» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Ringgrabenkollektor Abstand zu Leitungen

8 Beiträge | letzte Antwort 15.4.2018 | erstellt 15.4.2018
Guten Tag,

Ich plane auf meinem Grundstück einen Neubau mit Wärmepumpe.
(KNV 1255-06) Heizlast 5KW
Der Ringgrabenkollektor war bei mir schon ein fixer bestandteil des Projektes.
Jedoch haben wir jetzt Wasser/Abwasser/Strom im Grund "gefunden".
Gemeinde hat geschlampt...
Laut Installateur ist der RGK nicht möglich wegen den Leitungen.
Tiefenbohrung leider auch nicht was mir ein Geologe bestätigt hat.
Und eine LWP möchte ich vermeiden.

Welche Abstände braucht der RGK zu Wasser/Abwasserkanal/Strom?

https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=Y4AD7W5Qn90heThoRMP0

 
15.4.2018 18:50
Hallo Robert,

Zum Abwasser brauchst du so gut wie keinen Abstand, das ist schön warm und tut dem Kollektor gut. Das Problem scheint eher zu sein, dass die Leitungen ja schon da sind und du sie beim Arbeiten nicht verletzen solltest.

Mir scheint es eigentlich ganz einfach, den Kollektor so zu legen, dass du an die Leitungen nicht heranmusst. Ich hab den Wert im Trenchplanner auf 5 kW Heizlast verändert, wie du es im Eingangspost schreibst. Außerdem hab ich die schlechtestmögliche Bodenart ausgewählt, denn "Ton/Schluff" muss man erst einmal haben. Also vielleicht kannst du uns noch sagen, mit welcher Bodenart wir es bei dir zu tun haben.

Hier noch mein Kollektorvorschlag:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=9KdrXBPWRnj6foMRqqYm
15.4.2018 18:53
Dieser Kollektor würde im schlechtesten Fall noch 6kW abwerfen. Allerdings hab ich mir die Verlegetiefen nicht angeschaut, muss ich sagen.

Vielleicht könntest du folgendermaßen vorgehen:
1. Bodenart bestimmen
2. Die Planung vergeben. Wenn es ohnehin eine KNV-Pumpe werden soll, wende dich doch an den für dein Gebiet zuständigen KNV-Techniker, der kann dir dann weiterhelfen.

Dass dein Kollektor unrealisierbar sein soll, kann ich mir nicht vorstellen
15.4.2018 19:43
Danke für deine Antwort und Umplanung des Kollektors.

Jedoch möchte ich den Bereich vor der Terasse nicht für einen Kollektor nutzen da hier ein Pool kommen sollte.
Und habe den Kollektor extra mehr Leistung gegeben das ich Überdimensioniert bin.
Besser mehr als zu wenig!

Bodenart ist sehr Lehmig. Ein Paar Meter weiter hat ein bekannter Dachziegelhersteller seinen Abbaubereich.
Ich habe den Boden auch schon gesehen wie die Gemeinde die Zufahrtsstraße angelegt hat.

Der Kanal liegt ca. 2M tief im Erdreich da sollte ich noch bissal Luft sein beim graben.
Und wegen beschädigung...ist mir doch egal..
Ist ein Gemeindegrundstück, habe es vor kurzen gekauft und die Gemeinde hat mir Zugesichert das nix im Grundstück ist außer die Wasserleitung die auf deren Kosten verlegt werden könnte.


Ich würde den Kollektor gerne nur im rechten Berreich verlegen.
Ich habe nur bedenken wegen den Abständen.
Ob das Wasserrohr einfriert oder der Kanal.
Strom wird wohl nicht so schlimm sein.





15.4.2018 19:57


RobertRoth schrieb: Bodenart ist sehr Lehmig.


Ausgezeichnet.


RobertRoth schrieb: Jedoch möchte ich den Bereich vor der Terasse nicht für einen Kollektor nutzen da hier ein Pool kommen sollte.


Es ist wichtig, alles, was da kommen soll, in den Trenchplanner einzuzeichnen.


RobertRoth schrieb: Ich habe nur bedenken wegen den Abständen.
Ob das Wasserrohr einfriert oder der Kanal.


Abwasser friert, wie gesagt, nicht ein, dazu ist es selbst im Winter zu warm. Abwasser in der Nähe deines Kollektors erwärmt ihn höchstens.


RobertRoth schrieb: Ist ein Gemeindegrundstück, habe es vor kurzen gekauft und die Gemeinde hat mir Zugesichert das nix im Grundstück ist außer die Wasserleitung die auf deren Kosten verlegt werden könnte.


Wenn es nötig wird, lass sie die Wasserleitung doch verlegen.
15.4.2018 20:35
Schau mal, hier mit einem geraden Kollektor im linken Abschnitt, Pool sollte sich ausgehen:
Variante:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=F81e1sSTwJV799DlimBz
Damit müsstest du jedoch viel graben, und der Kollektor würde um 3,3 kW mehr abliefern, als du brauchst: das ist ziemlich sicher unnötig.
Variante:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=IvRMA2DM2fSUgUS5evLn
Da wäre nur der linke Bereich belegt, du hättest immer noch ca. 2,3 kW mehr, als du benötigst. Sollte dein Boden sogar in Richtung tonig/schluffig gehen, wäre das sogar noch besser.

Der Trenchplanner gibt an, du wärst zu nah am Rohr, aber er weiß ja nicht, dass es sich um das Abwasserrohr handelt
Vom Wasser (und von der Stromleitung) bis du ja weit genug entfernt.

Mit diesen Vorschlägen will ich keineswegs sagen, dass du es so machen sollst, sondern nur zeigen, dass es durchaus möglich sein könnte.

Unsere eigene Erfahrung:
Bevor wir uns an einen Installateur gewandt haben, hatten wir schon mit dem Trenchplanner "gespielt". Uns ging es dabei einfach darum, im Vorfeld schon eine Einschätzung zu bekommen, ob es grundsätzlich gehen könnte oder nicht. Der Installateur war bei uns recht skeptisch (bekannt schwieriger Boden, kleines Grundstück in Hanglage) und hat uns an den KNV-Techniker verwiesen, der für die "südliche Hemisphäre" zuständig ist.
Das Gespräch mit dem Techniker war unglaublich hilfreich und positiv.
Letztlich haben wir die RGK-Planung vergeben, da es uns einfach wichtig war, dass der Kollektor zu 100% funktioniert. Derzeitige Planung: Unser Kollektor ist nur 1,3 kW überdimensioniert ... und das reicht trotzdem locker. Möglicherweise ist unser Boden sogar eine Kategorie besser, als bisher angenommen, dann wäre der Kollketor sogar um 3 kW überdimensioniert.

Wie gesagt, für deinen Kollektor bekomme ich mit meinen zugegebenermaßen unbeholfenen Versuchen 2,3 bis 3,3 kW Überschuss heraus – wenn man da keinen RGK machen kann
15.4.2018 20:47
Noch eine kleine Bemerkung zum Abschluss:
Wir würden uns wünschen, dass es bei uns auch so einfach wäre
15.4.2018 21:08
Vielen Dank für diese Tollen Infos.
Werde dann zu meinem Installateur gehen und ihm Solchen Plan zeigen damit wer von KNV einen ähnlichen Plan erstellt.

Passt mir wirklich sehr gut die
Auslegung.
15.4.2018 21:25
Hab gerade gesehen, dass du aus der Steiermark bist. Dann ist derselbe KNV-Außendienstmitarbeiter zuständig wie für unser Gebiet, der Herr Katherl. Meld dich doch bei ihm, er ist wirklich unglaublich hilfreich.

Du findest die Kontaktdaten auf folgender Seite:
http://www.knv.at/index.php/unternehmen/knv-team#2-verkauf



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum