» Diskussionsforum » Bauforum

Pflasterung Einfahrt und richtiges Gefälle

2 Beiträge | letzte Antwort 12.4.2018 | erstellt 12.4.2018
Unser Haus wurde vor gut 20 Jahren gebaut (nicht von uns, haben es kürzlich gekauft).
Der Asphaltbelag auf der Straße wurde erst später errichtet, und auf Grund der Hanglage ist unser Haus und der Eingang deswegen ca. 50-80 cm unter Straßenniveau.
Wir lassen nun den gesamten Bereich zwischen Haus und Straße neu pflastern und fragen uns, wie viel Gefälle zum Haus hin abfallend man machen kann, denn wir wollen nicht zu viele Stufen haben.
Würden wir keine Stufen einbauen, hätten wir ein Gefälle von +/-10% (6 m Abstand zwischen Grundgrenze und Haus).
Habt ihr Erfahrungsberichte und Tips?

 
12.4.2018 17:05
Wie meinst du das, mit den Stufen? Geht es hier um einen Fussweg oder um die Zufahrt zur Garage? So wie du schreibst, wohl um ersteres?

Also wenn es mein Pflaster wäre, würde ich da schon 1-2 Stufen einbauen. Denk mal an den Winter, wenn es etwas glatt ist...
12.4.2018 17:26
Es geht sowohl um den Fußweg, als auch um die Zufahrt zur Garage. Bei zweiterem können wir ja keine Stufen einbauen, da ist der Höhenunterschied auch nur ca. 40-50 cm und das Gefälle muss sich irgendwie ausgehen, denn vorher war das auch schon möglich 
Aber beim Fußweg vom Gartentor zum Haus wären 80 cm Höhenunterschied, und ich möchte maximal 3 Stufen haben. Bei 20 cm Stufenhöhe käme ich dann also noch auf einen Höhenunterschied von 20 cm über ca. 5 m und somit ein Gefälle von 4% zum Haus hin.
Dass es rutschig sein kann bei Eis ist natürlich eine Sache, aber mehr Sorgen mache ich mir da noch um Regenwasser. Kann man hier noch sinnvoll mit Regenrinnen/ Drainagen arbeiten?


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum