» Diskussionsforum » Bauforum

Bodenbelag: Höhe ?

6 Beiträge | letzte Antwort 12.3.2018 | erstellt 9.3.2018
Folgende Situation:
Im Vorhaus werden Fliesen verlegt. Von dort geht die Tür hinein in den Wohn- und Küchenbereich und von dort eine Tür weiter ins Schlafzimmer. Im Schlafzimmer soll ein Parkettboden verlegt werden.

Es wird eine KWL geben, wobei der Wohn- und Küchenbereich vom Rest abgeschlossen sein soll, d.h. die Türen ins Vorhaus und ins Schlafzimmer sind keine Durchströmtüren, also diese Türen sollten dicht sein.

Der Estrich ist überall gleich hoch. Es ist eine Bodenheizung verlegt.

Jetzt ist die Frage wie hoch die Bodenbelege sein sollten.

Die Fliesen im Vorhaus haben ungefähr 1,5 cm Höhe. Sollen oder müssen die Beläge im Wohn-/Küchenbereich niedriger sein ? Und muss der Belag im Schlafzimmer noch einmal niedriger sein ?

Wenn der Parkettboden im Schlafzimmer ungefähr 1,2 cm hat, dann müsste der Boden im Wohn-/Küchenbereich irgendwo zwischen 1,5 und 1,2 cm liegen, oder ?

Wie kommt man auf diese Höhe bei einem Vinylboden, der nur 0,5 cm hat ?
10.3.2018 0:05


Infos schrieb: Es wird eine KWL geben, wobei der Wohn- und Küchenbereich vom Rest abgeschlossen sein soll, d.h. die Türen ins Vorhaus und ins Schlafzimmer sind keine Durchströmtüren, also diese Türen sollten dicht sein.


wie kann man ins/aus schlafzimmer keine durchströmung haben???
wenn die luft nicht raus kann, kommt sie nicht rein. dann erübrigt sich der sinn der kwl.


Infos schrieb: Wenn der Parkettboden im Schlafzimmer ungefähr 1,2 cm hat, dann müsste der Boden im Wohn-/Küchenbereich irgendwo zwischen 1,5 und 1,2 cm liegen, oder ?

Wie kommt man auf diese Höhe bei einem Vinylboden, der nur 0,5 cm hat ?


wir haben einen fließestrich. alles gleich eben. die fliesen dünner als parkett. fliesenleger hat den boden mit leichtem gefälle erhöht, damit anschluss nahtlos ist.
wir haben auch parkett 11mm zu parkett 14mm übergang. das hat der parkettleger im türbereich mit gefälle gemacht.
der "niedrigere" muss sich um anschluss an der "höheren" kümmern, sonst hast ein stüfchen
10.3.2018 0:32


brink schrieb: wie kann man ins/aus schlafzimmer keine durchströmung haben???


Das Schlafzimmer hat seine eigenen Zuleitungen.
10.3.2018 7:43
d.h. zu- UND abluft im schlafzimmer?
das ginge auch. aber irgendwie stelle ich mir den luftaustausch im gesamtgebäude schwierig vor. bspw haben wir in wcs, bädern und küche abluft. die zuluft kommt hauptsächlich aus schlafräumen/aufenthaltsräumen - da dort primär frischluft nötig ist. rest der räume werden nur als übergang durchströmt. funktioniert auch sehr gut. wenn genau die zulufträume versiegelt werden, stelle ich mir den ausreichenden luftaustausch in anderen räumen schwierig vor. ausser, es sind ohnehin in allen räumen dezentrale kwl, die sich jeweils um den eigenen raum kümmern...


11.3.2018 20:01
Die Zuluft ist im Schlafzimmer. Die Abluft ist im Bad daneben.

Im Wohn/Küchenbereich ist die Zuluft 1x im Wohnzimmerbereich und 1x bei der Essecke und die Abluft 2x im Bereich der Küche.
11.3.2018 21:44


Infos schrieb: Wie kommt man auf diese Höhe bei einem Vinylboden, der nur 0,5 cm hat ?


Vynil hat 9,5 mm, 10 mm werden gerechnet für Waagriss.
12.3.2018 23:02
wir haben auch parkett 11mm zu parkett 14mm übergang. das hat der parkettleger im türbereich mit gefälle gemacht. 

Richtig so! Es dürfen keine Stolperfallen entstehen!



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]