» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Soleleitungen undicht nur bei Kälte

14 Beiträge | letzte Antwort 15.3.2018 | erstellt 8.3.2018
Hi Leute,

Habe ein sehr komisches Problem an meinem Flächenkollektor.

Vor 2 Wochen das erste Mal Soledruck niedrig.
Viel dann auf 0 bar runter. 

Letzte Woche als es noch sehr kalt war versuchte ich mit dem Installateur den Druck wieder zu erhöhen. Haben mit Sole auf 1,9 bar gefüllt (mehr Sole hatten wir nicht mehr da) und dann ist der Druck innerhalb ca. 15min wieder stark abgefallen bis wieder 0 bar.

Im Soleverteilerschacht im Garten haben wir dann Sole festgestellt (schmeckt man und fühlt man ja) konnten aber nichts sehen wo es genau austrat.

Wir haben dann vereinbart wenn es wärmer ist die Sache genau anzusehen da die Anlage auch so noch lief.

Heute haben wir wieder auffüllen versucht um mal den Fehler zu finden (allerdings mit Wasser) da wir eine Undichtheit beim Verteiler muten.

Heute aufgefüllt auf 2,5 bar - Druck hält.
Mit weniger Druck versucht - Druck hält.
Mit sogar 4,5 bar versucht - Druck hält.
Druck jetzt auf 2,5 bar wieder runter - Druck hält.

Ist uns ehrlich gesagt ein Rätsel denn letzte Woche war es definitiv Sole die ausgetreten war. Vor dem Füllen letzte Woche war der Schacht jedoch trocken das heißt es war auch sicher die frische Sole die wir eingefüllt haben.

Hat schonmal jemand sowas gehabt das Leitungen oder ein Verteiler nur bei Minusgraden undicht waren?

Da mittlerweile die Heizung nur noch per E-Heizstab läuft wollen wir das natürlich rasch beheben.

lg

 
8.3.2018 10:14
Genau dasselbe vor 3 Wochen gehabt! Aud einmal 0 Soledruck! Bekam einen Anruf von Vaillant, sonst hätte ich gar nicht aufgepasst, ob die WP läuft.
Nach der Spätschicht in den Verteilerschacht geleuchtet, sieha da, eine Grünliche(?) Flüssigkeit unterhalb eines Holländers. war mir leichter, im Schacht den Fehler zu finden. Nächsten Tag kam eh der Installateur, die Hölländerdichtung getauscht, war etwas verformt, muss schon beim einbauen etwas verschoben worden sein. Beim Füllen des Kollis wurde auch mit höherem Druck getestet, war alles dicht! Und nach 2,5 Jahren kannst sagen, von Normaldruck (1,7 bar) innerhalb von ein paar Stunden auf Null. Da war es aber nicht so kalt, so um die - 2 Grad herum, was ich mich erinnere! Im Schacht waren sicher keine Minusgrade!
Wie alt ist der Kolli?
8.3.2018 11:39
Kollektor ist jetzt ca 7 Jahre
8.3.2018 15:27
Von wo habt ihr die Soleflüssigkeit? Bei uns ist sie mit der Vaillant WP mitgeliefert worden. Vielleicht verträgt sich so manche Sole nicht mit den Dichtungen im Verteiler? 


8.3.2018 19:02
Die Flüssigkeit kam vom Installateur und die haben eigentlich viele drinnen. 

Type ist Tyfocor L
8.3.2018 23:07
Blauer Kanister ist es bei uns auch. Muss morgen nachschauen was draufsteht!
9.3.2018 9:56
das problem tritt bei soleverteilern auf wenn es besonders kalt ist (hoher entzug) oder der kollektor oder der verteiler stark vereist ist. das eis verformt den verteiler in den fugen und drückt ihn undicht.

komme gerade von einem wp-kongreß und da war das auch thema von dem einige angesichts der kalten woche berichtet haben.

abhilfe ist verteiler kältedämmen, oft liegen diese im schacht aber im wasser...

am besten ist ohne veteilerschacht im außenbereich zu bauen. ist im efh-bereich unnötig und teuer...
9.3.2018 12:07
Schnee draufhauen, Schnee isoliert auch! Und eindacher durchzuführen!
15.3.2018 11:09
Danke Dyarne für den Input - hatte ich auch so ähnlich vermutet aber ich hab mittlerweile doch den Fehler gefunden.

Der Druck ist dann nämlich doch wieder abgefallen (ohne dass der Solekollektor in Betrieb war - wir heizen leider derzeit rein elektrisch aufgrund des Schadens). Hat aber relativ lange gedauert diesmal. Innerhalb eines Tages von 2,5 auf 0,3 bar laut WP bzw. 0 bar laut analogem Manometer).

Vorgestern bin ich dann nochmal selbst in den Schacht runter. Vorher in der Wärmepumpe im Diagnosemenü die Quellenpumpe manuell aktiviert sodass diese eine Zirkulation im Solekreis sicherstellt.

Im Schacht dann den Kugelhahn am Rücklaufverteiler (den ich in Verdacht hatte) zugedreht. Dann hat man plötzlich schön gesehen dass am Anschluss vor dem Kugelhahn die Sole richtig rausläuft. Der Schlauch war einfach im Anschluss komplett undicht. Drehte man wieder auf war fast kein Austritt mehr zu merken.

Grund warum das undicht wurde dürften Setzungen im Erdreich gewesen sein die entsprechende Belastung auf die Verschraubung ausgeübt haben sodass diese undicht geworden ist.

Heute wird alles behoben und im Zuge dessen die Verteiler vom Boden an die Schachtwand montiert und die Leitungen entsprechend verlängert sodass keine Belastungen mehr auf den Anschlüssen liegen.

Dann sollte dauerhaft Ruhe sein hoffentlich.
15.3.2018 11:10


altehuette schrieb: Schnee draufhauen, Schnee isoliert auch! Und eindacher durchzuführen!


Wäre auch ne Idee . Aber Schnee kriegen wir wenn dann frühestens wieder am Sonntag hier bei uns.
15.3.2018 12:30
servus topstyling,


topstyling schrieb: Dann hat man plötzlich schön gesehen dass am Anschluss vor dem Kugelhahn die Sole richtig rausläuft. Der Schlauch war einfach im Anschluss komplett undicht...

ist das eine plassonverschraubung am kugelhahn?

Soleleitungen undicht nur bei Kälte

die kann auch durch eis im spalt gelockert werden...


topstyling schrieb: ...die Verteiler vom Boden an die Schachtwand montiert und die Leitungen entsprechend verlängert sodass keine Belastungen mehr auf den Anschlüssen liegen...

guter ansatz!


topstyling schrieb: wir heizen leider derzeit rein elektrisch aufgrund des Schadens...

autsch!
kollektor oder wp oder peripherie?

warst du nicht der erste mit dem V-update/platinentausch nachdem dann die kühlung funktioniert hat?

15.3.2018 12:31


altehuette schrieb: Schnee draufhauen, Schnee isoliert auch!

ja, erprobterweise...

aber was nutzt das uns flachlandtirolern?

bei dir auf der alm geht das ...
15.3.2018 16:24
Hallo Dyarne,

nein bei mir wars ne Isoflo Verschraubung die da undicht war und dahinter sitzt ein normaler Edelstahl oder Rotguß Kugelhahn.

Die Kunststoffanschlüsse habe ich nur bei den Anschlüssen am Verteiler wo die Leitungen des Kollis reingehen aber die werden jetzt beim Umbau auch gleich gegen Isoflo ersetzt.

Wie gesagt gehen wir von Spannung durch Erdreichsetzungen aus da es da wirklich auch aussieht wie wenn die Leitung schräg in den Anschluss reingeht und das war am Anfang sicher nicht.

WP und Kollektor sind in Ordnung nur eben der Anschluss am Soleverteiler (Rücklauf) ist undicht wie es aussieht.

Leider heizen wir seit fast 2 Wochen elektrisch da aufgrund der Kälte unten im Schacht noch alles vereist war. Selbst heute musste da nach 2 Wochen noch das Eis weggekloppt werden.

Bzgl. Platinentausch:
Ne - Kühlung hat bei mir schon immer anstandslos funktioniert. Muss jemand anderes gewesen sein.
15.3.2018 16:37
alles klar, danke...
15.3.2018 21:58


dyarne schrieb: aber was nutzt das uns flachlandtirolern?


Ausrede! Für was gibts Schneekanonen!
Ja, Schnee ist ein gutes Isoliermaterial! Jetzt bei den letzten extremen Minusgraden war der Boden offen, es war aber nicht extrem viel Schnee, Maulwurf und co. hat seine Grabarbeiten weiter fortgesetzt.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum