» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Infrarot Deckenpaneel geplant-Erfahrungen?

5 Beiträge | letzte Antwort 13.3.2018 | erstellt 12.3.2018
Hallo
Bei unserem Badumbau haben wir ein Infrarot Deckenpaneel geplant.
Unser Bad hat ca 6,5 Quadratmeter und 2 Außenwände. Derzeit wird nur mit einem kleinen Heizlüfter geheizt.
Hat jemand Erfahrung wie so ein Deckenpaneel heizt.
Bei der Energiesparmesse heizen die Vorführgeräte ziemlich.
Zusätzlich bekommen wir noch eine Fußbodenheizung, aber die ist relativ wenig Fläche.
LG

 
12.3.2018 12:28
Gibt’s keinen Heizkörper zum Handtuch trocknen?
Besser dämmen ist nicht möglich, wenn ohnehin umgebaut wird?
E-Heizungen würde ich nach Möglichkeit vermeiden und wenn nur mit Anwesenheitserkennung

Andreas Teich
12.3.2018 12:48
Leider haben wir im ganzen Geschoss Elektroheizung.Doch ein Handtuchtrockner ist geplant.
12.3.2018 14:17
Also wenn ein Deckenpaneel kommt dann braucht man sich keine Sorgen machen das es kalt sein könnte. Vorallem wenn das Bad so klein ist.


12.3.2018 16:32
Was man unterscheiden muss ist:
Will ich nur kurzfristig das Bad zB. in der Früh oder/und am Abend mit einer Zusatzheizung etwas wärmer machen oder will ich es mittels Zusatzheizung dauerhaft auf höherer Temperatur halten(weileben die FBH zu unterdimensioniert ist)?
Für letzteres sind Infrarotpaneele gut geeignet. Für nur kurzes Zuheizen sind sie zu träge und brauchen zu lange bis der Raum warm wird. Da eignen sich Heizlüfter oder keram. Konvektoren viel besser.
mfg
Sektionschef
13.3.2018 7:57
Was willst denn hören

E-Direktheizungen sind alle nicht effizient (machen alle aus 1kWh Strom 1 kWh Wärme)

Auch das heizen von oben nach unten (Deckenstrahlplatten) kann unkomfortabel sein (heißer Kopf, kalte Füße)

Was geht an Wärme über FBH realsieren, FB darf nicht zu warm werden, ggf an eine Speigelheizung oder Schnell-Heizlüfter (2kW, kostet "nix") denken.


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum