» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum

Konstruktive Kritik zum Entwurf

18 Beiträge | letzte Antwort 5.9.2018 | erstellt 9.3.2018
Hallo,

ich bitte um eure Meinungen zum Entwurf unseres EFH.

Das Büro im EG soll als Schlafzimmer im fortgeschrittenen Alter dienen.
Schiebetür beim Kachelofen soll Essbereich vom Wohnzimmer abgrenzen
Zu unserem Grundstück:  wir sind auf einer erhöhten Position wo mit starkem Westwind zu rechnen ist, darum wird der Terassenbereich sicher noch verändert um bei Windgang den Südbereich abgrenzen zu können.
Die Terassenspitze liegt SSW
Die Garageneinfahrt liegt westlich
Das Haus wird unterkellert
Wohnzimmer muss sicherlich aufgrund der Situation Couch, Wohnwand adaptiert werden

 Vielen Dank Konstruktive Kritik zum Entwurf Konstruktive Kritik zum Entwurf
9.3.2018 23:00
mit der positiondes fensters im schrankraum nimmst dir extrem viel stellfläche - das alles nur wegen der aussenoptik?
ich würde fenster immer von innen nach aussen planen und dann gegebenenfalls adaptio en durchführen und nicht umgekehrt. du wohnst schließlich drinnen und nicht draußen
9.3.2018 23:06
Hallo  und danke erstmal für deinen Beitrag :)

Wie würdest du das Fenster platzieren?
Wir hätten ursprünglich im EG bei der Sitzecke ein Eckfenster angedacht, jedoch hätten wir das ja dann im OG auch fast machen müssen.
Irgendwo muss ich ja im Schrankraum ein Fenster einbauen oder?
9.3.2018 23:42
an fenstern hast du generell nicht gespart. wenn du die alle mit sonnenschutz ausstatten möchtest wird das richtig teuer. der putzaufwand ist auch größer. zb stiegenhau - lieber eines in die mitte. sz hinter dem bett - nur eines, dafür breiter usw.
zum sr: fenster einfach schmäler machen und so ausrichten, dass es zwischen den kästen platz findet.
das untere machst halt breiter, sodass zumindest eine laibung übereinanderliegt


10.3.2018 11:08
Das Fenster in der Garage an der Ostseite würd ich weglassen (Stellfläche). Was bringt der Vorsprung der Garage nach Osten?
Die Fensterpositionen würde ich noch überdenken (Wohnzimmer/Kinderzimmer/Schlafzimmer).
Im Wohnzimmer wären mir das zu viele Fensterflächen, ich sitze persönlich nicht gern mit dem Rücken zur Verglasung bzw. mag Betten nicht vor dem Fenster. Gleiches Thema bei der Sitzbank beim Esstisch, lieber keine Bank dafür freistehend im Raum?
Der Gang/Eingangsbereich im Vorzimmer ist sehr groß, aber du hast kaum Fläche für Garderobenmöbel oder sonstige Stauraummöglichkeiten.
Eingang zum WC liegt im "Schmutzbereich", aber das ist natürlich schwer zu vermeiden, wenn man ein Fenster will.
Ein Schrankraum braucht meines Erachtens kein Fenster.
Gang im Obergeschoß würde ich auch mit Parkett ausführen.

Viel Erfolg weiterhin!
10.3.2018 15:32
Hallo und danke für eure Vorschläge
Wir haben jetzt ein paar Fenster gestrichen bzw. im SZ auf 2 eines gemacht.
Das Fenster ostseitig in der Garage wurde gestrichen, sowie das Fenster nordseitig im Bad.
Wir wollen bewusst einen Esstisch mit Sitzbank, das bleibt wohl so :D
Ich hätte schon gern Tageslicht im Schrankraum, sonst muss man ja zu jeder Zeit durch den dunklen bzw. beleuchteten Raum ins SZ gehen.

Ja das WC ist so ein Punkt, nicht ideal gelöst aber irgendwo müssen wir da einen Kompromiss machen. Eventuell wird das Haus noch Richtung Süden verlängert und Richtung Westen leicht verkürzt um den Gang zu verkleinern, wobei bei unserer Konstellation mit dem Ofen nicht viel Spielraum ist

Falls euch noch mehr einfällt, immer her damit :D
10.3.2018 17:23
achja und der Vorsprung der Garage nach Osten dient der Auflockerung, da sonst eine riesige gerade Fläche entstehen würde
10.3.2018 19:27
Hallo, wir  Sind auch noch ganz am Anfang unserer Planung und gerade dabei unseren Grundriss zu optimieren. Euer Grundriss gefällt mir sehr gut, ich würde nur vielleicht das untere WC  etwas vergrößern und noch eine Dusche rein bauen, falls ihr das Büro wirklich einmal als Schlafzimmer im Alter nutzt und so auf einer Ebene wohnen wollt.
10.3.2018 23:18
Hallo Ani, danke für deinen Beitrag

Eine Dusche haben wir im Wirtschaftsraum im EG miteingeplant, ist vielleicht nicht so gut erkennbar
2.9.2018 11:16
Konstruktive Kritik zum Entwurf Konstruktive Kritik zum Entwurf

hier ist jetzt der finale Stand.
Es hat sich noch ein bisschen was getan:
Speis ist weggefallen (da wir über einen Keller verfügen werden und die Treppe nicht weit entfernt ist)
Über der Terrasse haben wir jetzt ein Flachdach angetragen (ohne Balkonnutzung)
Schlafzimmer oben haben wir gedreht

Um Meinungen dazu wird gebeten :)

LG
2.9.2018 13:42
Meine Ideen und Vorschläge:

EG: 
+ Mir wäre der Stauraum in der Garage etwas zu knapp: Werkzeug, Rasenmäher, Fahrräder, Pflanzen & Gartenmöbel überwintern etc. etc.
+ Das Büro soll im Alter mal Schlafzimmer werden: Prüfe mal, ob da überhaupt mit der abgemauerten WC-Ecke ein Doppelbett reinpasst - ich glaube nicht. Auch ein Kleiderschrank sollte noch Platz finden. Ich nehme an, dass dann auch der HWR das Hauptbad werden soll - die Schleusenfunktion zwischen Garage und Wohnung ist dann aber sicher sehr störend.
+ WC-Tür muss nach außen aufgehen, kollidiert dann aber mit der HET. Ich würde den Großteil der Nische zwischen Haus und Garage zum Haus dazu nehmen und die Außenmauer entsprechend versetzen: HET würde nicht mehr mit WC-Tür kollidieren, der fehlende Platz für eine Garderobe wäre geschaffen, Schleusentür zur Garage könnte ebenfalls dort hin gehen, Schmutzbereich wäre besser abgetrennt. 
+ Die Streichung der Speis würde ich mir noch mal durch den Kopf gehen lassen. Ihr hättet genug Platz, sie wäre sogar N-seitig, sie ist sehr praktisch und sorgt für zusätzliche Ordnung und kurze Wege. Wir haben eine Kombi aus Speis und AR im EG, aber nicht direkt von der Küche abgehend - ist okay, aber nicht ideal. Wenn ihr aber auch noch in den Keller gehen müsst ... Wir haben momentan ein paar Obst- und Gemüsevorräte im Keller, und uns freut es gar nicht recht, die holen zu gehen.

OG:
+ WC: Tür muss nach außen aufgehen. Handwaschbecken besser an die Mauer zum Bad. Auf gute Schallentkopplung zum Kinderzimmer achten.
+ Die Terrassenüberdachung würde ich so wie die Bodenplatte auf der Südseite nach hinten ziehen: Zum einen hättet ihr dann eine bauliche Beschattung der Terrassentür im EG - Raff ist ja oben, wenn ihr aus- und eingehen wollt. Zum anderen könntet ihr dann im Elternschlafzimmer statt des S-Fensters eine Terrassentür machen. Ich finde es fast schon ein Sakrileg, so ein Terrassenmöglichkeit nicht zu nutzen, und sei es nur zum Wäschetrocknen. Ihr bräuchtet halt eine Absturzsicherung. Alternativ, wenn es nur um eine einfachere Begehbarkeit gehen soll: Dreh-Kipp-Sperre (= Drehfunktion mit Schlüssel sperrbar) an der Terrassentür. Wenn die Kinder älter sind, wären die über einen Terrassenzugang sicher auch sehr froh. Bis dahin könnte auch hier eine Drehkippsperre dafür sorgen, dass es zu keinen Überraschungen im Elternschlafzimmer kommt ...

Aber sonst: Ein gelungener Entwurf m. M. n.!
2.9.2018 22:39


mephisto6 schrieb: Speis ist weggefallen (da wir über einen Keller verfügen


Ein Keller kann für mich kein Ersatz für eine Speis sein, noch dazu bei einer offenen Küche. Wir haben die Tür zur Speis (bei uns im HWR integriert) in Verlängerung der Insel und gehen da so oft rein. Vorratsschrank, Gefrierschrank, Putzmittel, Mülltrennung. Besen.

Kann man natürlich alles in eine Küche integrieren, aber ob das so clever ist.
3.9.2018 9:40


MissT schrieb: EG: 
+ Mir wäre der Stauraum in der Garage etwas zu knapp: Werkzeug, Rasenmäher, Fahrräder, Pflanzen & Gartenmöbel überwintern etc. etc.


Die Garage ist für uns eigentlich schon riesig 
Gartenmöbel wollen wir sofern möglich bei der überdachten Terasse lagern



MissT schrieb: Das Büro soll im Alter mal Schlafzimmer werden: Prüfe mal, ob da überhaupt mit der abgemauerten WC-Ecke ein Doppelbett reinpasst - ich glaube nicht. Auch ein Kleiderschrank sollte noch Platz finden. Ich nehme an, dass dann auch der HWR das Hauptbad werden soll - die Schleusenfunktion zwischen Garage und Wohnung ist dann aber sicher sehr störend.


Die größe des Büros sollte noch ausreichen, haben wir uns so schon angesehen. 
Der HWR soll nicht das Hauptbad werden, hier sollte nur eine Notdusche rein (im Alter wird man sowieso einmal renovieren müssen, da wird dass dann eventuell anders sein)



MissT schrieb: + WC-Tür muss nach außen aufgehen, kollidiert dann aber mit der HET. Ich würde den Großteil der Nische zwischen Haus und Garage zum Haus dazu nehmen und die Außenmauer entsprechend versetzen: HET würde nicht mehr mit WC-Tür kollidieren, der fehlende Platz für eine Garderobe wäre geschaffen, Schleusentür zur Garage könnte ebenfalls dort hin gehen, Schmutzbereich wäre besser abgetrennt. 


Diesen Vorschlag hatten wir bereits mit unserem Planer besprochen, großer Nachteil ist halt der immer größer werdende Wohnraum.
Die Eingangstür wird vermutlich noch etwas versetzt damit sich das mit dem WC ausgeht.


MissT schrieb: + Die Streichung der Speis würde ich mir noch mal durch den Kopf gehen lassen. Ihr hättet genug Platz, sie wäre sogar N-seitig, sie ist sehr praktisch und sorgt für zusätzliche Ordnung und kurze Wege. Wir haben eine Kombi aus Speis und AR im EG, aber nicht direkt von der Küche abgehend - ist okay, aber nicht ideal. Wenn ihr aber auch noch in den Keller gehen müsst ... Wir haben momentan ein paar Obst- und Gemüsevorräte im Keller, und uns freut es gar nicht recht, die holen zu gehen.


Wir wollten Anfangs auch die Speis. Mit der Insel und dem Esstisch im Eck wäre es aber sehr eng geworden, daher musste die Speis weichen um etwas großzügiger zu werden. 



MissT schrieb: + WC: Tür muss nach außen aufgehen. Handwaschbecken besser an die Mauer zum Bad. Auf gute Schallentkopplung zum Kinderzimmer achten.


Ist das dann nicht ein Problem wenn im unteren WC das Waschbecken auf der anderen Seite ist?


MissT schrieb: Die Terrassenüberdachung würde ich so wie die Bodenplatte auf der Südseite nach hinten ziehen: Zum einen hättet ihr dann eine bauliche Beschattung der Terrassentür im EG - Raff ist ja oben, wenn ihr aus- und eingehen wollt. Zum anderen könntet ihr dann im Elternschlafzimmer statt des S-Fensters eine Terrassentür machen. Ich finde es fast schon ein Sakrileg, so ein Terrassenmöglichkeit nicht zu nutzen, und sei es nur zum Wäschetrocknen. Ihr bräuchtet halt eine Absturzsicherung. Alternativ, wenn es nur um eine einfachere Begehbarkeit gehen soll: Dreh-Kipp-Sperre (= Drehfunktion mit Schlüssel sperrbar) an der Terrassentür. Wenn die Kinder älter sind, wären die über einen Terrassenzugang sicher auch sehr froh. Bis dahin könnte auch hier eine Drehkippsperre dafür sorgen, dass es zu keinen Überraschungen im Elternschlafzimmer kommt ...


Der Hauptausgang zur Terasse ist über die große HST im Wonzimmer. Die Tür in der Küche dient eher als Zweitausgang.
Wenn wir hier auch noch überdachen benötigen wir wieder 2 Betonsteher mehr, das sind ja jetzt schon 5 Stück 
Der Balkon ist natürlich schön aber die Absturzsicherung gefällt uns einfach gar nicht. Weder als Geländer noch als hochgezogene Mauer.
Ich denke wenn die Kinder groß genug sind, sind die da sowieso einfach draußen. So wäre das zumindest bei mir gewesen

3.9.2018 10:10
Hallo
Ich habe bei meinen beiden WCs im Haus jeweils einen Deckenventilator welcher auch am Spülkasten angeschlossen ist und daher direkt von der Klomuschel den Geruch absaugt. Das funktioniert so gut, dass wir bis jetzt noch nie eines der Klofenster zum Lüften öffnen mussten.
Ich würde daher auf das WC-Fenster verzichten und das WC von der Schmutzzone entfernen.
Weiters würde mir das Wohnzimmer zu klein sein. Ich würde daher versuchen den ungenützen Platz vom Esszimmer irgendwie auf das Wohnzimmer zu übertragen.
Ich finde ebenfalls den Gang nicht gut gelöst: zu groß aber zu wenig Platz für die Garderobe.
mfg
Sektionschef
3.9.2018 13:36


Sektionschef schrieb: Ich habe bei meinen beiden WCs im Haus jeweils einen Deckenventilator welcher auch am Spülkasten angeschlossen ist und daher direkt von der Klomuschel den Geruch absaugt.


Hi,
ich würde dich bitten, kurz zu erklären, gerne auch mit Bild, wie der Anschluss am Spülkasten aussieht, bzw. funktioniert. Das klingt auf jeden Fall interessant!
Danke!
3.9.2018 15:38


lagune schrieb: ich würde dich bitten, kurz zu erklären, gerne auch mit Bild, wie der Anschluss am Spülkasten aussieht, bzw. funktioniert.


Das ist recht einfach: In das Rohr zwischen Spülkasten und Klomuschel, wo das Spülwasser beim Spülen in die Muschel durchrinnt, kommt ein T-Stück, an welches ein Rohr zu einen Deckenventilator geführt wird. Soweit ich mich erinnere ist das ein DN50 Rohr. Der Deckenventilator saugt dann die Luft aus der Klomuschel, also am "Entstehungsort", direkt ab. Kann unabhängig vom verwendeten Spülsystem(Geberit, Tece, etc.) eingebaut werden, empfehlenswert ist es aber bei Unterputzspülsystemen, da man dann das zusätzliche Rohr zum Ventilator ebenfalls unter Putz hat und nicht sieht.
Einzige Besonderheit ist, man muss einen Unterputzdeckenventilator einbauen, der neben der Raumluft auch die Luft von einem zusätzlichem Anschluss absaugen kann, diesen gibt es zB. von Limodor(zB. https://www.limot.com/shop/limodor-c/uebersicht.html), ich habe meine damals bei redring(www.red-ring.at) gekauft.
Die Deckenventilatoren gehen bei mir automatisch mit dem Klolicht an, mit der Wirkungsweise bin ich sehr zufrieden. 
mfg
Sektionschef
 
4.9.2018 7:14
Danke für die Erklärung, klingt nach einem guten System!
5.9.2018 11:11
bei der nische am eingang wünsche ich euch viel spaß beim reintragen langer gegenstände vor allem beim einzug die möbel   über die schleuse/wirtschaftsraum wirds ein bssichen besser, aber ideal ist das auch nicht

könnte man hier nicht die Garage noch etwas mehr nach hinten schieben, damit man hier diese nasche etwas entschärft?

bezüglich nach außen aufgehende WC Türe und die daraus entstehende kollision mit der eingangstüre: das haben wir genauso, aber ihr selbst werdet zu 99% über die garage und durch den wirtschaftsraum ins haus gehen (wir haben auch eine schleuse) und ein besucher der ins haus will, klingelt oder klopft, und man muss sowieso aktiv von innen aufsperren, also gibts da keine großen zufälle, dass hier beide türen "einfach so" aufgemacht werden!!!
5.9.2018 13:24
Große Möbel etc kann man ja auch über die Terrassentüre reintragen...
mfg
Sektionschef



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]