» Diskussionsforum » Forum Bau-Finanzierung

Gelöst Finanzierung - Machbar? Einwände? Wie gehe ich es richtig an?

4 Beiträge | letzte Antwort 16.4.2018 | erstellt 16.4.2018
Hallo. Nach einem Jahr ist es soweit. Wir haben einen (Pacht-)Grund in einem KGV in Wien. 360m². Altes Haus steht oben (näheres später).

Nun geht es ans eingemachte.

Da es für mich absolutes Neuland ist, bis auf die Tatsache das ein Familienangehöriger vor kurzem das selbe Haus gebaut hat also ich den Preis im groben kenne (bis auf die Tatsache das der Bau direkt bei dem Wirtschaftsweg passieren wird und quasi ein LKW reinkommt ohne Probleme), gehts nun an die Finanzierung.

 

Hier die "eckdaten": 

Wir (35 J & 35 J - eine person Pragmatisiert - der andere Stadtnahen Unternehmen) und ein Kind (3 - kein Einkommen ).

Monatliches Familieneinkommen: 4130 Euro.

Ausgaben: 2594 Euro (Jetzige Wohnsituation inkl. bestehenden Darlehen).

 

Wie sieht es aus ohne bestehenden Darlehen (das ich ja mit abdecken möchte beim Bauen) und monatliche Miete und sauteure Abrechnung von Wasser.

Einkommen: 4130 Euro

Ausgaben: 1844 Euro.

 

Ergibt einen "überschuss" von 2286.

Eine monatliche Rate von 1500 Euro wäre absolut kein Problem. Vorallem habe ich bei der Haushaltsrechnung schon gerechnet mit 900 Euro Essen trinken, sonstige Ausgaben für alle 3  zusammen. 

Blieben noch immer 786 Euro die wir quasi in was auch immer investieren können (kann ja immer was kommen).

 

Ist sowas finanzierbar? Wie mache ich das? 

Einen Betrag von ca. 360.000 bräuchten wir (Alten Kredit abdecken + altes Haus abtragen habe da mal mit der grössten Summe gerechnet + Bauen 80/50/50). 

Was wir noch erhalten: 28.000 Euro Genossenschaftsbeitrag retour. Einrichtung ist wie neu - wird also komplett mitgenommen. Diese bekommen wir aber erst wenn wir ausziehen also der Bau fertig ist.

Fakt ist wir zahlen jetzt monatlich ungefähr 1600 Euro "Miete" (Kredit für Genossenschaft inkl. Miete) -> aber das KALT. Und hier wird es nur teurer und teurer also nimmt nie ein Ende.

 

Hat jemand Tipps wie ich das angehen kann?

 

 
16.4.2018 14:33
Wird schwierig, da die Sicherstellung auf dem Pachtgrund nicht sehr beliebt ist bei den Banken....
Wollte schon schreiben, geht nicht, geht aber nach Rücksprache doch ;).
Wichtig zu den Standard-relevanten Bankunterlagen ist noch der Pachtvertrag, da es ja keinen Grundbuchsauszug gibt.
Natürlich ebenso eine Projektbeschreibung inkl. Kostenplanung.
Also wenn du dich traust, könnte(n) (wir) man das angehen ;).

Lg
16.4.2018 14:38
Trauen? Klar traue ich mich. Vorallem traue ich mich deshalb weil wie gesagt wir jetzt 890 Euro Miete + 850 Kredit bezahlen. Sind das alleine 1740 Euro. Dazu kommt das wir hier Wasserkosten haben im Monat von 175 Euro weil der Messpreis etc so hoch ist. 

Bin ich auf monatlich 1915 Eurp. Also mehr als Trauen weil ich danach "nur" 1500 Euro bezahle und dadurch eigentlich mehr Geld übrig bleibt als vorher ABER in etlichen Jahren dann genau wieder vorbei aus MUSS ich mich das nur trauen. 

 

Also wo soll ich mich melden? :D Damit ich mal irgendwas meiner LG vorlegen kann. Pachtvertrag bekommen wir erst. Ein Teil wurde bereits anbezahlt. Ein Teil ist noch offen aber das wird in kürze ebenfalls erledigt sein. 
16.4.2018 14:57
Guck mal auf meine Homepage (Daten hinterlegt).
Da könnt`s ihr mal schmökern, und mich auch kontaktieren.
Außerdem grins ich euch da entgegen


16.4.2018 15:04
Schon entdeckt. Schon auf der Seite. Schreibe dich gleich an. Werde als Betreff "Energiesparhaus Austriana" eingeben - damit du bescheid weißt.


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]