» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum

Gelöst Welche Größe Wohnzimmer?

12 Beiträge | letzte Antwort 13.3.2018 | erstellt 12.3.2018
Hallo liebe Community!

Wir planen einen Zubau, der unser neues Wohnzimmer werden soll. Unser jetziges Haus ist 160qm groß. So im Groben haben die Räume folgende Größe: SZ 25qm, Kinderzimmer 30qm (jetziges WZ), Küche mit Essplatz 35qm.

Was meint ihr, wie groß soll das Wohnzimmer werden? Wir dachten an etwa 40qm. Unser Haus ist eigentlich ein „Schlauch“, weil es ein altes Bauernhaus ist und wir die alten Ställe zum Wohnraum umgebaut haben. Deshalb ist eine Neuaufteilung der Zimmer auch nicht möglich, um kleinere zu bekommen und da irgendwie ein WZ draus zu machen.

Am Ende des Schlauches (=Küche) soll der Zubau „angedockt“ werden, so dass es dann ein L wird. Im kurzen Teil ist dann eben das Wohnzimmer. Sind 40qm zu viel? Sieht das dann leer aus? Es steht quasi mitten im Garten, südseitig mit viel Verglasung geplant.

Danke!

 
12.3.2018 11:59
Bei genügend Fensterflächen kommt auch in kleinen Räumen kein Gefühl von Platzmangel auf.
Die Raumgröße ist fast nur von der Menge der dort unterzubringenden Personen und Möbel abhängig. 20 qm können völlig ausreichend sein.
Lieber auf das Notwendige beschränken- small is beautiful-
und reduziert Kosten, Putzarbeit, Erhaltungsaufwendungen und Heizkosten.

Ich würde einen Grundrißplan zeichnen mit Sitzgelegenheiten, Möbeln, ggf TV und unverstellten Verkehrswegen und alles überflüssige weglassen.

Andreas Teich
12.3.2018 16:46
Ich finde es macht einen Unterschied, ob das WZ abgetrennt zu Küche und Esszmmer ist oder Teil eines großen Ess/Wohnbereichs ist. Im letzteren Fall kann das WZ kleiner ausfallen, als separater Raum kann es es bei gleicher Größe dann schon mehr als "Gästezimmer" wirken.
mfg
Sektionschef
12.3.2018 16:58
Wie viele Leute wollen sich denn darin aufhalten? Was soll alles reinkommen?


12.3.2018 17:40
Für ein reines Wohnzimmer sind 40m2 sehr großzügig bzw. luxuriös. Falls es ein Wohn-/Esszimmer werden soll, ist die Größe ausreichend bzw. im Normalbereich.
12.3.2018 18:05
Also wir sind zu dritt (noch Kleinkind) und werden eventuell mal zu viert sein. Keine Haustiere.
Es ist ein separater Raum, Essplatz befindet sich in der Küche. Es wird aber ein großer Durchbruch von der Küche/Essplatz ins Wohnzimmer kommen (eventuell mit Schiebetür, so dass man auch ganz abtrennen könnte). Sonst kommen Couch, Leseecke, Fernseher rein. Nix „aufregendes“, kein Schreibtisch oder so. Aber bestimmt auch jede Menge Spielsachen
12.3.2018 19:39
Unser jetziges Wohnzimmer ist ca. 25m2 (Küche und Essbereich extra nochmal ca. 20m2). Wir sind zu viert und finden das WZ genügend groß.

Bekannte haben ein 36m2 WZ (6x6) in dem wir uns nicht wohl fühlen würden, da es nur sehr spartanisch eingerichtet ist und man sich eher verloren vorkommt. Also zu groß geht auch. 

Für das Haus haben wir jetzt einen ca. 45m2 offenen Bereich mit Esstisch Kochbereich und Wohnzimmerecke geplant. Es ist zwar erst der Rohbau fertig, aber dank viel Fensterflächen (auf allen 4 Seiten) und anschließender Terrasse wirkt der Raum sehr großzügig.

Also es kommt wie gesagt auf den Grundriss und die Möblierung an und m2 sind sicher nicht alles.
12.3.2018 20:59


Nora1 schrieb: Also wir sind zu dritt (noch Kleinkind) und werden eventuell mal zu viert sein. Keine Haustiere.
Es ist ein separater Raum, Essplatz befindet sich in der Küche. Es wird aber ein großer Durchbruch von der Küche/Essplatz ins Wohnzimmer kommen (eventuell mit Schiebetür, so dass man auch ganz abtrennen könnte). Sonst kommen Couch, Leseecke, Fernseher rein. Nix „aufregendes“, kein Schreibtisch oder so. Aber bestimmt auch jede Menge Spielsachen


Dafür finde ich 40m2 grundsätzlich recht überdimensioniert. Es kommt aber auch sehr darauf an, wie man möbliert, wo welche Glasflächen hinkommen sollen, welchen Gesamteindruck ("kuschelig-umschlossen" oder "großzügig-offen") man erzielen möchte. Anders gesagt: Wenn ihr eine große Eckcouch wollt, die frei im Raum und nicht in einer Ecke stehen sollen, und dazu vielleicht noch 1-2 Relaxsessel. Wenn der Fernseher sehr groß sein soll, um Heimkino-Feeling zu haben. Wenn sehr viel freie Fläche zum Spielen für Euer Kind vorhanden sein soll. Und wenn es viele Glasflächen geben soll, um dem Raum etwas Wintergarten-Atmosphäre zu geben - dann kann man auch 30-40m2 sinnvoll und ansprechend gestalten. Andernfalls würde ich mich eher in Richtung 20 bis max. 30m2 orientieren.

Am besten, ihr schaut euch mal um, welche Größe die Räume in Eurem Umfeld haben, und messt diese ab. Dazu noch ein bisschen die Einrichtung planen und es sollte alles klar sein. 
13.3.2018 9:58


Nora1 schrieb: Aber bestimmt auch jede Menge Spielsachen


Unbedingt. Wir haben dort ne eigene Spielecke. Junior ist ja meiste Zeit bei uns im Wohnbereich. Mit Spielbank, Schreibtisch, Bücherregal und jede Menge Klimmbims auf seinen ca. 6m2 Bereich. Miniküche auch noch ein Thema aber die steht bei uns natürlich standesgemäss neben der "Grossen". :)
Wird ein Kamin/Ofen auch untergebracht? Würd da auch noch ein wenig Platz lassen zum lümmeln.
13.3.2018 11:46
also unser wohnzimmer hat 15m². wir lungern dort eigentlich nur auf der couch vorm fernseher rum und der kleine hat da eine ecke mit spielsachen. reicht eigentlich vollkommen.

wie eh schon weiter oben steht, kommt es sicherlich darauf an wie das wohnzimmer integriert ist. ist es ein separates zimmer, möglicherweise mit tarrassentür, div. regalen, ... muss braucht es mehr fläche als bspw. ein erweiterung zu küche/essbereich.
40m² scheint mir aber schon übermäßig viel nur fürs "wohnen".
13.3.2018 13:30
40m2 sind aus meiner Sicht repräsentativ, geht schon in die Richtung "Millionärswohnhalle". Da braucht man dann schon eine entsprechende Möblierung und Dekoration, damit das ganze gut wirkt. Zum Wohnen genügen auch 20 - 25m2.
13.3.2018 14:55
Hatte in meiner letzten Wohnung 20 m² Wohnzimmer (quadratisch), in dem eine Couch, ein Lehnsessel, Couchtisch, Fernsehtisch, Esstisch mit 4 Sesseln und ein Klavier waren, das war schon gut gefüllt aber nicht übervoll, weil die Möbel nicht so groß waren und genug Stellfläche an den Wänden, weil nur eine Seite Fenster hatte.
Also aus meiner Sicht ist dafür, was ihr euch vorstellt auch auf 20 m² genug Platz, aber größer kann auch sehr reizvoll sein. Kommt aber auf die Form des Raums an. Bei einem quadratischen Raum würde ich nicht zu groß werden, wenn er lang und schmal ist, kann man den Raum mit den Möbeln in Zonen unterteilen und vermeidet leere ungenutze Flächen in der Mitte. Auch die Fensterposition und -größe spielt eine Rolle. Was stellt ihr euch da vor?
Du schreibst das jetzige Wohnzimmer hat 30 m². Ist euch das zu klein oder woher kommt der Gedanke mit den 40 m²? Ihr könntet in eurem jetzigen Wohnzimmer mal mit euren Möbel (oder Zeitungspapier in der richtigen Größe, falls ihr neue Möbel im Anbau bekommt) testen, wie das wirkt und wie klein oder groß ihr mit dem WZ werden könnt, damit ihr euch wohlfühlt.
13.3.2018 21:11
Danke euch allen! Wir haben uns jetzt für eine kleinere Variante entschieden (32qm)



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauplan & Grundriss-Forum