» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Stromkasten wohin?

8 Beiträge | letzte Antwort 11.3.2018 | erstellt 11.3.2018
Hallo!

Bisher war ich der Meinung, ich werde den Stromzähler/Stromkasten im Haus machen. Jetzt hat mir aber der Elektriker dazu geraten - weil ich einen Anschluss für die Baustelle brauche - gleich den Stromkasten an der Grundstücksgrenze zu errichten, da ich mir damit Geld sparen würde.

Nun bin ich auf der Suche, nach der optimalen Lösung.

Wie habt ihr das gelöst?
Was ist dabei zu beachten?
Wie würde ich den Stromkasten dann in den Zaun integrieren?

Kann bei einem "öffentlichen" Stromkasten dann nicht jeder Lustige mir den Strom abdrehen?
11.3.2018 11:42
Also ja bei uns in zb nö muss auch überall der zähler von aussen von der strasse zugänglich sein also ja aussen und ja jeder lustige mit schlüssel kann dir den strom abdrehen also stehs dir mit allen lustigen in der umgebung gut hahaha
11.3.2018 12:16
Um was geht es eigentlich?
+) Hausanschlusskasten: Steht an der Grundgrenze oder außerhalb, meist für mehrere Häuser, wird vom Energieversorger aufgestellt. Dort hat man als Hausbesitzer mangels keinen Zugang und dort wird ggf. vom Energieversorger der Strom abgedreht.
+) Der Kabelübergangskasten: Für Energieversorger als auch Hausbesitzer zugängliche Stromeinspeisung ins Haus, z. B. in der Außenmauer und von außen zugänglich.
+) Stromzähler: Ist im Haus im Sicherungsschrank.

+) Baustromkasten: Provisorium für die Bauphase, vom Kunden bzw. dessen Elektriker aufgestellt, enthält Zähler, Sicherungen und Steckdosen für Lichtstrom und Starkstrom.
11.3.2018 15:11
Gehe davon aus, daß Tic vom Übergangskasten spricht wo das Kabel vom Energieversorger reingeht, das Kabel zum Haus rausgeht und der Zähler drin ist.

Habs auch so gemacht (auf Anraten vom Elektriker)
http://www.kraweuschuasta.at/keller.html

Der Kasten (bei uns mit Gas+Stromzähler drin) wurde ganz am Anfang aufgestellt und das Bauprovisorium angehängt. Nachdem im haus alles verkabelt war, wurde das einfach umgehängt und das wars.

Man sollte halt ungefähr wissen, wo der E Kasten engültig hin soll.
Wir wollten ihn in den Zaun integriert haben.

Schlußendlich schauts so aus:

http://www.kraweuschuasta.at/media/images/zaunfelder1.jpg
Bildquelle:http://www.kraweuschuasta.at/media/images/zaunfelder1.jpg


auf den Zentimeter genau muß er Anfangs eh net stehen, das haben wir dann beim Zaunbauen genau ausgerichtet.

lg Wolfgang


11.3.2018 15:44


uzi10 schrieb: Also ja bei uns in zb nö muss auch überall der zähler von aussen von der strasse zugänglich sein


Der Zähler muss nicht frei zugänglich sein.


MissT schrieb: Der Kabelübergangskasten: Für Energieversorger als auch Hausbesitzer zugängliche Stromeinspeisung ins Haus, z. B. in der Außenmauer und von außen zugänglich.


Auch der Kük muss nicht von außen zugänglich sein.

Das muss man sich mit seinem Energieversorger ausmachen.

Grundsätzlich ist es ihnen ab der Vorzählersicherung im Übergabekasten ab der Grundgrenze eher egal. Und das ist der einzige Bereich wo der EVU immer rein können muss bzw. auch nur er kann. Und alle 3 Jahre braucht der EVU Zugang zum Zähler wegen der Ablesung.
11.3.2018 15:52
Und den KÜK kannst du dir bei gescheiter Planung eigentlich auch sparen.
11.3.2018 16:12
Ich bin mir eben nicht sicher, was ich meine 

Die EVN meinte, ich müssen mit einem Partner-Elektriker einen Antrag stellen. Einen dieser habe ich angeschrieben und der meinte eben, das Bauprovisorium würde er neben den Kabelübergangskasten stellen. 

Alternativ, gleich einen freistehenden Zählerkasten.

Nur was ist jetzt in einem Kabelübergangskasten, wenn da kein Zähler drinnen ist?

Btw, derzeit steht noch gar nichts am Grund.
11.3.2018 16:13
@kraweuschuasta
Was befindet sich jetzt alle in dem Kasten außen?
11.3.2018 16:53
@Tic
vom EVN Kasten der irgendwo bei der Strasse steht legt der Elektriker ein Kabel zu deinen Grundstück was so lange sein muss bis es ins Haus reicht bzw. außen wo der KÜK an der Fassade gesetzt wird. Ich würde dir anraten an diesem Kabel das Bauprov. anzuschließen und später dann das Kabel zum KÜK legen das der Zähler im Haus montiert wird. Der Kasten für die Aussenmontage für den Zähler etc. kostet einiges (je nachdem was man nimmt) und ist in meinen Augen keine Augenweide. Du kannst dich aber auch gerne per mir persönlich melden. Siehe Profil.



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]