» Diskussionsforum » Baurecht-Forum

Gemeindestraße aufgegraben

1 Beiträge | letzte Antwort 13.5.2018 | erstellt 12.5.2018
In meiner Gemeinde (Steiermark) hat ein Bauträger, der mehrere Wohnhäuser errichtet, vor ca einem Jahr die Gemeindestraße wegen Kanalanschluss aufgegraben. Seitdem wurde der ursprüngliche asphaltierte Zustand nicht wiederhergestellt.
Gibt es da rechliche Vorschriften für die Gemeinde als Eigentümer bzw die Baufirma, bis wann wieder asphaltiert werden muss? Der Streifen ist ca 1m breit und geht über die ganze Straßenbreite...es wird gelegentlich notdürftig zugeschüttet, nach stärkeren Regen fährt man dann wieder über Schlaglöcher drüber. Danke für Infos...

 
13.5.2018 21:27
Normalerweise muss der Eigentümer eine Frist setzen. Da kannst du nichts machen. Die Gemeinde wird das allerdnigs auch erst tun, wenn es Anrainer gibt, die sich regelmäßig beschweren.

Ich kenne das von einigen kleinen Gemeinden, die dann warten, bis mal der Asphaltierer in der Nähe ist. Das dauert dann... Für den Streifen wird keiner extra kommen


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Baurecht-Forum