» Diskussionsforum » Pflanzen & Garten-Forum

Hilfe bei Sichtschutz Rhombusschalung Lärche

17 Beiträge | letzte Antwort 20.4.2018 | erstellt 16.4.2018
Hallo!

Vielleicht hat jemand von euch das ja schonmal im Detail geplant.
Ich bekomme vom Schlosser verzinkte 1m80 Steher (U oder H Profil) und wollte folgendes Holz verwenden:

https://www.hornbach.at/shop/Profilholz-Rhombusschalung-sibirische-Laerche-1980x68x21-mm/8614055/artikel.html

Längliches Betonfundament, Steher einbetonieren und die Bretter mit Abstandhalter rein.
Sollte entweder komplett blickdicht oder nur mimale Schlitze haben.
Optik sollte halbwegs passen und keinesfalls soviel kosten wie bspw. 
https://stahlzart.de/sichtschutzzaun-holz-laerche-metall-secret-1/ ; :)

Der rechteckige Betonsockel soll auch gleich als Rasenkante auf einer Seite und Beet-Kante (Gräser) auf der andre Seite herhalten.

Auf welche "Kleinigkeiten" sollte man achten? 
Ich brauche leider ca. 2m50 Länge, muss also überlegen ob ich irgendwo 3m Bretter bekomme oder ob es sowieso sinnvoller, sprich stabiler, wäre 3 Steher (2x U, 1x H) zu nehmen.

1 verzinkter Steher würde knapp 100€ kosten, muss aber noch Vorschläge machen welche Maße bzw. Stärke und wie ich das untere Ende montieren will...

LG
16.4.2018 13:22
Wir haben für unseren Sichtschutzzaun auch erst die Lärchenrhombus von Hornbach geholt und nach 1 Stunde gleich wieder alle zurück gebracht.

Miese Qualität und alle ungleich lang (hätten jedes Brett schneiden müssen, dafür musst du aber vorher alle durch schauen, um das kürzeste zu finden).

Also ich kann dir nur raten, hol dir das Holz vom gscheiten Holzfachhändler.
16.4.2018 13:30
auf den Hornbach Fotos sieht das schnurgerade und tipptopp aus, aber wie du sagst wirds vermutlich in Echt anders sein....

Wie groß sind eure Zaunfelder und wie habt ihr die Steher und das Fundament gemacht?
16.4.2018 14:14
Vergiss das Holz vom Hornbach, damit kannst bestenfalls eine Hundehütte bauen.

Wir haben vom Zaunbauer eine Mauer machen lassen (etwas höher aufgrund von Niveauunterschied zum Nachbarn). Auf diese Sichtbetonmauer hat mein Mann dann Pfostenträger geschraubt. In diese Pfostenträger (U-förmig) Lärchenpfosten und auf die Pfosten dann die Rhombusbretter mit ein paar mm Abstand dazwischen. Oben drauf dann noch ein Brett, damit das Wasser abläuft und zwecks der Optik.

Länge der einzelnen Bretter 2m - haben aber 4m gekauft und geschnitten - wir haben die Bretter so geschraubt, dass man die Pfosten nicht sieht, meine Kollegin hats genau anders rum gemacht, ist Geschmackssache. Gesamte Länge ca 10m, alles Holz, keine Felder.


16.4.2018 14:17
in diesem Thread gibts ein paar Fotos
https://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=41751_2
16.4.2018 14:29
@michi - rhombuslatten sind das bei euch aber nicht, oder seh ich das auf den fotos nicht? *augenreib*
16.4.2018 14:31
doch, das sind Rhombuslatten.
16.4.2018 14:37
wir haben in eine vorhandene mauer (schalsteine) löcher gebohrt und die steher (verzinktes rohr) nachträglich einbetoniert. auf die verzinkten steher dann vorne bretter draufgeschraubt, auf welchen die einzelnen latten montiert sind. diese sind 4m lang und jeden meter ist ein verzinkter steher. zwischen den einzelnen rhombusbrettern ist jeweils ca 1 cm abstand. 
16.4.2018 14:38
Hilfe bei Sichtschutz Rhombusschalung Lärche
16.4.2018 14:39


MRu schrieb: doch, das sind Rhombuslatten


schauen so grad und nicht schräg geschnitten aus. - wir überlegen auch grad sowas in der art, sind uns aber noch nicht einig ob holz oder alu
16.4.2018 14:42
@michi: sind die gestrichen?
16.4.2018 14:44
nein, nicht gestrichen.

@karin: man siehts schlecht ....


Hilfe bei Sichtschutz Rhombusschalung Lärche
16.4.2018 14:46
wahrscheinlich fällt es mehr auf, wenn die abstände größer sind - aber bei euren netten nachbarn, kann man den geringen abstand verstehen
16.4.2018 14:53
Ja bei uns solls wirklich ein Sichtschutz (bodentiefe Wohnzimmerfenster und Terrasse) sein, haben nur ein paar Millimeter Abstand dazwischen, damit das Wasser ablaufen kann.
16.4.2018 15:21
sehr schön, danke!

ich werds mir mal  beim lokalen Sägewerk anbieten lassen... wenn das Hornbach Zeugs nix is...
Rhombus Lärchenbretter, gefast - und dann kennen die sich aus, oder?
Gebürstet o.ä. muss eh nicht sein?

U-Stahl-Steher gefallen mir zwar eine Spur besser (besonders gut schwarz pulverbeschichtet), weil da sieht man besonders bei Nässe den geschnittenen Rand nicht so...aber preislich wären Holz-steher sicher viel günstiger...
16.4.2018 15:34


Andi1979 schrieb: U-Stahl-Steher gefallen mir zwar eine Spur besser (besonders gut schwarz pulverbeschichtet), weil da sieht man besonders bei Nässe den geschnittenen Rand nicht so


Mir auch, aber die Mauer, das Holz, die Pfosten, die Pfostenfüße und die Schrauben haben auch so schon eine Lawine gekostet, trotz Eigenleistung *pfffffffff ...........
Wenns mal vergraut ist, dann fallen die Ränder hoffentlich weniger auf.
20.4.2018 7:05
hab jetz nur verzinkt gelesen - aufpassen was du willst und dir vom schlosser ein muster der verzinkung zeigen     da gibts gravierende unterschiede in der verzinkung, von ausschließlich korrosionsschutz bis zu optisch gut ansprechend und sauber gemacht.  
20.4.2018 8:16
Danke für den Tipp!

Wir werden uns dann nächste Woche am besten beides vor Ort anschauen (Verzinkung und die Bretter) und mit den Leuten persönlich reden, dann kann ich genaueres sagen.



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]