da fast keine handlungsmöglichkeiten mehr. kommt ja nur von den konsumenten selber.


Das glaub ich dir auf's Wort, das wird immer komplizierter, x-Unterschriften und x-Seiten zum Unterschreiben.
Und wenn's nicht so läuft, kommt der .K.

 
24.9.2018 15:40



rk515 schrieb: und kryptos.... mensch mensch, das leute immer noch diese dinger angreiffen ist mir völlig rätselhaft. sind ja völlig abgestraft.


Ich red auch nicht von der Währung....
25.9.2018 6:26



rk515 schrieb: ich würd die gesamte summe (sofern jetzt leistbar) nehmen, wenn schon wertpaiere, dann in garantiezertifikaten oder bonuszertis mit teilschutz knallen und diese bei auslaufen dann reinvestieren. erträge sind zwischen 3 und 6 % drinnen. laufzeiten zwischen 2 und 8 jahren. das mach ich dementsprechend oft und dann dem fraggle mit 18 die kohle geben.

ACHTUNG!!! keine Empfehlung... das wäre nur meine persönliche Handlungsweise


das ist der schlimmste vorschlag von allen, damit vernichtest du nur noch geld
zahlst ausgabeaufschläge mehrfach und noch garantiebeiträge die bei einer laufzeit von 18 jahren keiner braucht

ETF

[Gelöst] Sparplan

ein ETF auf einen soliden index z.b. S&P und man ist fertig, geringe kosten mtl. besparbar auch mit 25€ und wenn es erst ab 50€ geht dann spart man halt 2monatlich und wie man schön erkennen kann gibt es ab 20 Jahren keinen Zeitraum wo man geld vernichtet hat zu keiner zeit egal welche krise
27.9.2018 14:12



maack schrieb: zahlst ausgabeaufschlä


nope



maack schrieb: garantiebeiträge


aber sicherung kostet halt was. aaaber ==> ich hab die garantie und eine fixe verzinsung weit oberhalb der inflationsrate

aber gut... muss eh jeder selber wissen



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Offtopic